SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.01.2017, 00:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.02.2011, 12:49 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
...leider nicht mit der hübschen Yasuko aus der Aster-Exportabteilung, sondern nur mit der B-Shay, die als Fertigmodell vor mir auf dem Tisch steht. Ich habe aber heute nur den Bausatz -in der grünen Kiste - abgeholt und mir dazu einigen fachmännischen Rat von dem Vertriebsingenieur, der neben mir steht, eingeholt (habe leider seinen Namen vergessen). Schon seit Monaten hatte ich Gefallen an dieser Neuauflage der Shay gefunden, wollte aber eigentlich in die Regner RhB-Mallet investieren. Nun, da diese frühestens in 2012 kommt, habe ich mir die Shay gegönnt, obwohl dieses Thema überhaupt nicht in meinen Elektro- und Dampf-RhB-Fuhrpark passt. Mich fasziniert einfach der Dampfmotor mit seinem Antriebsgestänge - 12 Arbeitstakte/Auspuffschläge auf eine Radumdrehung.....

Diese Shay gab es von Aster schonmal vor so 35 Jahren als Spiritusmodell, nun hat sie Gasfeuerung. Das Vorbild lief in Taiwan auf der Alisan/Alishan Mountain Railway - am besten mal googlen!

Die Verpackung ist optimal, alles wie ein Geschenk eingetütet, dazu 15 DIN A3-Explosionszeichnungen plus ein englisches Manual. Selbst zwei Stück eines Code 250 Gleises zum Aufstellen sind dabei, ebenso Schmirgelleinen etc.

Ich habe noch keine Ahnung wieviel tausend Teile in den Tüten sind, werde wohl die kommenden Wochen nutzen, die Lok zusammen zu bauen, sofern es meine knappe Zeit zulässt. Natürlich berichte ich hier über den Fortschritt.

Gruß aus Fernost,

Andreas

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.2011, 13:09 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 16:14
Beiträge: 548
Wohnort: Eugendorf (A)
Hallo Andreas

Das nenn ich mal einen Bausatz. Ist sicher nicht ganz billig.

Aber wenn man bedenkt das Du direkt beim Hersteller eingekauft hast, und somit alle Zwischenhändler auschaltest kostet die Maschine sich weniger als hier in Europa.

Die Explosionszeichnungen sehen gut aus, da erübrigt sich sicher teilweise der Textteil der Bauanleitung.

Gutes Gelingen wünscht, Gerald :wink:

_________________
Zwisch'n Soizburg und Bod Ischl ....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.2011, 14:28 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
Hallo Gerald,

Du hast Dich ja auch vor wenigen Tagen als Shay-Fahrer geoutet, da haben wir ja einige Gemeinsamkeiten!

Was die Kosten betrifft, Markenware, und da zähle ich Aster dazu, kostet überall auf der Welt gleichviel (Betonung auf "viel"). Wir sind halt nicht an der Textil-Resterampe in Metzingen...

Der lokale Markt in Japan ist für Aster extrem schwierig. Modellbahn findet meistens elektrisch und dann in kleinem Maßstab statt - wenn man mit Kindern und Opa, Oma auf 60m2 lebt, ist Spur Z schon groß!

Dennoch, ich freue mich immer wieder über den Enthusiasmus und die Freundlichkeit, mit der man bei Aster empfangen wird, es ist so familiär, daß man gerne wiederkommt.

Habe den Tag heute, ich bin ja 8 Std. im voraus, mit einem Sashimi-Sushi Dinner (und einem guten Glas Wein) beendet.

Gruß,

Andreas

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.02.2011, 14:11 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
Hallo,

habe heute mal mit der Montage angefangen. Da hier am 11. Feb. Feiertag ist - Staatsgründungstag - und es auch ununterbrochen schneite - ist mir dies nicht schwergefallen. Die Zeichnungen und Anleitungen sind extrem detailliert, fast überfrachtet, dazu gibt es umfangreiche Stücklisten für jeden Teilbauschritt. An Werkzeugen braucht man nur einen kleinen Kreuzschlitzschraubendreher, Pinzette, Loctite 222, 1000er Schmirgel zum Kantenbrechen und dünnes Öl, dazu etwas Feinmotorik für die Winzschrauben. 156 Stück M2x4 und so geht das weiter. Es sind auch viele Exoten dabei, M1,7 und M2,6 mit Inbus 1,3mm. Leider sind fast alle Schrauben Kreuzschlitz, auch im Sichtbereich, da werde ich bei Gelegenheit mal mächtig umrüsten, damit das optische Erscheinungsbild besser wird. Laut Aster habe man die Kreuzschlitzschrauben mit Rücksicht auf die US Kundschaft verwendet, was immer das heißen mag. An einigen Stellen habe ich gleich M2 Inbusschrauben verwendet.

Passen und Fügen? - Fehlanzeige, bei Aster passt alles, auch habe ich bisher kein Fehlteil bemerkt (ich habe da so meine Erfahrungen...). Dennoch, eine Lagerhaltung, siehe Foto, hat an der Kante Ausbrüche und auch das Gewinde innen ist nicht perfekt.

Hier nochmal die perfekten Verpackungen, dann ging es mit der Kurbelwelle los. So nach 2 Std. war sie dann zusammen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Ausruhen habe ich dann am Rahmen gewerkelt, leider sind auch hier im Sichtbereich zuviele Kreuzschlitzschrauben.

Bild

Bild

Danach ging es an die Trucks.

Bild

Bild

Bild

Das war so richtig erholsam, alles hat gepasst. Die Trucks sind gefedert, jedoch sind die Federn so hart, daß dies wohl in der Praxis nicht zum Tragen kommt. An der vorderen Achse des hinteren Trucks sitzt der Exzenter für die Speisepumpe. Ursprünglich war diese mal an der Kurbelwelle, aber man hat dies verworfen.

Mehr demnächst,

Gruß.

Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.02.2011, 14:50 
Offline
Inaktiv
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2011, 14:10
Beiträge: 89
Wohnort: Lünen, NRW (D)
Ich sage jetzt schon einmal danke für den Anfang dieses schönen Bauberichtes. Bitte immer schön weiter fotografieren und gaaaaaanz nah ran mit der Kamera... Diese Shays sind einfach zu schön...

_________________
Dampfende Grüsse vom Peter
aus Lünen an der Lippe
-----------------------------------------------------------

Meine Finger sagen, Dampf sei das heisseste Hobby das sie kennen würden...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2011, 14:30 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
So, heute ging es weiter mit den Zylindern und Co. Die Schieberspiegel, das zeigen auch die Fotos, sind noch recht rau und müssen erstmals geläppt werden, gleiches gilt für die stirnseitigen Zylinderdichtflächen. Die Kolbenringe sind geschlitzt und aus unbekannten braunen Material, sie lassen sich leicht aufziehen. Die beigefügten Dichtungen sind aus "Fiber Material", kommen mir echt popelig vor. Man soll sie mit der beigefügten Dichtmasse montieren, ich habe sie erstmal nur mit Öl eingebaut.

Bild
Rechts unbearbeitet, in der Mitte bereits geläppt.

Bild
Hier sieht man die Kolbenringe

Bild
Bild
Der Schieber ist zweiteilig und hat eine durchgängige Stange, die mit einer Madenschraube aus Edelstahl geklemmt wird.

Bild
Die Kolbenstange wird an der Stopfbuchse mit einem Viton O-Ring gedichtet, die Schieberstange mit einem Paket aus 3 Winz-O-Ringen

Bild
Einen typischen Kreuzkopf gibt es nicht, vielmehr wird ein Zylindersegment in einem Rohr geführt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Einfach gelungen, die Einlass- und Auslassdampfleitungen.

Fortsetzung folgt, jedoch etwas langsamer, da ich kommende Woche geschäftlich unterwegs bin.

Gruss,

Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.02.2011, 16:50 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 649
Wohnort: Aalen (D)
Hallo Andreas,
Du machst zu dem Bausatz einen gelungenen Baubericht, weiter so!
In Karlsruhe hast Du ja schon angedeutet, dass du eine Asterlokomotive kaufst und ja Du hast recht, man bekommt immer das, was man bezahlt.Wirkliche Schnäppchen gibt es seltenst.
Ich finde die Qualität sieht sehr vielversprechend aus.Vor allem scheinen viele Lager mit Bronze ausgebuchst zu sein(Excenter, Schwinge, ...). :D
Ich bin von den EiWis aber die hohe Qualität der Modelle "gewohnt", dort fahren viele Asterloks...und die fahren nunmal wie eine 1.Viele Besitzer haben leider keine Fernsteuerung...damit könnte man die Maschinen noch eleganter laufen lassen(Langsamer Anfahren, mal eine "Langsamfahrstelle" einbauen, etc. ).Dass die Astermaschinen das könnten, da bin ich mir fast sicher.Ausprobieren solte man es(würde ich auch gerne persönlich übernehmen ;) )
Viel Spaß beim weiteren Zusammenbau.
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2011, 06:21 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
Hallo Andreas,

ich habe gestern beim Andampfen einen Alex kennen gelernt,
er hat eine Aster shay die deiner Shay ähnlich ist.
Leider ist bei ihm der komplette Dampfmotor verstellt.
Kannst du mir einen Scan deiner Bauanleitung,
sprich Exposionszeichnung und Einstellanleitung zu kommen lassen?

Gruß und Dank
Sascha / black.man(at)arcor.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2011, 08:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2008, 09:39
Beiträge: 105
Wohnort: Wien (A)
Hallo Andreas!
Du schreibst nicht nur einen wunderbaren Bericht vom Zusammenbau der Lok,
Du machst auch einmalige Fotos davon.Danke dafür.
LG
Walter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2011, 09:05 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.09.2009, 14:19
Beiträge: 62
Wohnort: Niederlande, nahe Aachen ;-)
Ja, das gewinde M2.4 und M2.6 gibt es nur ubersee!

Mittlerweile sind fotos mit der neuen achspumpe online.



Eine sehr schone Lok.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2011, 10:19 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 592
Wohnort: Tokyo (JP)
Und ein Gewindeschneider M1.7 als Reserve kann auch nicht schaden...

Bild

Die Achsspeisepumpe war urspruenglich von einem Excenter der Kurbelwelle angetrieben, das müßte man auf der Webseite von Aster noch sehen können. Auf dem Foto der Kurbelwelle (link von Southersteam) kann man den Excenter gut erkennen. Bei meinem Bausatz hat man den Excenter weggelassen und einfach das Lager um einen entsprechenden Bund verlängert.

Aster hat mir erklärt, daß man mit dem Kurbelwellenantrieb Probleme hatte.

Gruß,

Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.2011, 10:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 06:07
Beiträge: 875
Wohnort: Marktredwitz (D)
Hallo Andreas,

vielen Dank für den interessanten, mit guten Bildern versehenen, Baubericht Deines neuen Schätzchens.
Durch Zufall habe ich gestern eine alte Aster-Shay beim Uwe Herrmann gesehen die im Kundenauftrag überholt werden soll. Es ist schon imposant so eine Maschine einmal aus der Nähe zu sehen. Der Vergleich mit einem Uhrwerk ist gar nicht so abwegig.
Ich wünsche Dir viel Freude damit.

freundliche Grüße

Hannes

_________________
www.Dampf-Hobby.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Shay
Forum: Gasbefeuert
Autor: fjaellraev
Antworten: 9
...seit heute Besitzer einer neuen Mallet von Uwe Herrmann
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: lgbaustria
Antworten: 6
Bau einer Shay-Locomotive
Forum: Gasbefeuert
Autor: dampfklaus
Antworten: 152

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum