SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 18.01.2017, 13:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 12:12 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 14:30
Beiträge: 309
Wohnort: Zürich
MechanikerMeister hat geschrieben:
Ich jedenfalls bin froh mit zeitgemässen Werkzeugen arbeiten zu dürfen, die aus meiner Lehrzeit sind definitiv schlechter.


Und ich begrüsse es das es hier im Forum Leute gibt welche einem erklären was zeitgemässe Werkzeuge und Methoden sind. Ob es dann für den Hobbykeller übertrieben oder zu teuer ist kann ich gut selber entscheiden.

_________________
Grüsse
Beat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 15:48 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 06:07
Beiträge: 875
Wohnort: Marktredwitz (D)
Hallo Freunde,

warum die ganze Aufregung? Wir sind hier ein ziemlich "bunter Verein" und das meine ich nicht negativ!
Viele Berufe sind vertreten. So gibt es Leute, wie mich, die mit der Metallbearbeitung so ihre Schwierigkeiten haben. Ein gelernter Werkzeugmacher oder Feinmechaniker wird über Dinge lächeln die für mich echte Probleme sein können.
Ein guter Freund von mir (Werkzeugmacher) hat mal zu meiner CNC-Fräse gemeint: "Das Ding hast Du nur gebaut weil Du nicht gerade feilen kannst."
Das mag sogar zutreffen..
Andererseits kann ich mir auch gut vorstellen, dass ein sehr guter "Metaller" kaum eine Echtdampflok zu Laufen bringt ohne auf Erfahrungen mit dieser Materie zurück greifen zu können..
Meiner Meinung nach zählt doch nur die Verbundenheit zum Hobby. Wie da wer was fertig bringt ist mir schnurz-piep-egal!
Ich hab übrigens auch einen Rollenprüfstand und der erfüllt seinen Zweck.
Natürlich ist es hilfreich von Leuten mit Sachverstand Ratschläge zu bekommen und auch dazu ist dieses Forum da!

Ebenso teilen sich die Meinungen bezüglich Maßstäblichkeit und Vorbildtreue unserer Modelle. Ist doch klar dass es auch zu diesem Thema verschiedene Meinungen gibt aber das sehe ich nicht als Problem an.
Wie fad wäre es in unserem Forum ohne Diskussionsgrundlage?
Wenn wir es dann noch schaffen einen vernünftigen Umgangston beizubehalten ist doch Alles in Butter.

freundliche Grüße

Hannes

_________________
www.Dampf-Hobby.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 16:37 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1630
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo alle zusammen,

die gezeigten Rollenstände gefallen mir sehr gut :!:
Zur Zeit geht es mir wie Thomas mit seinen Holzklötzchen :D

Was die Diskusion um die Fertigung von Teilen angeht, finde ich, geht es in diesem Forum immer noch sehr gesittet zu :!: :KN

Oder liege ich da falsch? Hat irgendjemand irgendjemanden etwas böses gewollt?

Gruß aus dem Norden
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 17:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2010, 10:59
Beiträge: 78
Wohnort: Zürich (CH)
Hannes hat geschrieben:
Ein guter freund von mir (Werkzeugmacher) hat mal zu meiner CNC-Fräse gemeint: "Das Ding hast Du nur gebaut weil Du nicht gerade feilen kannst."


Der Spruch gefällt mir, den merk ich mir. :flt:

Ich bin jeweils froh, wenn ich Tipps und Hinweise zu Dingen bekomme wo ich keine Grundlagen oder kein Wissen habe. Da ich grundsätzlich ein fauler Mensch bin, ist mein Ziel so viel als möglich beim ersten Mal richtig zu machen und nicht per try and error System zum Ziel zu kommen. Man muss nicht alle möglichen Fehler immer auch noch selbst machen. :wink:

_________________
Gruss Erwin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 20:24 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
black.man hat geschrieben:
Zur Zeit geht es mir wie Thomas mit seinen Holzklötzchen :D


Hallo Freunde!

Mich freut die Diskussion, nur halt ich jetzt einmal voll dagegen.

Ich hab mir vor Jahren genau solche Rollenlager gebaut (jetzt wurscht mit welchen Werkzeugen) - und was war das Ergebnis?

Mir hats bei mehreren Regner-Rädern die Radreifen abgezogen. Daran waren aber nicht die Rollenlager schuld, sondern die Räder die allesamt mehr oder weniger an den Achsen "eiern".

Was nützt da die ganze Technik an der Fertigung der Lager?

Mit den neuen Vollmetall-Rädern wird´s jetzt wohl besser sein, aber alle Loks nach System Regner (einseitig mit einer Madenschraube an der Achse fixiert) laufen - meiner ganz persönlichen Meinung nach - nicht optimal auf einem Rollenprüfstand.
Wenn auch nicht mehr die Radreifen gleich runtergehen, so merkt man doch wie sie sich abmühen und spreizen...

Ich bocke meine Loks daher auch wieder auf Hölzern auf, und mein Rollenprüfstand verstaubt bis auf weiteres und wartet auf bessere Zeiten ....

vlg, Christian



Und die super gebauten Rollenprüflager sind

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 20:32 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 649
Wohnort: Aalen (D)
Hallo Christian,
warum sollten sich die Radreifen lösen :OW Das hiese ja Extrembelastungen, die nie im normalen (Modell)Betrieb auftreten.Ich verstehe nicht, was da die Räder spreizen soll?
Im Idealfall sollten die Kugellager wie eine "rollende" Schiene wirken.Nicht wie spreizende Radreifenkiller.
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 20:38 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Hallo Janosch!

Was auch immer daran Schuld hat, ich kann Dir nur versichern, dass ich nicht der Einzige mit dieser Erfahrung bin, aber das können vermutlich nur Eigner von Regner-Loks verstehen ... :mrgreen:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 21:00 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 16:14
Beiträge: 548
Wohnort: Eugendorf (A)
Hallo Christian!

Auch auf die Gefahr hin den Rollenprüfstand-Thread völlig vom Thema abzubringen:

Christian hat geschrieben:
Mir hats bei mehreren Regner-Rädern die Radreifen abgezogen.


Das ist mir -ähnlich- auch schon passiert. Nicht auf einem Rollenprüfstand, sondern im harten Wintereinsatz. Habe seinerzeit, noch in Ostermiething, einen großen Teil der Gleisanlage mit einer 3-achsigen Regnerlok und vorgespannten Schneepflug vom Neuschnee befreit. Hat super funktioniert, zuhause kam dann die böse Überraschung. Fast alle Radreifen waren nicht mehr zentriert, sondern schief auf den -damals noch- Radsternen aus Kunststoff.
Also Radreifen runter, diese innen mit Schleifpapier etwas aufgerauht, Loctite Superkleber drauf und schnell mit Hilfe von passenden Eisenringen und Bohrmaschinenfutter die Radsterne wieder eingepresst. Wobei ich dieses einpressen nicht ganz 100%ig geschafft habe. Naja war noch zu Anfang meiner Dampfkarriere.

Gruß, Gerald :wink:

_________________
Zwisch'n Soizburg und Bod Ischl ....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 21:14 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3407
Wohnort: Wien (A)
Hallo Gerald!

Ich hab´s ja oben schon beschrieben - der Wurm liegt in der Made, genauer gesagt in der im Radstern einseitig angebrachten Madenschraube, die zwangsweise das Rad beim Anschrauben/Festziehen in eine gewisse Schräglage bringt.

Normalerweise wird (wie wir auch von unseren Autos oder den H0-Modellen kennen) das Rad oder die Radaufhängung auf einen Konus auf die Achse aufgezogen ...

Bei den Easy-Line-Modellen ist die Konstruktion mit einer 2. Madenschraube aber eh schon besser...

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: 16.06.2010, 22:05 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 13:24
Beiträge: 900
Wohnort: Breitenbrunn (A)
Hallo die Runde!

Meine erste Regnerlok war eine "U" .
Da haben sich ebenfalls die Radreifen gelöst, der erste schon beim Auspacken. :HL
Nach einem Jahr habe ich die Räder auf Metallräder getauscht. :mrgreen:
Derzeit halten sie, auch im Winterbetrieb und auch am Rollenprüfstand. :WN wie lange ?

VG Heinz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum