SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 21.01.2017, 16:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 16.02.2016, 21:36 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2008, 07:35
Beiträge: 72
Wohnort: Guntramsdorf (A)
Hallo Stefan,

wenn ich das richtig gelesen habe fährst du jetzt mit Biosprit? Ich würde ihn nicht verdünnen um die Heizleistung herunterzusetzen, eher vielleicht Einsätze in die Dochtrohre drehen und einen kleineren Docht verwenden, oder das mittlere Brennerrohr verschliessen. Wenn ich meine Brenner ganz "zurückdrehen" will, dann schiebe ich die Dochte schon mal nahezu eben in die Rohre (ein dünner Blumendraht der um den Doch gewickelt ist und oben heraussteht hilft dann den Doch wieder heraus zu bekommen.

Gruß, Josef


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 17.02.2016, 10:43 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 19:35
Beiträge: 154
Wohnort: Leipzig (D)
Hallo Josef,
ja richtig. Ich finde zwar nicht, dass es nicht stinkt, aber es ist zumindest etwas weniger penetrant. Liegt vielleicht auch daran, dass die Flamme nicht hoch genug werden kann und deswegen unsauber brennt. aber mehr Platz is leider nicht.

Wenn ich die Dochte kürze, kann ich sie nicht wieder raus ziehen, weil sie dann unten nicht mehr richtig ansaugen. Und dann muss ich öfter nachfüllen. Bringt es was, den Docht oben dicht zu packen und unten lose, dass er bis auf den Grund des Rohre reicht?

Grüße, Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 17.02.2016, 17:33 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2010, 20:05
Beiträge: 108
Wohnort: Biehla / Sachsen (D)
Hallo Stefan,

Ich nehme für meine Dochtbrenner das hier:



Eine Anleitung lag bei mir immer mit dabei. An die mußt Du Dich halten, sonst funktionieren sie nicht.
Straff wickeln, aber mit 3 f :flt: :flt: :flt: .
Mach die Dochte so das sie 3/4mm aus den Röhrchen raus schauen und sieh Dir das Flammbild an.
Kürzen geht danach immer noch. Wenn sie Dir zu viel Dampf kochen kannst Du auch kürzer gehen wie die Röhrchen sind.
Ich habe an denen bisher noch keine Abnutzungserscheinungen festgestellt.

Viele Grüße Jörg

_________________
Manchmal muß man ein paar Schritte zurück gehen, um vorwärts zukommen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 17.02.2016, 18:33 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 19:35
Beiträge: 154
Wohnort: Leipzig (D)
Jörg hat geschrieben:
Ich nehme für meine Dochtbrenner das hier:



Eine Anleitung lag bei mir immer mit dabei. An die mußt Du Dich halten, sonst funktionieren sie nicht.
Straff wickeln, aber mit 3 f :flt: :flt: :flt: .
Mach die Dochte so das sie 3/4mm aus den Röhrchen raus schauen und sieh Dir das Flammbild an.
Kürzen geht danach immer noch. Wenn sie Dir zu viel Dampf kochen kannst Du auch kürzer gehen wie die Röhrchen sind.
Ich habe an denen bisher noch keine Abnutzungserscheinungen festgestellt.

Viele Grüße Jörg


Falls es das Angebot mal nicht mehr geben sollte:

Es ist Edelstahlgewebe mit 0,4 .. 0,5mm Maschenweite. Günstigere Nichtraucher-Angebote gibt es bei der Suche nach "Edelstahl Gewebe" oder "Edelstahl Gaze" in der Bucht.

Die Tabelle sagt:
Breite == Länge des Dochtes
Durchmesser des Dochtes [mm] => Länge des Abschnitts [mm]
3 => 40
4 => 65
5 => 85
6 => 150
7 => 175
8 => 220
9 => 290

Daraus lässt sich mit LibreOffice Calc oder Excel eine quadratische Polynomialregression berechnen (denn die Länge ist abhängig von der Querschnittsfläche), die sagt:
Bild

Klingt für mich jetzt wenig plausibel (ich hätte mit einem Konstantglied und einem Linearglied nahe 0 gerechnet), aber der Tabellenersteller wird das schon ausprobiert haben.

Grüße,
Stefan

(@Mod bei Bedarf mit Jörgs Beitrag abtrennen)

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 20.02.2016, 00:45 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2008, 07:35
Beiträge: 72
Wohnort: Guntramsdorf (A)
Hallo Stefan,

ich würde mir oben einen Einsatz drehen und damit den Dochtdurchmesser verringern. Durch diesen Einsatz kannst du einen dünneren Docht ziehen. Wenn du den Docht vorsichtig in das Rohr stopfst, dann kann du (bei dem kleineren Dochtdurchmesser) einen längeren Docht (länger als das Röhrchen lang ist) unterbringen und hast dann Reserven um den Docht herausziehen zu können falls die Leistung mal knapp wird).

Gruß, Josef


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 21.02.2016, 15:15 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2010, 23:21
Beiträge: 384
Wohnort: Büttenberg BE (CH)
Hallo miteinander,
ich bin beim Stöbern im Forum wieder einmal bei der Mammod resp. MMS gelandet. Nachdenklich geworden, habe ich mir einige Fragen gestellt. Und weiß, dass ich jetzt wieder anecken werde und mir dann böse Kommentare einhandle. Ich verlange auch nicht ein Einloggen zum Lesen dieser Zeilen.

Es ist schon erstaunlich, wie weit man es auf die Spitze treiben kann, dieses einfache Einsteiger Modell zu einer Formel 1 Lok hoch zu stilisieren. Muss in Zukunft jemand Chemie studieren oder eine Master Arbeit über Verdunstungsgeschwindigkeit von Alkohol schreiben? Gibt es demnächst einen Dr. Mammod?

Ehrlich! Was soll ein Anfänger, der seine ersten Erfahrungen in Echtdampf machen will, mit all den Abhandlungen der Seite 3 anfangen? Wäre ihm nicht besser gedient mit einfachen Beispielen von Besitzern, die versucht haben, diese nette kleine Maschine zu verbessern?

Als Georg vor langer Zeit mit seiner Mammod experimentiert hat, haben wir unsere Erfahrungen ausgetauscht. Ich weiß nicht mehr, wie viel damals, ca. 2010, von dem ins Forum eingeflossen ist. Ich habe mit der Suchfunktion mit verschiedenen Wörtern nach den Beiträgen gesucht, wurde aber wenig fündig.

Wenn sich Mammod oder MMS Besitzer über Spezialitäten austauschen wollen, müsste dies über spezielle Treads mit entspechenden Titeln geschehen. Denn auch diese Meinungen sollen im Forum ihren Platz haben. Normale Umbauten könnten dann von diesen Besitzern weiterhin im allgemeinen Mammon Tread bleiben.

An einem einfachen Beispiel möchte ich aufzeigen, was ich betreffend Anfänger meine. Ich habe ca. 1989-93 an meiner Mammod herumgebastelt. Dabei ging es mir ebenfalls um die Brenner Flammen. Ich habe damals 3 Hülsen gedreht mit denen man die Dochthöhe regulieren konnte. Zugegeben, es waren Drehteile. Aber ein Anfänger könnte ganz einfach Ms-Röhrchen zurechtsägen, die auf dem Längsrohr des Brenners aufliegen. Und dann mit verschieden Längen und Flammhöhen experimentieren.

Nette Grüße von

einem nachdenklichen Pierre

Bild

weitere Beispiele

Bild

für Räder, die eiern, gibt es gedrehte Gussräder

Bild

als Ersatz für die Karton Zwischenlagen, für 45mm Spurweite, gibt (gab) es Ms-Distanzhalter. Hersteller ? war der Konstrukteur der damaligen Jane.
Falls nicht mehr erhältlich, selber bauen.Wer keine Fräse hat, findet ev. einen Kollegen, der je einen solchen anfertigt.

Bild

Keramikbrenner für Gasheizung, aus Ms U- & Flachprofilen und Röhrchen. Man müsste allerdings Hartlöten können.
Ich hatte damals einen Camping-Gas Lötbrenner. Für Anfänger gibt's eine Anleitung und Material bei Regner oder
anderen Anbietern. Und im Forum Artikel.

Nachstehend als Anregung noch einige Bilder zu einer Führerhaus Verlängerung. Für einen Spiritus Tank nach Hühnertränke - Prinzip.
Dessen Rohr, mit der richtigen Länge, steckt ganz einfach in der Einfüllöffnung des Spiritusbrenners.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein langer Beitrag, der aber aufzeigen könnte, welchen Weg das Forum im "Allgemeinen" und "Speziellen" machen sollte ? !

_________________
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.

Winston Churchill


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 21.02.2016, 16:04 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 20:27
Beiträge: 454
Wohnort: Aargau (CH)
Tschau Pierre,

ich finde solche Beiträge gut. Zum einen für jene die eine Mamod haben und zum anderen für jene die einmal mit Dampf anfangen wollen ohne Hochschulstudium. Der einfachste Weg ist gewöhnlich der beste.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 19:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2016, 20:24
Beiträge: 31
Hallo Stefan,

tolles Modell, danke für die gute Schilderung der Probleme.
Macht sicher Spaß das Ding zu fahren. Wie stark ist die Lok?
habe mich bei den ersten Fotos gewundert: Wie macht der das?
So saubere Schienen mit Gras ummantelt. Bei mir im Garten sieht das geringfügig anders aus. :GR
Dann kam im Video die Auflösung :wink:

LG

Godehard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 22:34 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 19:35
Beiträge: 154
Wohnort: Leipzig (D)
Godehard hat geschrieben:
Hallo Stefan,

tolles Modell, danke für die gute Schilderung der Probleme.
Macht sicher Spaß das Ding zu fahren. Wie stark ist die Lok?
habe mich bei den ersten Fotos gewundert: Wie macht der das?
So saubere Schienen mit Gras ummantelt. Bei mir im Garten sieht das geringfügig anders aus. :GR
Dann kam im Video die Auflösung :wink:

LG

Godehard


Hallo Godehart,

zum Schienenbau kannst du hier nachlesen:
34487225nx30160/schienen-und-anlagenbau-f95/garten-im-wohnzimmer-t2801.html

Ansonsten zieht die Lok 3 mit Kies vollgeladene Loren weg. Sie würde von der Kesselleistung mehr schaffen, aber da reicht die Reibung beim anfahren nicht mehr ganz, insbesondere auf verölten Schienen. Vom Beschweren wurde mir abgeraten, ein wenig packe ich vielleicht doch noch rein.

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 23:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2016, 20:24
Beiträge: 31
Hallo Stefan,
danke für die Infos. Im Garten kann ich das so nicht anwenden. Ich habe einfach Pflastersteine genommen, darauf Fliesenkleber oder Mörtel, Kies und dann die Schienen.
Dein Gleisbett sieht echt gut aus.
Habe auch lange überlegt ob ich mir die MSS hole oder von Regener die Chaloner, Habe mich dann aber für einen Selbstbau entschieden.

LG

Godehard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 25.03.2016, 15:21 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 19:35
Beiträge: 154
Wohnort: Leipzig (D)
Hallo,

es gibt mal wieder ein wenig Fortschritt.

Zum einen ist schon länger der RC-Einbau im Gange. Batterien und Sender kommen in den Tender. Der Dampfregler ist in Dresden auf der Messe schon eifrig getestet. Bei der Umsteuerung sieht es noch etwas mau aus. Davon werde ich berichten, wenn ich eine funktionierende Lösung habe. Auch mit der Verlegung der Kabel, am Besten steckbar, bin ich mir noch nicht einig.

Bild

Bild


Weiterhin habe ich die Plexiglasscheibe im Kessel durch eine selbstgefertigte Scheibe aus einem Objektträger aus dem Schülermikroskop ersetzt. Das Material ist nicht so gut zu bearbeiten, selbst bei tiefen Ritzungen bricht es, wo es will. Da braucht man ein wenig Glück und Geduld. Die Kanten habe ich nass mit einem Dremelschleifkörper begradigt und rund geschliffen.

Da das Glas dünner war, habe ich zwischen Verblendung und Glas einen Ring aus der Silikonisolierung eines Litzenrestes eingelegt. Damit der in Form bleibt, ist ein Stück Draht darin. Das Ganze hält prima dicht, war aber auch eine ganz schöne Fummelei, da das Glas nirgends anecken darf und der Silikonpuffer überall aufliegen sollte. Was man am zweiten Bild sieht: das Plexiglas war blind, weil es von innen um einen halben Millimeter weggefressen war. Man sieht die Stufe zu Auflagefläche des Dichtrings.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 25.03.2016, 16:18 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 19:35
Beiträge: 154
Wohnort: Leipzig (D)
Aber das war noch nicht alles:

Ebenfalls habe ich mal mit der von Jörg empfohlenen Edelstahlgaze als Dochtmaterial versucht. Das Wickeln ging bis auf den Anfang recht einfach, wenn man die Rolle in ein Stück Papier gewickelt hat und einen Gummiring fest ringsrum gewickelt hat. Dann einfach auf einer festen Unterlage (nur in die richtige Richtung) solange walzen, bis es auch bei großen Anpressdruck nicht mehr knackert.
So habe ich 135 mm Gaze mit 0,5 mm Maschenweite in die Dochttüllen (7,8 mm Innendurchmesser) bekommen. Ich habe dann noch eine Kerbe hinein geschnitten, damit der Docht ein wenig neben dem Rohr, das unten in den Tüllen verläuft.

Noch ungewaltzt:
Bild

Mit Kerbe:
Bild

Eingebaut:
Bild

Brennt genauso:
Bild

Wird beim langsamen Ausbrennen schwarz:
Bild

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum