SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 08.08.2020, 04:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BOWANDE; WUHU BRAND
BeitragVerfasst: 14.07.2020, 12:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.07.2020, 21:55
Beiträge: 9
Hat hier jemand Ehrfahrung ueber die
Livesteam Loko`s von den Herstellern.

Ueberlege, ob ich mir die m7 von Bowande zulege(zu beziehen ueber accucraft,KM1)

Dank im voraus und best regards.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BOWANDE; WUHU BRAND
BeitragVerfasst: 30.07.2020, 16:20 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 405
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo
ich habe etwas Erfahrung mit Bowande Loks u.zwar mit der BR 41 welche sehr detailreich ist, kleinste Schrauben verwendet und nicht ganz einfach zum Beispiel der Einbau von Servos ist, das fängt schon bei der Abnahme des Führerhauses an. Eine ausgehängte Tür (mit Feder) ist ein nicht von mir nicht zu lösende Problem. Der Keramikbenner ist super!
Meine 2. Bowande ist eine Falk, ein einfaches Modell, aber auch mit kleinsten Schrauben (1,2mm), einer Kesseltürklappe welche gleich die Farbe verliert und aus dünnstem Blech ist.
Grundsätzlich würde ich Bowande-Loks nur schon routinierten Echtdapflokfahrern empfehlen, ich habe ASTER, Accucraft, Regner, Reppigen, Roundhouse und Wyko Loks, großteils aus Bausätzen gefertigt, im Eisatz - und sage meiner Meinung ist in punkto Ersatzteilen und Reparaturen Bowande das herausforderndste.
Beste Grüße


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BOWANDE; WUHU BRAND
BeitragVerfasst: 30.07.2020, 23:45 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2011, 00:24
Beiträge: 350
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo dampfkaiser,

ich kann mir unter einer m7 zwar nichts vorstellen und finde weder bei KM1 oder Accucraft eine Lok solchen Namens.

Aber ich kann mich den Ausführungen meines Vorredners anschließen, gute Detailierung, stabiler Bau und passend kleine Schrauben.

Andere Gewinde am Dampf-und Wassertrakt sind englische BA Gewinde. Das Gehäuse an meiner Class 14xx in Spur II ist an einem Stück und umständlich zu entfernen, eine nachträgliche RC Ausrüstung ist also nicht einfach installieren. Besser gleich mit RC bestellen.

Ersatzteile habe ich noch nicht benötigt, auf etwas Lack warte ich schon seit vielen Wochen, also gut oder nötig wenn man vieles selber machen kann.
Da alle Verschraubungen BA sind, ist auch neues Werkzeug nötig.

Die Lok fährt gut und macht mir Freude, wenn ich auch in Ermangelung einer eigenen Spur II Anlage nicht so oft in den Genuss komme.

Viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bowande 4MT
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: Beat
Antworten: 4
Bowande Falk 1:20,3
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: Ede
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz