SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.10.2021, 21:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 12.10.2021, 18:13 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2017, 17:14
Beiträge: 36
Wohnort: Gauting (DE)
Hallo zusammen,

neulich hatte ich mit einem Echtdampffreund eine Diskussion, ob es den Maschinen schaden kann, wenn man im Gefälle die Steuerung zum Bremsen einsetzt.

Wenn es im Gefälle zu schnell wird, nehme ich die Auslegung der Steuerung zurück oder stelle sie auf Neutral. In Ausnahmefällen gehe ich minimal in den Rückwärtsbereich. Der Dampfhahn bleibt immer geschlossen, wobei geschlossen hier relativ ist, da die meisten Dampfhähne ja selten ganz dicht sind.

Damit kann ich auf meinen Gefällstrecken (3-4%) auch längere Züge ohne Benutzung von Radbremsen gut kontrollieren.

Können bei dieser Betriebsweise die Loks Schaden nehmen? Ich denke, bei Flachschiebersteuerungen ist das ok, aber bei Kolbenschiebern könnte es vielleicht anders aussehen?

Was meint Ihr?

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 12.10.2021, 19:42 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 543
Wohnort: Leipzig (DE)
Hallo Bernd,

ich sehe da kein Problem. Mehr als die Haft bzw. Gleitreibkraft der Räder auf den Schienen kannst Du nicht aufs Gestänge übertragen. Und das sollte die Lok abkönnen, wenn sie schadlos anfahren bzw. schleudern kann ;-)

Viele Grüße,
Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 12.10.2021, 19:45 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1293
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Bernd
Ich halte schon seit 40Jahren mit der Steuerung wenn zB. der Dampfhahn nicht ganz schliesst was gerade bei RC Steuerung gerne vorkommt. Allerdings abwärts bremsen mit der Flachschieber Steuerung habe ich noch nicht probiert ich denke es hebt einfach den Flachschieber etwas an was in meinen Augen nicht zu einem Schaden führt.
Mit freundlichen Grüssen :lol: Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 12.10.2021, 19:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 738
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Bernd,
ich mache das auch so, und das schon lange. Der Triebstange ist es egal ob sie nun Treibt oder Bremst. Den Zylinder macht es auch nichts. Wird Übertrieben, so kann es bis zum blockieren der Achsen kommen, dies versuche ich zu vermeiden, schlimm ist das im Modell aber auch nicht (beim Original, gibt das Flachstellen an den Laufflächen der Räder). Meine Loks haben Flachschieber, ausser dem Harzbullen von Regner, bei dieser schweren Lok lässt sich die Geschwindigkeit bei Talfahrt auch gut mit der Steuerung regulieren.
Ich durfte vor einigen Jahren die Zahnrad HG 4/4 in Karlsruhe von Hans (damoba) fahren, in der Zahnstange funktionierte eine sichere Talfahrt nur mit dem mehr oder weniger Zurücknehmen der Steuerung!

Beste Grüsse Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 13.10.2021, 09:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 788
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo zusammen,

es spricht nix dagegen. Das Prinzip der Gegendruckbremse hat sich ja in 1:1 auch bewährt 8)

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsen mit der Umsteuerung?
BeitragVerfasst: 13.10.2021, 13:10 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2017, 17:14
Beiträge: 36
Wohnort: Gauting (DE)
Hallo zusammen,

danke für die Rückmeldung. Der Tenor ist ja eindeutig. Ich werde also so weiterfahren wie bisher. Ich habe damit lediglich bei winterlichen Schienenverhältnissen eine Lok zum Blockieren gebracht.

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz