SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 18.08.2019, 21:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 09:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2010, 09:48
Beiträge: 72
Wohnort: Region Berlin (D)
Hallo an alle,

ich hab eine Frage an euch. Es gibt ja Dampfspeicherloks, die B oder C-Kuppler sind. Das Prinzip, ist ja glaube ich bekannt. Nun ist meine Frage, ob es physikalisch überhaupt möglich ist, in dem kleinen Maßstab von 1:22,5, eine Feuerlöscher Dampflok zu bauen, da die Drücke im Kessel doch anders sind.

Ich bedanke mich vorab schon einmal für das Nachdenken und mir Antwort.

Bleibt gesund und liebe Grüße

Robert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 11:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2018, 17:37
Beiträge: 77
Wohnort: Deutschland-England
Kann mir nicht Vorstellen dass du da genügeng Dampfspeicher hast.
Alleine schon den Druck den du da reinstecken müsstest.. Dampfspeicher Loks hatten nicht nur 3 Bar.
Wenn ne Live Steam Lok kein Feuer mehr hat... wie lang läuft die dann noch? ca 10m? vielleicht 20m? Der Druck fällt auf jeden Fall rapide.

_________________
Gruss Alex


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 11:16 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 844
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Robert!
Ich denke, an den Drücken dürfte es nicht scheitern.
Im Prinzip ist der Kessel mit Wasser auf Dampfthemperatur, die nur durch entsprechende Isolierung gehalten wird. Durch den bei der Entnahme fallenden Druck erfolgt eine themperaturbedingte Nachverdampfung, wie wir es auch in den Gastanks haben.
Ob wir im Modell eine entsprechend wirksame Isolierung hinbekommen wage ich zu bezweifeln. Wie auch in den Gastanks dürfte uns auch hier die Entnahmekälte zu schaffen machen. Daher glaube ich nicht, daß so ein Vorhaben in ~1:22,5, relativ maßstäblich zu realisieren ist. In anderen Dimensionen eher schon, aber auch da bin ich vorsichtig.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 12:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2010, 09:48
Beiträge: 72
Wohnort: Region Berlin (D)
Hallo ihr Beiden, vielen Dank, das ihr am Sonntag für mich nachgedacht habt. Ich habe jedoch befürchtet, es wird doch eine Dampflok mit Akkustrom.

LG Robert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 12:45 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2011, 00:24
Beiträge: 298
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo Robert,

an so einen Lok hab ich auch schon gedacht, leider mit den gleichen Antriebsproblemen.
Ich dachte sogar mal an einen CO2 Antrieb mit den Kapseln aus den Sahnespendern oder den Druckluftwaffen.
Habs aber dann auch aufgegeben.

Viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 13:33 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2016, 21:52
Beiträge: 151
Wohnort: Sankt Augustin (DE)
moin,

das Technikmuseum Mannheim besitz zb so eine Dampfspeicherlok. Ist eine Dampflok, die auf Dampfspeicher umgebaut wurde. Dort fährt sie einen kleinen Museumszug auf einem kleinen Gleisstück raus aus dem Musum raus und wieder zurück.

Dreht doch mal den Gashan vom Gastank zu und ihr werdet sehen wie lange man noch damit fahren kann. das ganze hängt von sie vielen Faktoren ab... Wie groß ist der Tank? Wie dicht ist die ganze Maschine, Was muss die Mschine schleppen usw.

Grüße
Wolle


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 13:53 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2010, 09:48
Beiträge: 72
Wohnort: Region Berlin (D)
Hi Manfred, daran dachte ich auch, jedoch würde das Gas die Umgebung zu sehr runterkühlen.

Hey Wolle, da ich noch keinerlei Echtdampflok habe, kann ich leider nichts testen. Aber der Hinweis ist sehr gut.

LG Robert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 18:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2016, 22:25
Beiträge: 63
Wohnort: Weinstadt (DE)
Hallo Robert

Die Frage ist doch was willst du mit der Lok machen!
Eine Speicherlok ist ja nicht für den Streckenbetrieb geeignet, es ist eher Verschub und Rangierbetrieb.
Willst du das Modell einer solchen Lok bauen, legst aber Wert auf den Dampfantrieb?
Vorbildähnlich könnte man sowas schon bauen! Allerdings wie gesagt wenig Betrieb und viel stillstand wie in Wirklichkeit auch!

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 20:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2010, 09:48
Beiträge: 72
Wohnort: Region Berlin (D)
Hallo Roland, du hast es auf den Punkt gebracht. Da ich aber absoluter Laie bin und immer wieder staune was hier auf die Gleise gestellt wird, wollte ich mich erstmal erkundigen ob es technisch überhaupt möglich ist, eine Dampfspeicherlok in 1:22,5 mit 64mm Spur weiter umzusetzen.

Wenn jetzt gesagt wird das es möglich ist, beginnt für mich die Denkarbeit. Ob ich dann es auch schaffe umzusetzen, zeigt dann die Zeit


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 20:57 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2008, 22:44
Beiträge: 267
Wohnort: München/Bruckmühl (DE)
Grundsätzlich ist es möglich. Im Original haben die Dampfspeicherloks einen im Verhältnis sehr großen Speicher. Brauchen sie auch, es wird ja nichts nachproduziert.

Im Modell muß dieser Kessel einen Druck von 10 bis 15 Bar aushalten. Das muß man vorab natürlich prüfen. Die Herkömmlichen Autoventile können solche Drücke.
Als Medium kommt für uns natürlich kein Dampf in Frage. Der war in den Großen Industrieanlagen in entsprechender Menge als Abfallprodukt vorhanden. Bei uns ist es Luft aus dem Kompressor.
In die "Dampfleitung" muß ein Druckminderer und danach das Umsteuerventil.

Das sind alles lösbare Probleme. Die Frage ist nur, ob man sich die Arbeit machen will. Kann man eine Dampfspeicherlok doch wesentlich einfacher als Atrappe mit Akku betreiben.
Dann kann man den Abdampf mit Trockeneis oder Rauchgenerator mit Gebläse simulieren.

_________________
LG, Winfried


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 21:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2016, 22:25
Beiträge: 63
Wohnort: Weinstadt (DE)
Hallo Robert

Warst Du letztes Jahr in Schramberg?

Ein Speicherlok konventionell zu bauen, scheitert meiner Meinung nach am befüllen der Lok.
Eine Feuerung ist ja schlecht möglich!

Ich würde den Kessel elektrisch beheizen!


Gruß
Roland


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfspeicherlok
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 21:39 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 458
Wohnort: München (DE)
Hallo Männer,

dass so etwas "unecht" möglich ist, hat ja Karsten hier schon vor Urzeiten vorgestellt.
Kuckt mal !

Das Teil fuhr schon recht prächtig auf meiner Bahn!
Schnurrt wie echt, mit einer kleinen Abdampffahne von hinnen.

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Dampfspeicherlok für meine Feldbahn
Forum: Gasbefeuert
Autor: Karsten
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz