SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.11.2019, 08:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 17:39 
Hallo zusammen,

ich habe heute meine Lok das erste mal unter Dampf gesetzt. Nun ist mir aufgefallen, dass, wenn ich denn Gashahn ein Stück weiter auf drehe, die Flamme so weit vor kommt, dass diese durch den Kamin zu sehen ist.

Ich bin mir nun nicht sicher ob die Flamme dann zu weit aufgedreht ist. Oder kann man den Gashahn, wenn die Flamme in das Flammrohr zurückgeschlagen ist, ganz auf drehen? :GR

Gruß Bernd


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 18:00 
Offline
+ verstorben +
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 15:27
Beiträge: 415
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Bernd!
Unabhängig welcher Brenner und welches Fabikat, die Flamme gehöhrt auf den Brenner.
Wenn du bei der Regnermaschine die Rauchkammertür aufmachst , kannst Du von vorne
in das Flammrohr schauen. Du musst dann die Flammen klar auf dem Brenner sehen.
Sie sollten sich nicht vom Brenner abheben und nach vorne aus dem Flammrohr kommen.
Wenn die Flamme durch den Schornstein siehst heizt Du in der Rauchkammer und nicht
im Kessel. Weiters kannst Du die Maschine beschädigen, Lackschäden und die Vitondichtungen
werden überhitzt. Also vorsichtig beim heizen, die Flamme muss beim Zünden mit einem hörbaren
Plopp auf den Brenner springen. Den Gasregler sehr langsam aufdrehen, zünden geht schon wenn
Du das Gas noch nicht ausströmen hörst. Also ein paarmal Trockenüben und die Rauchkammer
nicht verbrennen.
Weihnachtliche Grüsse Friedl
Ps.: Es gibt einen Beitrag über die Brenner sogar mit Video


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 18:02 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 1014
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Bernd
Nein das geht nicht, sonst fällt die Spindel heraus. :roll:
Die Flammen sollen auf dem Brenner bleiben . Zum Wasserkochen, muss das ausreichen.
L .G. Wolfgang F. K.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 20:54 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1803
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Bernd,

schau mal in den folgenden Themen,
mal abgesehen von "der neuen Brennerbauart" kannst du dort sehen, wie ein Brenner arbeiten sollte.
Es sind zwar nur Versuchsansichten, aber vielleicht hilft es dir das Prinzip zu verstehen!




Ein anderer (Bild)Bericht über Brenner fällt mir jetzt nicht ein.

Gruß
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 25.12.2012, 00:40 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 1014
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Bernd
Deine Frage war unglücklich formuliert. Es hängt von der Gastemperatur und von der Gasmischung (Verhältnis von Butan zu Propan ) und deiner Gasspindel ab, in welcher Position sich das Handrad für deine noch ungefährliche ganz Offenstellung befindet.
Für alle Einsteiger, welche einen Gastank das erste mal mit Gas füllen, möchte ich zu Bedenken geben: Im Tank befindet sich unten flüssiges Gas, darüber möglicherweise gasförmiges Gas und oben auf der Luftpolster. Beim zweiten Mal füllen, ist die Luft schon draußen. Der Einsteiger hat jetzt zwei Probleme. Das eine ist er selbst und das zweite kennt er nicht. Du drehst den Gashahn auf und weist nicht das nur Luft heraus kommt, also drehst du weiter am Handrad. Irgend wann wird dann am Schornstein ein blaues Flammengebilde herum flackern. Das Luft- Gasgemisch ist aber noch nicht richtig aber zum Lack entfernen schon heiß genug. Wenn beim ersten Heizen gleich flüssiger Gas aus der Düse kommt, dann hast Du den Luftpolster schon ausgestoßen, aber mit dem Zünden wird er wieder nichts. Jetzt wird durch die Kälte an der Düse das Paraffin vielleicht eindicken und sie verlegen. Das ist alles ein bisschen viel für den Anfang.
Jetzt fangen wir richtig an. Ein Feuerzeug mit einem langen Hals wird gezündet und die Flamme über den Schornstein gehalten. Nun wird das Handrad so lange aufgedreht, biss das ausströmende Gas das Feuer von deinem Feuerzeug stiehlt. Warst Du gefühlvoll, dann hängt jetzt ein kleines Flämmchen im Schornstein. Möchte das Flämmchen aus dem Schornstein hüpfen, dann reduziere die Gaszufuhr. Will es nicht von selbst zum Brenner zurück schlagen, kann man leicht in den Schornstein blasen. So findet man bald heraus wie weit der Gashahn offen sein muss.
Zum Schluss einige Worte zu den Brennerbauarten: Wenn die Flammen auf dem Brenner sitzen, werden je nach Bauart der Brenner, bei zunehmenden Gasdurchsatz, die Flammen mehr oder weniger stark nach vorne flüchten und mit zunehmender Erwärmung der Lok als erstes für die Türe und dann für die ganze Rauchkammer gefährlich.
Und noch eine Nachsatz: Wenn man sich Zeit lässt beim "Schrauben", die Lok leichtgängig macht und sie richtig eingestellt ist, dann ist es nicht notwendig für den Betrieb den Kessel gleich bis zum Abblasen des Ventil`s aufzuheizen. Das wird oft gelehrt, bringt aber nur großen Stress. Also mit kleiner Hitze anfangen und langsam steigern.
L. G. Wolfgang F. K.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Flammengröße Regner 994701
BeitragVerfasst: 27.12.2012, 21:18 
Offline
+ verstorben +
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 15:27
Beiträge: 415
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Bernd,
ich wollte nur mal anfragen ob Du mit dem Brenner zurechtkommst. Wenn nicht gibt es noch andere Fehlerquellen.
VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fernsteuerung Regner 994701
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Anonymous
Antworten: 13
Regner 994701 Licht nachrüsten
Forum: Elektrik
Autor: andi0507
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz