SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 13:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 13:49 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2018, 13:17
Beiträge: 24
Wohnort: Harpstedt
Hallo,

nach langen Überlegen, möchte ich auch mit Echtdampf starten. Ich denke, für mich ist der Bausatz der Alfried am besten. Da ja leider die Reppingen Homepage aktuell nur als Sparversion sich im Internet befindet, stelle ich meine Fragen mal hier:

1) Ist bei der Alfried die Funkfernsteuerung dabei? Wenn nein, was benötige ich für die Ausrüstung auf Funk? Was kostet dies ungefähr?

2) Was für Erweiterungen gibt es für die Lok von Reppingen? Was kosten diese ungefähr?

3) Ich fahre eigentlich Spur 1 (Märklin Maxi). Gibt es das Fahrzeug auch mit Seitenpuffern?

4) Ist die Lok wirklich perfekt als Anfänger oder würdet Ihr mir zu einer anderen Maschine raten? Die handwerklichen Fähigkeiten besitze ich und traue es mir auch zu.

Wäre nett, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Gruß
Thorsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 14:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2017, 14:29
Beiträge: 90
Wohnort: Hettenleidelheim (DE)
Hallo Thorsten,
auf Frage 4 antworte ich mal. Die Lok machte bei Fahrvorführungen in Ludwigshafen einen super Eindruck,zog viele Waggons über eine ausreichend lange Zeit und fuhr etliche Turns an diesem Tag.

Zu den anderen Fragen ruf doch den Ralph einfach an. Der ist nett ,kompetent und beißt nicht :TOP

LG,Bernd (Sehr zufriedener Mehrfachkunde bei DMR)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 14:28 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 995
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Thorsten,

Les Dir mal diesen Tread durch:

34487225nx30160/bauberichte-f22/alfried-von-reppingen-t3523.html

Das eine oder andere wird Dir da sicher schon beantwortet.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 16:45 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2018, 13:17
Beiträge: 24
Wohnort: Harpstedt
Vielen Dank für den Link. Man benötigt also eine Funkfernsteuerung und es gibt zumindest ein vollständiges Gestänge und eine Pfeife. Das ist schonmal interessant


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 20:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 01:57
Beiträge: 166
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo Thorsten,

da ich (mit jedem Tag begeisteterer Alfried Besitzer bin):

1) Ja, Du benötigst noch eine Fernbedienung und Servos. Was das kostet ist von Deinem Geschmack abhängig. Ich betreibe Alfried mit einer günstigen aber vollkommen ausreichenden FlySky FS I6 und 5 Mini-Servos ES09MD. Ca. 100€ zusammen inkl. Empfänger. Allerdings musste ich dafür etwas umbauen. Ausgelegt ist der Rahmen und die Halterung für die üblichen HS-81 Servos. (oder 82?).
2) Im Grunde was Du willst. Ich habe, da sie als reine Bahnhofs / Rangierlok konzipiert war, noch einen Entkupplungssatz, vernünftige Puffer, Pfeife und Dreilicht-Spitzensignal geordert und natürlich die vollständige Steuerung.
3) Mit Sicherheit würde er auch das machen, die Borkum hat das ja auch.
4) Die Lok setzt schon ein gewisses Verständnis für die Materie voraus. Bei Fragen bist Du hier im Forum aber sehr gut aufgehoben.

Ich habe am Ende mit allem Zip und Zap wohl so gut 1600€ für die "Müngsten" ausgegeben (Anbauteile [Reppingen/Hermann], Fernsteuerung, Beschilderung [Beckert], Lok selbst...). Möglicherweise habe ich das Gegenteil einer Montagslok, aber meine zieht noch wo die 6001 nur noch schleudert und ist in allem einfach robust und verzeihlich. Auf die Schiene, anheizen, bis zur Lastgrenze fahren, abstellen. Das Ganze jetzt seit einem Jahr ohne Probleme oder nennenswerte Wartung. Die hat keinen Schraubenschlüssel mehr gesehen vom Licht mal abgesehen (Aber das ist mein Fehler). Hier ist die Müngsten längst zum Arbeitstier "verkommen". Wenn es drauf ankommt zieht sie den Karren aus dem Dreck. Ich würde sie aus Erfahrung ohne Einschränkung empfehlen. Preislich liegt sie im Bereich der Emma von Regner, ist aber in allen Bereichen eine ganze Hausnummer größer.

Bild

Grüße
Armin

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 21:05 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2016, 21:52
Beiträge: 152
Wohnort: Sankt Augustin (DE)
Hallo Thorsten,

also, wir (mein Sohn und ich) besitzen 5 Maschinen aus dem Hause Reppingen. Betreibe diese seit über 10 Jahren. Alle waren Bausätze..
Kann mich nicht beklagen. Jederzeit kaufe ich wieder eine Beim Reppingen.

Ich weis nicht wo du wohnst, vieleicht mal dein Profiel vervollständigen?
Zb. sind einige aus diesem Forum in Köln auf der Messe in Köln vertreten (übernächste Woche) da kannst du die Maschinen alle live besichtigen und Fachgespräche führen.
Vieleicht auch mal eine Probefahren.

Rufe den Herrn Reppingen mal an

Lg
Wolle


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 02.11.2018, 21:35 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2018, 13:17
Beiträge: 24
Wohnort: Harpstedt
Hallo,

Vielen Dank für Eure Ausführungen. Ihr macht mir richtig Lust auf Alfried. Ich komme aus der Nähe von Bremen, daher ist Köln doch etwas weit weg. Aber den Herrn Reppingen werde ich die Tage mal anrufen.

Gruß
Thorsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 03.11.2018, 19:17 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 18:03
Beiträge: 180
Wohnort: Region Elmshorn (DE)
Hallo Thorsten.
Leider gibt es nun auch eine negative Nachricht von mir:
Meine Bestellung für die Lok Alfried in der besseren Ausführung war Anfang 2018 bei Ralph Reppingen.
Nach einigen Anfragen wurde der Liefertermin ohne genaue Terminzusage immer wieder verschoben.
Vielleicht hast Du aber mehr Glück als ich.
Über eine Information von Dir würde ich mich freuen, falls Du eine mögliche Zusage für einen Liefertermin für die Lok bekommst.
Besuche uns Echtdampfer (Nordlichter) doch gern einmal in Hamburg bei unserem jährlichen Treffen.
Unser Treffen 2019 findet am Samstag, den 9.2.2019 im Bahnhof Rübenkamp in Hamburg-Barmbek statt.

Gruß Holger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 03.11.2018, 20:26 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 528
Wohnort: Engadin (CH)
Muss mich leider Holger anschliessen.
Die Qualität der RR Produkte sind nicht das Thema, sondern seine Versprechen die nicht eingehalten werden. Mein Kollege und ich warten seit einer Anzahlung des halben Preises unserer Fahrwerksbausätze im Sommer 2017 immer noch auf die Auslieferung. Ohne Mails oder Telefone erfährt man rein gar nichts, und wenn, dann Versprechen die nicht eingehalten werden. Ob die Fahrwerke wirklich gebaut wurden wissen wir auch nicht, die Informationen von RR zu uns entspricht nicht dem was man sich wünscht. Von Anzahlungen würde ich jedenfalls abraten.
Leider sind wir aus der Schweiz weit weg seiner Werkstätte, sonst hätte der Meister uns auch schon in Nörvenich zu Gesicht bekommen...Man kennt sich seit Schramberg sogar persönlich und wer weiss...

Christoph

Edit Mod: Die darauffolgenden Beiträge in den dafür vorgesehenen Bereich unserer Lounge verschoben.

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 03.11.2018, 21:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 01:57
Beiträge: 166
Wohnort: Remscheid (DE)
Hm.
Mein Alfried hatte ich im Juli 2017 bestellt und abgemacht war ihn am 24. August abzuholen. Tatsächlich bin ich dann eine Woche später da gewesen und die Lok war vollständig.
Die 6001 wurde im Dezember 2017 bestellt und sollte "im Wesentlichen" Mitte April 2018 fertig sein. Tatsächlich war sie erst im Juni fertig und einige Kleinteile kamen noch per Post nach.

Ich habe das aber als gegeben hingenommen. Schlussendlich wurden aus vier bis sechs Wochen für meinen Kessel von Regner auch über 5 Monate. Leider hat dadurch mein Vater seine Lok nicht mehr fahren sehen können da die Bestellung ihn überdauerte. :OW

Nach den drei Erfahrungen sehe ich Lieferzeiten von Herstellern in dem Bereich generell nur noch als groben Richtwert mit offenem Ende. Die Kommunikation, das sehe ich auch so, kann besser sein. Aber auch da habe ich schon unbeantwortete Mails von mehreren Herstellern (Hermann sagt nichts zur Pumpe, Regner sagt nichts zum Kessel, Reppingen sagt nichts zur Vorlaufachse).

Für mich bleibt, was am Ende auf dem Gleis steht, wie lange es auch dauert...

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 20.11.2018, 22:50 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2018, 11:06
Beiträge: 20
Wohnort: Speyer (DE)
Tja dann reihe ich mich mal ein:
Nachdem die Überarbeitung meiner Märklin BR18 zu Schramberg fertig sein sollte, bin ich von dort frustriert ohne Lok zurückgekehrt und habe dann nach etlichen Anrufen noch bis Oktober gewartet.
ABER: Nach einer Kleinigkeit lief die Lok immerhin einwandfrei und ich bin damit zufrieden. Auch der Preis für die Überarbeitung war fair.
Als absolutes Positivbeispiel kann ich Herrn Wyrwich von Wyco aufführen. Der Bausatz meiner BR 81 kam pünktlich und war komplett :TOP

// Jens


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Informationen zu Alfried gesucht
BeitragVerfasst: 20.11.2018, 23:41 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 893
Wohnort: Aargau (CH)
Hallo Jens,

da kann ich dir uneingeschränkt Recht geben. Das freut mich sehr für Wyko. Er hat auch eine Serie von Schweizer Lokomotiven für uns gefertigt. Absolut top. Jetzt läuft eine Serie von franz. Loks. Ich bin selber gespannt. Habe Bilder der Fertigung gesehen. Ich habe nur lobende Worte. Leider liest man hier nicht viel von Wyko. Ist halt eine andere Preisklasse. Aber nach meiner Meinung ein seriöser und zuverlässiger Hersteller / Händler.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Alfried von Reppingen
Forum: Bauberichte
Autor: Schotterkind
Antworten: 42

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz