SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 19:38 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2011, 17:17
Beiträge: 190
Wohnort: Kesswil a. Bodensee (CH)
Zoltan hat geschrieben:
Oder hast du direkt das mit "Waffenreinigungsöl" gemeint?


Hallo Zoltan

Meine Wahl ist BRUNOX Turbo-Spray (Waffenpflegespray von Brunox GmbH Ingolstadt resp. Brunox AG Neuhaus CH).

Bei Brunox steht u.a. “verdrängt Feuchtigkeit / schützt vor Korrosion / verharzt nicht / frei von Silikon, PTFE, Graphit / neutral gegen Lackflächen.

Kann ich empfehlen, weil schon bei sehr wenig Auftrag gute Reinigungs- und Schutzwirkung.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 10.04.2014, 09:03 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1594
Wohnort: Wien (AT)
Danke für den Tipp.

Falls es jemanden noch interessiert, habe ich es herausgefunden, dass es ihn bei C... zZ. verbilligt gibt:
http://www.conrad.at/ce/de/product/8295 ... ray-400-ml

Nur für den Fall...

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 02.10.2014, 09:50 
Hallo Ihr Dampfer

Zur Reinigung meiner Dampfloks nehme ich Wachslöser-
konzentrat verdünnt 1:1 mit Leitungswasser von der Firma Naturhaus.
Mit einem Pinsel auftragen und 5-10 min einwirken lassen und dann
mit Wasser abwaschen. Damit kann man auch stark verharzte Verschmutzungen
wunderbar entfernen. Vorsicht greift Aluminium sehr stark an.

Grüße aus Magdeburg sendet
Frank


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 23.11.2019, 17:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 676
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo zusammen,

nach dem es hier eine weile ruhig war, möchte ich auch noch eine Methode in den Ring werfen... :wink:

Es gibt im Baubereich ein Betontrennmittel / Schalungsöl namens " Kero-Trenn" von Ceresit.
Dieses benutzt ein 1:1 Kollege für die Pflege der schwarzen Rösser...

Wenn die Lok sauber ist, wird sie mit diesem Mittel eingesprüht und sorgt dafür, daß der Dreck geschmeidig bleibt und sich nicht festbackt. Man kann dann bequem die Lok mit der Dampfente reinigen ( in 1:1 mit Dampfstrahler ), danach sprüht man sie wieder ein. Angenehmer Nebeneffekt : Das Zeug riecht auf warmen Bauteilen wie Zylindern und Kesselmantel auch noch angenehm :flt: :flt:
Für 5 Zoll ist es auf jeden Fall ne gute Sache!
Habe mir 5l davon organisiert und wage einen Selbstversuch für 45mm...
Bin auf das Ergebnis gespannt!

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 23.11.2019, 21:48 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 855
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo!
Mir hat man mal berichtet daß der Lorenz Schug, von http://www.accucraft.de, seine Echtdampfer mit Motorradreiniger einweicht und mit Wasser abspült oder besser abspritzt.
Bild
Ich hatte das dann an meiner Accucraft K28 gemacht, da Die wegen der Detaillierung umständlich zu putzen ist. Da ich kein fließend Wasser an der Anlage habe, habe ich eine leere Reinigungsspritzflasche (z.B. Glasreiniger) mit Wasser gefüllt und die Lok damit abgespritzt, ggf. mit einem Pinsel nachgeholfen. Die Lok ist nicht nur erstaunlich sauber geworden, sogar die dunkle Rauchkammertür ist wieder hell geworden und hat dabei auch einen leichten Schutzfilm erhalten. Da Motorräder angeblich auch lackiert sein sollen, befürchte ich hier keine Lackschäden.
Bild
Auch die Mogul erstrahlte danach wieder in alter Schönheit.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 23.11.2019, 22:07 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 478
Wohnort: München (DE)
Hallo Reinigungsfachleute,

wie es der Teufel wollte blieb meine Darjeeling Lok vor 2 Jahren versehentlich über Nacht im Freien stehen. In selbiger Nacht ging eine Gewitterfront über uns hin weg.

Am Tag danach fragte meine Frau, ob die Lok normal da jetzt stehen bleibt. Ich kuckte bestimmt sehr blöde und pfiff zu ihr, um sie schnellstmöglich zu verräumen. Dort kuckte ich erneut etwas verdutzt, weil das Ding blitzsauber war. :lol:
Seitdem stelle ich meine Loks einfach in den Regen, fertig das war es.
Es sind aber nur Gasloks, ob das bei Kohleloks auch funktioniert wäre einen Versuch wert, ich glaube es aber eher nicht, obwohl vorher mit Prilwasser einsprühen und einweichen lassen müsste gehen. :o

Cleane Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 24.11.2019, 20:21 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 01:17
Beiträge: 197
Wohnort: Plankstadt (DE)
seit 15 Jahren ein bewährtes Hausmittel!
Bild

Gruß Chris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lokreinigung
BeitragVerfasst: 13.12.2019, 23:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 676
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Jungs!

Seit 2 Wochen benutze ich für den Fahrwerksbereich das oben genannte " Kero-Trenn" ...
Kann es nur Empfehlen und es ist biologisch abbaubar! Für die Kessel ist es weniger geeignet wegen den höheren Temperaturen >>> kommt aber dem Originalgeruch einer Dampflok sehr nahe. :flt:

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz