SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 19:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 09:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 23:34
Beiträge: 111
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Morjen liebe Leute
Hat sich schon mal einer über einen Gastandsanzeiger am Gastank Gedanken gemacht. Gibts ja auch bei Feuerzeugen oder Mini Gaslötern. Könnte man nicht einfach am Tank einen Wasserstandsanzeiger mit Glasröhrchen anbringen? Oder wie in Gaslötern den Tank ganz aus durchsichtigem Material fertigen? - Die hauptsächlichen Probleme gibts bei mir mit Überfüllung. Sicher kann man über das Ventil nach der Befüllung wieder Druck ablassen, aber mein Sparsamkeitsbefinden streubt sich dagegen und es stinkt ja auch nicht schlecht. Bin mal gespannt, ob es da was brauchbares gibt.
LG Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 10:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1012
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
:S :H :S :H :G :F01:

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 12:47 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 23:34
Beiträge: 111
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Lieber Wolfgang
Glasröhrchen geb ich zu, wahrscheinlich viel zu gefährlich. Aber die Gastanks der Gaslöter mit sichtbarem Inhalt sollen genauso gefährlich sein? Nee, das glaub ich nicht, die wären sonst beim Deutschen Michel nicht zugelassen. Vielleicht gibts in dieser Richtung ja was.
Liebe Grüsse
Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 14:56 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 893
Wohnort: Aargau (CH)
Ingobert,

überhaupt kein Problem. Der geübte Modellbauer setzt eine Glasscheibe ähnlich der im Dampfkessel ein.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 03.07.2019, 23:45 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2017, 17:14
Beiträge: 29
Wohnort: Gauting (DE)
Gerhard Polt würde nur sagen: Braucht's des?

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 12:32 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 23:34
Beiträge: 111
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Hallo Rundschieber
Natürlich brauchts des net. Wie vieles andere auch. Aber man könnte das Problem des Spuckens des Brenners minimieren, wenn man wüsste, wie voll der Tank beim Füllen ist. Die Alternative ist das zu viele Gas abzulassen. Auch keine sehr schöne Lösung.
Und damoba: Hält eine Glasscheibe den Druck aus?, wenn ja vielleicht auch ein Röhrchen? Werd ich mal testen.

LG Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 13:04 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 309
Wohnort: Leipzig (DE)
Hallo Ingobert,

das kommt ganz auf das Glas an. Laborleitungen aus Glas haben durchaus mal als 10 Bar bei starken Temperaturschwankungen. Wichtig ist da die richtige Verarbeitung beim und nach dem Trennen. Davon hab ich leider keine Ahnung (was man an meinen vielen Versuchen mit Wasserstandsröhrchen auch sehen kann ...)

Hallo Bernd,

was ist denn deine Meinung? Ich finde es verhält sich so wie mit den vielen kleinen Gimmicks im Auto. Geht auch ohne. Aber einmal mit, willst du nicht mehr ohne. Oder wölltest du noch zum händischen Einstellen des rechten Außenspiegels durch den Beifahrerraum turnen?

Viele Grüße,
Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 13:21 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 10:00
Beiträge: 350
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo Ingobert,

ich könnte mir vorstellen, dass das Hauptproblem nicht die Druckfestigkeit des Glases ist.
Also die Glasröhrchen unserer Wasserstände halten 9 Bar problemlos aus. (Hab ich mal ausprobiert)
Bzw., mein Glas hat 9 Bar ausgehalten, ob das für die breite Masse gilt kann ich nicht sagen.

Ich denke die größere Problematik wird der plötzliche Temperatursturz, welcher durch das Einfüllen des Gases entsteht.
Wir haben ja viel größere Mengen, als bspw. ein Feuerzeug.
Ich könnte mir vorstellen, dass dabei die Oberfläche des Glasröhrchens zufriert und man von außen nichts mehr erkennt oder das Rohr sogar bricht.

LG Simon.

Ps: Fände so einen "Gastand" aber auf jedenfall interessant :BT


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 13:35 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2011, 00:24
Beiträge: 301
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo Ingobert,

wenn Dir Dein Bart und Deine Haare lieb sind würde ich den Test mit dem Glasröhrchen nicht machen.

Überleg mal warum du hier im Forum noch nichts dergleichen gelesen hast, ich finde das ist einfach zu gefährlich und wenn Dir Wolfgang, welcher sicher schon alles Mögliche und Unmögliche ausprobiert und auch gebaut hat davon abrät sollte man ihm das glauben.

Hans wäre vom Wissen und Können sicher in der Lage ein Sichtglasfenster in einen Gastank zu bauen, hat es aber meines Wissens auch noch nicht gemacht.

Bedenke bei einem eigenen Versuch den späteren Druck im Gastank bei heisser Maschine. Nicht umsonst bauen viele Hersteller und Modellbauer Stehbolzen in den Gastank um eine Verformung zu verhindern. Es ist wäre nicht das Glas das Problem sondern die Dichtigkeit des kompletten Gastanks welche unter allen Umständen gewährleistet sein muss.
Schau Dir mal die Gastanks von RH an wie stabil die sind. Die haben Dein Füll-Problem so gelöst dass beim Füllen des Gastanks kurz vor ganz voll ein Überlauf anspricht und damit das Ende des Füllvorgangs anzeigt. Die kleine Menge dabei ausströmendes Gas ist leicht wegzublasen.

Aber vielleicht bist Du ja der erste welcher ein Gassichtfenster in seiner Lok hat.

Viel Spass und viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 17:37 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1497
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Ingobert!

Eine Kette ist so stark, wie sein schwächstes Glied, sagte Lenin. Überlege, was passiert, wenn bei einem angezündeten Brenner dein voller Gastank bersten würde. Nicht nur dein Bart und Haare, sondern alle anwesenden in einem ziemlich großen Umkreis. Und gegen grob fahrlässig herbeigeführten Unfälle gibt es auch keine Haftpflicht.... und ich halte es mit Manni: wenn Kropatschek nein sagt, dann heißt es nein!

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 18:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 23:34
Beiträge: 111
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Hallo Leute
Das war ja nur mal so ein Gedanke. Auf jeden Fall werd ich das testen. Die Gasmenge in meinem Gaslöter ist auch nicht weniger als in meinem Chaloner Gastank. Auf jeden Fall die Aufwärmung der Lok nicht vergessen und mittesten. Als erstes bau ich mal einen Tank aus 3-4 mm klebeverschweißtem Acrylglas, Wasser rein und Prüfdruck drauf. Das kann ja so gefährlich nicht sein. Im übrigen halte ich mich an den Spruch: Alle sagen das geht nicht - bis einer kam und hats einfach gemacht. Ich halte euch auf dem Laufenden.
Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasstand im Tank ablesen
BeitragVerfasst: 04.07.2019, 19:52 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1497
Wohnort: Wien (AT)
Vergiss nicht die Alterung des Materials durch evtl. UV-Strahlung (Gartenbahn -> Sonnenstrahlen), die Einflüsse der Wärmeeinwirkung und die Änderung des Verhaltens des Materials mit der Zeit. Es ist im Endeffekt egal, ob es dir nicht heute, sondern erst in zwei Jahren um die Ohren fliegt... hauptsache es sollen keine andere Ohren dabei sein :D

Spaß beiseite, das Thema ist nicht uninteressant, aber es ist wohl kein Zufall, dass weder im Hobby noch in der Industrie es bisher getan wurde mit einem Sichtfenster oder Niveauröhre. Ein ganz durchsichtiger Tank aus einem einzigen Stück ist was anderes (siehe Lötlämpchen, habe und benutze ich auch) als etwas zusammengesetztes, was an den Fugen vielleicht mal schwach werden kann...

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gasstand im Tank ablesen
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: gaboca424
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz