SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 29.01.2020, 21:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 19:25 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 22:34
Beiträge: 113
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Hallo Armin
Genial. - Weis einer, ob Ralf Reppingen den Slomo anbietet oder ob der einbaubar in Alfried oder Borkum ist?
Also, sowas will ich auch haben.
LG Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 22.03.2019, 23:35 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2011, 23:24
Beiträge: 318
Wohnort: Stuttgart (DE)
Hallo Ingobert,

ich glaube nicht, b.z.w ich bin mir sicher, dass Ralph Reppingen keine Loks mit Slo-mo anbietet oder fertigt.
Die gibt es eigentlich nur für Roundhouse, ob die Slo-mo auch in andere Fabrikate passen ist mir nicht bekannt.

Aber alles über Slo-mo kannst Du hier erfahren:

http://smallsteamperformance.com.au

Und noch was in eigener / Deiner Sache, eine "eierlegende Wollmilchsau" gibt es beim Modell-Echtdampf nicht.
Entweder Getriebe-Lok mit vielen möglichen Untersetzungen und dementsprechenden Geschwindigkeiten oder Direktantrieb mit ca. 10 cm Wegstrecke bei einer Radumdrehung. Da gehört schon eine bestens eingestellte Lok und ein ebensolcher " Lokführer " dazu um diese Rangiergeschwindigkeit ohne" Nachhilfe" auf längere Zeit fahren zu können.


Viele Grüße und weiterhin viel Spass wünscht
Manfred


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 00:21 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo Ingobert,

wie Manni richtig schrieb, bietet Reppingen bis dato keinen Slomo, zumindest ist das mein Stand vom letzten Jahr.
Prinzipiell würde der SSP Slomo für Waggons auch in die Loks passen, wenn man auf den Käfig verzichtet. Dieser ist aber hinsichtlich der akustischen Entkopplung essentiell.
Ich würde mich ohnehin immer wieder gegen einen Direkteinbau und für einen Waggon entscheiden. Das ist einfach flexibler. Gut rangieren kann man auch mit einer gut eingestellten Lok und wenn man nicht gerade Lz unterwegs ist kann ja der Slomo-Waggon durchaus mit dranhängen.

Grüße
Armin

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 23.03.2019, 10:45 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 19:29
Beiträge: 1036
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Ingobert,

mir ist bis jetzt keine Innerahmen-Lok mit SSP-Slomo bekannt. Da wäre wohl Selbstbau gefragt. Zu den Thema Waggons wurde hier schon einiges geschrieben und gezeigt:



Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 19:37 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 22:34
Beiträge: 113
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Hallo Leute
Ja, das leuchtet ein. Wenns kein Innenrahmen Slomo von der Stange gibt (das hat ich so noch nicht auf dem Schirm) werde ich als Anfänger auch da nicht zu basteln anfangen. Also wenn, dann im Wagon. Die Ergebnisse von Euch können sich sehen lassen. - Dank Eurer unermüdlichen Bemühungen weis ich jetzt natürlich auch, dass eine Echtdampflok ohne Getriebe schon sehr anspruchsvoll in der Steuertechnik ist, wenn man relativ langsam fahren will. Aber es soll einen ja auch fordern. Meine Gartenbahn von 18,5 Metern ist heut im Rohbau fertig geworden. Maximal 2% Steigung und keine Kurve unter R120. Müsste klappen.
LG Ingobert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 17:02 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo Ingobert,

die eigene Strecke wirst Du schnell "im Schlaf" auch langsam befahren können.
Ich würde gar nicht sagen dass es "sehr anspruchsvoll" ist, es ist nur sicher aufwändiger als elektrisch.
Aber, das hatten wir ja schon: Darum geht es ja (auch)!

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 19:37 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 1552
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Ingobert,

die 52.4984 ist auch keine Getriebelok, trotzdem kann man sie sehr fein und langsam fahren... nur eine Frage der Übung :)

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 07.01.2020, 10:34 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2019, 22:34
Beiträge: 113
Wohnort: Bosen am Bostalsee/Nordsaarland
Guten Morgen liebe Dampfer
Kurz vor Weihnachten, ca. 1 Jahr nach Bestellung, ist eine Teillieferung meiner Reppingen Alfried eingetroffen. Kessel und Fahrwerk ohne Antrieb und einige Kleinteile. Die Qualität dieser Bausätze ist ja allgemein bekannt, auch meine wirkt wertig. Meine Alfried ist als Grundstock für verschiedene Modelle gedacht (Kessel und Fahrwerk bleiben immer fast gleich, nur die Aufbauten sind zum wechseln). Mein Bausatz hat im Gegensatz zum Modell Alfried einen abnehmbaren Schornstein (hier schon verlängert) und einen etwas größeren Dampfdom. Ansonsten alles von der Stange. Als erstes baue ich mir eine Fantasie-Schmalspurlok (Maßstab ca. 1:13 - 1:15) die in der Größe zu meiner Regner Chaloner passt. Vorbild hierzu sind alte Schmalspurloks sowie Modelle wie Anna, Emma, Billy usw. Die Aufbauten baue ich immer zuerst aus Holz als Handmuster, wenn sie mir dann gefallen wirds später aus Metall gebaut. Zum Zusammenbau der Alfried Mechanik hat unser Forumsfreund Armin (Schotterkind) glaub ich schon alles sehr gut erklärt. Ich beschränke mich hier auf die Vorstellung verschiedener Aufbauten. Hier mein erstes Handmodell:
Bild
LG Ingo


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Informationen zu Alfried gesucht
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Totodil
Antworten: 50

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz