SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.11.2019, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 26.08.2017, 13:40 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Ich konnte nicht widerstehen.

Nach kurzer Stippvisite vor ein paar Wochen habe ich kurzerhand bei der/die/dem/das Alfried zugeschlagen. Der Preis ist mit ~1000€ für das Basismodell schon eine Ansage und die Lieferzeit von nur gut einem Monat gab letztendlich den Ausschlag sich früher als geplant eine reine Bahnhofs-/ Rangierlok anzulachen und als bislang reiner Regner-Fahrer ins "Reppingen Universum" vorzustoßen. Von vier Bahnhöfen auf unserer Strecke sind 2 davon 3-4 gleisig mit ausreichend zusätzlichem Stumpfgleis - rangiert werden kann also zu Genüge. Deshalb habe ich die Lok auch direkt mit Entkupplung sowie Pfeife bestellt. Das Ganze natürlich als Bausatz, ich will ja wissen was da arbeitet. Außerdem hat sie vorne wie hinten Dreilicht Spitzensignal schon "ab Werk". Und weil Ralph wusste dass wir hier gerne ausgiebig fahren gabs auch direkt einen größeren Gastank als normal. :flt:

Wenn es genehm ist werde ich hier die Baufortschritte präsentieren. Mit ein Grund für die Anschaffung war auch die Schlichtheit der Lok, die viel Individualisierung zulässt. Da die Informationslage über die Ronsdorf-Müngstener-Eisenbahn recht dünn ist (von Lenz Typ i und den Barmer Bergbahn Waggons abgesehen) erlaubt mir das auch ein wenig freier zu interpretieren was ich vor das zahlreiche Rollmaterial der Bahn hänge.

Jedenfalls: Heute haben wir sie dann abgeholt und der Bau kann beginnen. 8)

Bild

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 26.08.2017, 15:40 
Offline
Inaktiv

Registriert: 24.07.2017, 15:08
Beiträge: 36
Wohnort: Köln (D)
Tach Armin,

Das sieht für mich als Laien doch überschaubar aus. Gerne mehr von dem Ding.
Vllt werde ich meinen Autos ja doch untreu und verziere meine 500qm Garten mit einem kleinen Bähnle.

_________________
Gruss
Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 10:36 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Moin Ralf,

naja, wenn man sich so durch die Tütchen wühlt wird es doch etwas umfangreicher, aber auch durch die Beschreibung nichts, was man nicht bewerkstelligen könnte.

Bild

Es macht alles einen ziemlich durchdachten Eindruck; es ist ja schließlich auch nicht seine erste Lok die er konstruierte.

Was mir auf Anhieb gefiel war der Düsenstock und der Konus über dem Mischer zur Regulation des Sauerstoffs. Auch dass der Düsenstock direkt mit dem Kessel verschraubt wird kommt mir sehr entgegen. Ich mag lieber anständige Schraubverbindungen als dieses Gequetsche.

Bild

Zum Thema Garten verzieren als Anregung noch ein Bild von gestern Abend. :wink:

Bild

(Warum bietet mir die Software an das Bild in 1024px zu skalieren, wenn ich dann doch wieder ein Fehler kommt dass das Bild nur 900 Pixel breit sein darf und ich alles noch einmal hochladen muss, weil ich an die ursprünglich hochgeladenen Bilder nicht mehr dran komme? Und die Software sagt noch nicht mal welches Bild zu groß ist. :WN )
Antwort: 34487225nx30160/allgemeine-fragen-zum-forum-f148/wie-stelle-ich-bilder-und-videos-im-forum-ein--t1742.html

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 16:09 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2013, 08:11
Beiträge: 296
Wohnort: Rüdesheim am Rhein (DE)
Hallo Armin!

Das Gehäuse sieht fertig verlötet aus und passt später ohne Richtarbeiten auf den Rahmen? Bin gespannt - auch auf die Zylindermontage! Freue mich auf Deinen Baubericht!

Mit lieben Grüßen
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 17:13 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo Thomas,

ja, das Gehäuse ist bereits fertig verlötet und Ralph hatte es mir, als ich den Kram abgeholt habe, schon locker auf dem Rahmen angeschraubt. Zuhause habe ich dann testweise den Kessel und den Gastank eingesetzt; passt auch.
Es ist viel Platz im Führerstand sodass ich hinsichtlich Kesselanbauteile auch keine nennenswerten Probleme erwarte.

Wir werden sehen. Jetzt wird erstmal wieder Regners C-Kuppler in der Abendsonne gelüftet.

Sonnige Grüße
Armin

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 18:13 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1242
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Armin
Den Ausdruck Kram würde ich nicht verwenden.
Ich freue mich sehr auf deinen Baubericht und werde fleißig mitlesen.
Freundliche Grüße
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 31.08.2017, 13:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo zusammen,

viel ist noch nicht passiert. Erstmal habe ich mir alles noch mal im Detail angeschaut und mehr oder weniger nach Baugruppen sortiert ausgebreitet (Viel Klein"kram" ;) wie Wasserstand, Regler, Düse, Schrauben etc. außen vor).

Bild

Dass noch keine einzige Schraube geschraubt wurde liegt daran, dass das Polieren Teil der Abmachung ist wenn man die Lok kauft. So steht im Handbuch dass Polieren und Schleifen Bestandteil der Montage ist. Mit dadurch begründet sich halt der Preis, auch darauf wird hingewiesen.

Das Gestänge der Kulisse ist komplett aus Edelstahl und kommt so in den Bausatz wie es von der Maschine fiel.

Bild

Zum Gestänge gibt es sonst nicht viel zu sagen. Es kommt vom Laser und ist entsprechend exakt. Konstruktionsbedingt muss das Gestänge nur eine Schraube je Seite aufnehmen bzw. nur an einer Stelle ein M2 Gewinde aufweisen, nämlich den Bolzen für die Führung in der Schwinge. Das Gewinde ist auch sauber ausgeführt.

Um die Spuren des Lasers zu beseitigen habe ich das Gestänge flach über 500er Schleifpapier geführt. Das gebürstete Ergebnis empfinde ich als ausreichend. Spätestens nach der ersten Nacktschnecke ist es sowieso vorbei mit "Vitrinenansicht". Auf der Kuppelstange meiner 99er sammeln sich auch immer fleißig Ameisenköpfe. :(

Bild

Teilweise, siehe erstes Bild, waren einzelne Stangen noch miteinander verbunden. Mit einem Seitenschneider habe ich dem ein Ende bereitet und mit frischer Feile die Nasen entfernt.

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 21.10.2017, 13:27 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2010, 19:28
Beiträge: 58
Wohnort: Wien (AT)
Den Baubericht finde ich sehr interessant. Gibt es Neuigkeiten?

_________________
Gruß
- KNO3


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 22.10.2017, 01:01 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo kno3,

oh ja, eigentlich eine ganze Menge, denn sie ist mittlerweile bereits eingefahren. :roll:
Ich habe nur den Thread hier sträftlich vernachlässigt. :W
Aber massig Fotos vom Bau habe ich gemacht und die Komplettierung hier hole ich noch nach! Bei Ungeduld hätte ich noch https://www.schotterkind.de/lexikon/alfried/ anzubieten.

Bild

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 22.10.2017, 17:36 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 16:52
Beiträge: 1009
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Armin,

danke für den Link zu Deiner Dokumentation des Zusammenbaus.
Ich glaub mit der Maschine kann man viel Spass haben. Preis und Leistung passen jedenfalls wenn ich das so lese.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 22.10.2017, 19:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2010, 19:28
Beiträge: 58
Wohnort: Wien (AT)
Danke für den Link!

_________________
Gruß
- KNO3


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alfried von Reppingen
BeitragVerfasst: 23.10.2017, 15:33 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 168
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo zusammen,

ja, die Maschine macht in der Tat sehr viel Spaß, schon beginnend beim Zusammenbau.
Probleme, wenn man sie so nennen will, gab es nur an den Stellen an denen Sonderwünsche ins Spiel kamen. So passte mein gewünschter großer Gastank erst nicht 100%ig unter den Wasserkasten und in das Führerhaus. Das war aber alles gut lösbar und wenn was klemmte lieferte Reppingen gewohnt schnell Ersatz.

Jetzt, wo sie so über den Schienenstrang dampft und man ordentlich was anhängen muss damit sie zur Arbeit genötigt wird, frage ich mich schon das eine oder andere Mal, wozu ich überhaupt noch eine größere brauche. Nicht dass mich das abhält Ausschau zu halten und zu planen, aber in Sachen Fahreigenschaften und Leistung hat man nicht das Gefühl eine Lok erstanden zu haben, die verglichen mit anderen B-Kupplern nur etwas über die Hälfte kostete. Unsere schweren Kieszüge zieht sie willig den Berg hoch. Ohne Last ist sie verdammt flink und setzt Befehle unmittelbar um. Mein Neffe meinte treffend, sie fährt sich wie ein sportlicher Kleinwagen und die 99 4701 im Vergleich wie ein SUV.

Da wir im Moment nur mit (der gehörig modifizierten) Regner 99 4701 vergleichen können: Der Wasserverbrauch ist deutlich geringer, der Gasverbrauch ebenso und die Leistung ähnlich (obschon 99 4701 bekanntlich drei Achsen hat und jetzt, nachdem die Igus Lager im Fahrwerk sind, wohl ein wenig mehr Kraft auf die Schiene bring). Sie fährt trockener und sehr ruhig auch bei langsamer Geschwindigkeit mit klarerem aber leiserem Zylinderschlag (beide ohne Chuffer), ist aber unmittelbar auf Geschwindigkeit wenn man nur ein wenig zu weit aufdreht. Rangierarbeiten kann man problemlos komplett über die Steuerung erledigen (Also Regler ein Tick auf und über die Steuerung fahren).

Die Agilität habe ich schon ein wenig heruntergeregelt, in dem ich die Throttle-Kurven über die Fernsteuerung angepasst habe. In den unteren Bereichen bzw. mittig der Steuerung wird jetzt nicht mehr linear aufgemacht, sondern in einer flacheren Kurve.

Natürlich muss man für die Detaillierung selbst Hand anlegen, da sie doch recht nackt geliefert wird. Aber genau das wolle ich ja auch.
Schön jetzt schon mal zwei Loks mit so unterschiedlichem Charakter dauerhaft fahrtüchtig zu haben. :Q
Jetzt warte ich nur noch auf die Beschilderung.

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Informationen zu Alfried gesucht
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Totodil
Antworten: 50

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz