SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 10.09.2015, 21:55 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2014, 15:31
Beiträge: 8
Wohnort: Les Milles (F)
Hallo allerseits,

das hier ist der Anfang eines neuen Bauberichts über eine BR 70 von REGNER. Der Bericht wird so peu-à-peu geschrieben, eilig habe ich es dabei nicht. Zum einen ist es mein erstes Dampfmodell, zum anderen ist, das kennen hier wohl die meisten, die Zeit stets etwas knapp. Den Bau selber habe ich schon angefangen, hier kommt erst, auch noch schrittweise, etwas Nachdokumentation. Aktueller Bauzustand ist ein fast fertiges Fahrwerk, demnächst sollte ein erster Lauf unter Druckluft erfolgen können.

Zum Vorbild: Einst für die K.Bay.St.B. gebaut, war die Pt 2/3 eine leichte Tenderlokomotive für den Lokalbahnverkehr. Gebaut wurden sie bei Krauss. Die Achsfolge 1B (bzw. 1'B bei manchen) mit einem langen Abstand zwischen Lauf- und Treibachse verleihen ihr ein etwas lustiges Aussehen. Eine Echtdampflok im Maßstab 1:1 gibt es noch, 70 083, die ist immer mal wieder - vor allem in Bayern - auf Tour. - Durch eine München-Rundfahrt bin ich selber auch auf die Lok aufmerksam geworden.

Zum Modell: Inzwischen ist das REGNER Modell schon nicht mehr ganz neu, das gab es vor ~10 Jahren. Ende letzten Jahres ergab sich aber durch einen Zufall, dass ich an ein (fast) ungebautes Modell kam (bzw. es zu mir). Nach einer Durchsicht des Bausatzes durch die Firma REGNER (wo u.a. auch die Kolben durch Teflonkolben getauscht wurden) und Demontage der Zylinder (das einzige, was anscheinend bereits zusammengebaut worden war) kam sie dann bei mir an.

Jetzt zum Bau: Nachdem der recht unscheinbar wirkende graue Karton bei mir ankam, ging es erstmal ans Gucken, Verstehen und Beschriften, all die fein in graues Seidenpapier eingewickelten Bauteile wurden also erstmal katalogisiert und gleich schon mal geguckt, was vielleicht noch nachgearbeitet werden soll. Der erste Eindruck insgesamt ist sehr gut.

Eine der ersten Aktionen bestand darin, die Radreifen rot anzumalen, bislang waren sie blank, dazu 2 Bilder (vorher, nachher). Verwendet habe ich Emailfarbe, RAL 3000 (Feuerrot) von Revell.

Soviel erstmal für den ersten Teil, demnächst gehts weiter.

Andreas

Vorher
Bild

Nachher
Bild

_________________
Frisch ausgepackt: Regners BR 70


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 11.09.2015, 09:38 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.02.2015, 10:46
Beiträge: 37
Hallo Andreas,

das ist ein schönes Projekt, das Du Dir da vorgenommen hast!

Jetzt ist mir nur nicht klar ob Du die Pt 2/3, also die bayerische Urspungsversion, oder die BR 70, also die Reichsbahnversion bauen möchtest (soweit ich weiß, gab es beide Versionen bei Regner).

Gruß

Heinrich

_________________
Gruß!
Heinrich


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 22.04.2016, 18:02 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2014, 15:31
Beiträge: 8
Wohnort: Les Milles (F)
Moinmoin,

so, wie ich schon schrieb: das geht hier peu-à-peu weiter, jetzt ist mal wieder "peu" dran. - Ja, die Lok lebt noch, und es geht auch etwas voran.

Um gleich einmal Heinrichs Frage zu beantworten: Weder noch (K Bay St B oder DRG): Es ist die Bundesbahnvariante. Die Lok als bayerische Pt 2/3 wäre auch schön (hat jemand hier im Forum die?), allerdings wären die Räder dann vermutlich dunkelgrün.

Aktueller Stand des Baus ist, dass das Fahrwerk fertig ist, einen ersten kurzen Probelauf habe ich mit einer Fahrrad-Fußpumpe gemacht (in Ermangelung eines Kompressors). Jetz muss ich sehen, wo ich einen herbekomme, um die Feineinstellung machen zu können. - Immerhin, das Fahrwerk läuft!

Über die Schwierigkeiten bis zum ersten Laufen kommt demnächst was, für heute gerade noch ein paar Bilder von weiteren Bauschritten. Beide liegen weeeit auseinander, haben aber beide mit Farbe zu tun.

Erstens: der Zylinderbau (liegt schon eine Weile zurück). Die Zylinderdeckel waren, im Gegensatz zum lackierten Zylinderblock, lediglich brüniert - zwar auch dunkel, aber nicht schwarz. Also wurden die mit schwarzem Auspusslack nachgearbeitet (inklusive Einbrennen, könnte ja heiß werden im Betrieb). Das Ganze ist auf dem angehängten Bild zu sehen, zum Vergleich liegt der brünierte Servohalter daneben. - Außerdem noch ein Bild der montierten Zylinder.

Bild

Bild

Zweitens: Lampenbau. Leider habe ich kein "Vorher"-Bild gemacht, daher kein vorher-nachher Vergleich an dieser Stelle. Mir waren die originalen Regner-Lampen etwas zu schlicht, und sie wirkten etwas "leer" - was nicht zuletzt daran lag, dass sie es waren (und dazu noch innen schwarz matt lackiert). Zwar habe ich keine Standard-Bundesbahnlampen drausgemacht, aber immerhin habe ich sie gebohrt (3 mm), lackiert (innen weiß, ansonsten schwarz) und mit einer Miniatur-Glühbirne (von C****d) bestückt. Das ganze ist auf den Bildern ersichtlich, die Lampen habe ich probehalber schon einmal montiert, die Verkabelung ist alles andere als endgültig. Sie müssen auch noch einmal schwarz nachlackiert werden.

Bild

Bild

Bild

Soviel erstmal für heute, demnächst komme ich noch einmal auf den Fahrwerksbau zurück.

Andreas

_________________
Frisch ausgepackt: Regners BR 70


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 22.04.2016, 20:38 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 588
Wohnort: Aargau (CH)
Andreas,

genau wie Manfred Regner eigentlich dachte. Jeder soll nach eigenen Fähigkeiten die Loks noch perfektionieren. Mir gefällts jedenfalls.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 23.04.2016, 18:14 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1163
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Andreas
Vielen Dank für Deinen Bericht ich verfolge sehr interessiert den Weiterbau :TOP
Punkto Lampenkabel möchte ich Dir die 0.5mm hitzefesten Kabel von Schug empfehlen die brauchst Du nicht streichen und sie lassen sich nahezu unsichtbar verlegen.

http://www.ebay.de/itm/270597454158?_tr ... EBIDX%3AIT

Freundliche Grüsse
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht BR 70 von REGNER
BeitragVerfasst: 09.01.2017, 22:55 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 378
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo Andreas
was ist mit einem weiteren Baufortschritt, hat Dich die Lust verlassen? Ich wäre daran sehr interessiert.
Beste Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Baubericht meiner 99 6001 von Reppingen
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 39
Baubericht von meiner NEUEN Reppingen ÖBB Lok
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Achenseelok Regner / Baubericht Andreas
Forum: Bauberichte
Autor: Andreas
Antworten: 49

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum