SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.11.2019, 09:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 18:32 
Hallo Schienendampfer,

habe heute mein Paket von Regner ausgepackt.



Die Teile teilweise nur lose in Papier eingewickelt. :shock:



Aber es geht ja nicht um die Verpackung. :flt:



Im Rahmen sind die Gewinde schon nachgeschnitten. :TOP
Allgemein sehen die Bauteile sehr gut aus.






MfG Fred


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 18:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 08:15
Beiträge: 298
Wohnort: München (DE)
Hallo Fred

Nim für die Zylinderdeckel Edelstahl-Schrauben zum beispiel von Knupfer, weil bei Messing kommt nach fest :BW ab.

ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 19:51 
Karsten hat geschrieben:
Hallo Fred

Nim für die Zylinderdeckel Edelstahl-Schrauben zum beispiel von Knupfer, weil bei Messing kommt nach fest :BW ab.

ciao Karsten



Hallo Karsten,

danke für den Hinweis, werde ich berücksichtigen.

MfG Fred


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 20:12 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2011, 18:10
Beiträge: 156
Wohnort: Neckargemünd (DE)
hallo,

die Schrauben bei MVD sind etwas billiger!

Gruß
Clément


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 21:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2011, 12:47
Beiträge: 200
Wohnort: Region Bern (CH)
Welche Grösse Edelstahlschrauben werden da benötigt?

Gruss Dampfadi


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 21:28 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 09:00
Beiträge: 351
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo Adi :flt: ,

die Schrauben müssten M2x7 sein.

Gruß Simon :flt: .


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 22:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 15:27
Beiträge: 415
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Fred,
also ich für meinen Teil verwende seit meinem Einstieg in dieses Hobby die Orginalmessingschrauben
die zu den Bausätzen mitgeliefert werden. In letzter Zeit gibt es dann noch die schönen Schrauben
die aus ungarischer Erzeugung stammen. Es stimmt schon nach fest ist ab, aber mit dem Schlüssel
den Regner mitliefert, sind dem Drehmoment mit den Fingern Grenzen gesetzt. Also schraube wie in
der Anleitung beschrieben mit den beigelegten Schrauben.

VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 00:05 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 848
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Friedl!
An gewissen Stellen steige ich immer mehr auf Edelstahlschrauben um, z.B. an Feststellschrauben von Brennern. Bei normalen Anschrauben passiert nichts. Werden diese öfter gelöst und wieder angelegt, werden die jedes mal ein Stück angedehnt, bis sie abreißen. Ist mir, trotz aller Vorsicht, im Brennerbereich passiert. Daher stelle ich Hier auf Edelstahlschrauben um.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 09:42 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3595
Wohnort: Wien (AT)
Friedl hat geschrieben:
In letzter Zeit gibt es dann noch die schönen Schrauben die aus ungarischer Erzeugung stammen...

Für die Zylinder nehm ich auch nur mehr Schrauben.

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 10:18 
Hallo,

Man kann für die Zylinderdeckel auch gut die Schrauben von DMR (Reppingen) verwenden.
Diese haben eine höhere Zugfestigkeit und sind schwarz!
Die Zylinderdeckel kannst du gleich schwarz brünieren, sieht besser aus.
Wenn du die Papierdichtungen dann noch schön mit Öl tränkst, wird auch alles dicht
ohne die Schrauben so fest ziehen zu müssen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 10.02.2013, 20:16 
Hallo Schienendampfer

So, nun habe ich endlich mal ein paar Stunden Zeit gehabt um das Fahrwerk anzufangen.
Mit den Zylindern gab es keine Probleme. Alles hat gepasst keine Gewinde mussten nachgeschnitten werden. Alles top. :TOP


Bild

Bild

Die Montage der Achsen, Achslager, und Räder ging auch sehr schnell.
Die Montage der Treibstange und der Kuppelstange ging auch einfach, aber dann beim Schiebetest hakte es doch ein wenig.
Also nochmal alles demontiert und neu montiert, schon besser aber noch nicht ohne leichtes haken.
Bis alles perfekt lief,.... hat mir ein Paar Nerven gekostet,… jetzt läuft das Fahrwerk Butterweich ohne Wiederstand . :E
Nun kann es weiter gehen, aber erst am nächsten Wochenende.


Bild

Bild

Zwei 3 mm Unterlegscheiben haben gefehlt, war aber kein Problem, als Modellbauer hat man ja so was liegen.


MfG Fred


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner C-Kuppler
BeitragVerfasst: 10.02.2013, 21:17 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 17:37
Beiträge: 150
Wohnort: Karlsruhe (DE)
Hallo Fred,

beim Anschauen deiner Bilder ist mir aufgefallen, dass die Bolzen, welche für die Federung der ersten zwei Achsen zuständig sind, irgendwie falsch herum montiert sind, wenn ich mich nicht irre. Die Seite mit dem größeren Durchmesser liegt normalerweise auf dem Achskörper auf. Das dünnere Ende wird durch die Bohrung in der Rahmenverstrebung geführt. Dazwischen sitzt die Feder.

Auch würde ich dir raten, die Gewindelänge der Schieberstange, auf die der Schieberkreuzkopf geschraubt wird, zu kürzen. Soweit, dass der Kreuzkopf komplett aufgeschraubt werden kann. Damit verhinderst du, dass sich im Betrieb deine Steuerungseinstellung "losrütteln" kann.

Grüße und viel Erfolg beim Bauen,

Steffen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aster Krauss B-Kuppler
Forum: Bauberichte
Autor: Andreas
Antworten: 30
Regner c-Kuppler
Forum: Bauberichte
Autor: Strelok
Antworten: 2
98 6213 - Spur II - B-Kuppler
Forum: Gasbefeuert
Autor: Maestrale5
Antworten: 26
Bitte um Hilfe bei einem Regner-B-Kuppler
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz