SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.10.2021, 20:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 25.03.2018, 01:34 
Offline
Inaktiv
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2017, 20:10
Beiträge: 53
Wohnort: Landkreis Freising (DE)
Mahlzeit,

was ich schon längst geschrieben haben wollte:
Ottmar hat ganz hervorragende und großartige Arbeit geleistet. Hut ab!
Ich zolle dieser Leistung allergrößten Respekt. Das ist einfach nur phänomenal.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir weiter von diesem ganz außerordentlichen Projekt lesen dürften. Wo auch immer.

Diese RhB Xrot 9213 ist auf dem allerbesten Weg.

Viele Grüße,
Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 25.03.2018, 12:51 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 01:57
Beiträge: 177
Wohnort: Remscheid (DE)
Maestrale5 hat geschrieben:
was mich an den Aussagen von Ottmar stört ist, dass schwarz weiß gemale. Reppingen super und Regner unbrauchbar.


Hallo Georg,

vielleicht hast Du einfach mehr reingelesen als drin steht? Ich denke da ist Ottmar, den ich letze Woche ja auch persönlich kennen lernen durfte, ziemlich unverdächtig, da er ja sonst auch gar nichts mit Echtdampf am Hut hat und einfach am Ergebnis interessiert ist. Es ist doch viel mehr eine nüchterne Zustandsbeschreibung seiner Erfahrung mit dieser einen Maschine: Die Zylinder der Schleuder arbeiten kraftvoll, die des Fahrwerks nicht.

Maestrale5 hat geschrieben:
Das ist eventuell absicht, um das leidige Druckluftthema zu umgehen
Ich habe selbst auch noch immer nicht verstanden wieso man trocken-kalte Druckluft an Dampfzylinder anschließen sollte. Man wird doch irgendwo einen Dampferzeuger auftreiben können..?

Maestrale5 hat geschrieben:
Ja die Teflonkolben von Regern sind leider in der letzten Jahren etwas zu Dick vom Material der Dichtlippen her und dann auch noch etwas zu groß im Durchmesser, was zu den Leistungseinbusen/Schwergängigkeit führt. Das wäre auch eine mögliche Ursache für Karstens beobachtete Unterschiede.

Ich habe im letzten Jahr auf gut Glück sowohl die Vollteflon- als auch die O-Ring-Teflonkolben gekauft nachdem mir die Lotstellen der alte Zylinder flöten gingen.
Sie arbeiten beide fantastisch in den alten Zylindern aus den 90ern, nachdem ich jeweils die Kolbenstange um 2mm "verlängert" habe. (Um auch mal was Positives einzustreuen)

Ansonsten stimme ich Andreas zu: Ich würde mich auch sehr freuen wenn wir weiteres von der Schneeschleuder lesen dürfen!

Schönes Restwochenende wünscht
Armin

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 11.03.2019, 14:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 861
Wohnort: Hamburg (DE)
Moin Ottmar und alle, die an Fakten interessiert sind,

hier mal ein Bild der Bohrung eines neuen 14 mm Zylinders von Regner:

Bild

So sieht die Oberfläche gescannt aus (CNC Rauheitsmessgerät, Auflösung >0,8 Nm)

Bild

Bild

Der maximale Unterschied zwischen Materialspitzen und Tälern beträgt 8,5 µm.
Der Rauheitswert Ra liegt im mittel bei 1,4 µm. Im Vergleich dazu beträgt Ra für gängige Rollenlagerlaufbahnen 0,5 µm.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 09.08.2021, 15:23 
Offline
Gast

Registriert: 09.08.2021, 14:53
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

heute konnte ich das Projekt abschließen und die Xrot 9213 fertigstellen. Nach fast 7 Jahren Bau- und Entwicklungszeit ist die Schleuder wirklich funktionsfähig und schleudert etwa 12 cm hohen Schnee knapp einen Meter weit. Selbst Eisstücke von 3 bis 5 cm sind kein Problem. Optisch habe ich versucht sowenig Kompromisse wie möglich zu machen und sie wirklich "Fine Scale" zu bauen, aber beurteilt selbst:


Bild

Ausfahrt aus ihrem Lokschuppen




Bild

Die komplette Räumkomposition wie im Vorbild mit Zweikraftlok Gem 4/4 (hier im elektrischen Betrieb). Die Schublok versorgt im Modell auch die Schneeschleuder mit elektrischer Energie für Beleuchtung und RC. Kurzzeitig, etwa 10 Minuten kann die Schleuder auch komplett unabhängig fahren durch ihren Meyer Lokomotivantrieb. Im Vorbild wird dies heute auch nur noch für kurze Fahrten verwendet. Im Schleuderbetrieb wird sie geschoben, um alle Kesselenergie zum Schleudern zu verwenden.






Bild

Detailbild vom Tender mit "Vorhang"








Bild


Blick auf das mächtige Leslie Schleuderrad mit den geschliffenen Messern (die sind wirklich rasiermesserscharf unter dem schwarzen Lack)


Leider ist das Vorbild jetzt defekt und muss revidiert werden. Wahrscheinlich wird man wohl bis 2024 warten müssen, bis es wieder heißt: "Dampf auf der Bernina"

Viele Grüße Ottmar


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 10.08.2021, 18:29 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 738
Wohnort: Engadin (CH)
Gratulation Ottmar,

du weisst, ich kenne das Original und jetzt bin ich nicht mehr sicher welches es ist…

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 10.08.2021, 20:09 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2016, 22:25
Beiträge: 105
Wohnort: Weinstadt (DE)
Hallo Georg

Sehe jetzt gerade das Bild des Zylinders!
Erster Gedanke war, sauber gewohnt!
Ich denke das kannst nicht mit Rollenlager vergleichen .
Wäre interessant zu wissen wie ein Verbrennungsmotor im Vergleich dazu ist.

Hallo Ottmar

Beim ersten Bild dachte ich auch zuerst an das Original :o
Perfekt gebaut, sieht super aus.
Freue mich schon sie in Schramberg laufen zu sehen.

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RhB Xrot 9213
BeitragVerfasst: 12.08.2021, 18:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1098
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Ottmar,

hast Du an den Fahrwerken auch Kreuzkopfführungen vorgesehen?
Die würden mir an einem ansonsten sehr schönen Modell fehlen.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Xrot d 9213
Forum: Gasbefeuert
Autor: Nick
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz