SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 17.06.2019, 06:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 30.07.2018, 20:57 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2010, 00:35
Beiträge: 1803
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo alle zusammen,

wenn ich es richtig sehe, haben wir hier im Forum im November ein Jubiläum zu feiern... 10 Jahre SchieneDampf-Forum :E

Ich habe mir dazu überlegt, ob wir nicht zusammen eine Lokomotive bauen wollen, sprich jeder baut ein Teil der Lok (in Kleinserie) und hinterher hat jeder einen Bausatz der Jubiläumslok. Damit auch Mitglieder ohne großen Maschinenpark mitarbeiten können, würde ich eine einfach zu bauende Lok vorschlagen, eine Lok mit Stehkessel mit Regners Willi oder Mamods Brunel als Vorbild. Als kleines Schmankerl würde ich den Kessel als Kohlekessel bauen wollen...

Lasst mich eure Meinungen wissen, gerne hier im Thread und vor allem, ob ihr euch mit einbringen wollt.

Kostentechnisch bin ich so blauäugig, zu glauben, dass nur die Materialkosten & Versandkosten umgelegt werden müssen!?!

Gruß und bis dann
Sascha

Bild
Beispielbild geklaut von Pierre... Danke dir... aus:

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ScheienDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 30.07.2018, 21:37 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1467
Wohnort: Wien (AT)
Ich finde die Idee gut, aber die Logistik könnte etwas tricky werden.
Wie hast du dir das vorgestellt?
LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ScheienDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 30.07.2018, 22:23 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 976
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo zusammen,

das fände ich großartig. Wäre mit dabei.

Mich fasziniert so eine ohne Zwischenzahnrad:

https://www.youtube.com/watch?v=Jq4MbCBAF6Y

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ScheienDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 30.07.2018, 23:48 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2015, 10:59
Beiträge: 40
Wohnort: Wittingen (DE)
Ich wäre auch gern dabei.
Allerdings sind meine Fertigkeiten nicht die Besten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ScheienDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 07:43 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2017, 20:10
Beiträge: 54
Wohnort: Landkreis Freising (DE)
Hallo Sascha,

coole Idee! Ich bin dabei! Kohlekessel wäre ultracool! :-)
Mein Maschinenpark ist klein, aber außer Hartlöten geht so ziemlich alles und sei es von Hand.

Um Aussicht auf Erfolg zu haben, sollte das Grund-Modell wohl so einfach wie möglich gehalten sein.
Einfache Technik, wenig Bauteile. Na ja, eh klar. Jedoch bitte umspurbar 32/45 mm ...

Viele Grüße,
Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SchienenDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 08:11 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2017, 14:29
Beiträge: 87
Wohnort: Hettenleidelheim (DE)
GuMo Sascha ,
da hast du eine super Idee. Gern bin ich dabei. Da meine handwerklichen Fähigkeiten im Bereich Metall weit hinter den hier gezeigten liegen, könnte ich mich im Bereich Holzaufbau anbieten.

LG, Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: SchienenDampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 09:36 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 19:27
Beiträge: 292
Wohnort: Region Kasendorf (DE)
Hallo Dampffreunde,

ich würde auch mitmachen und kann meine Kohleerfahrungen mit einbringen.
Weiterhin steht meine neue CNC Fräse zur Verfügung.

_________________
Dampfgruß von Dampfandy


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 12:15 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 393
Wohnort: Bei Tübingen
Ich finde die Idee klasse, vor allem den Gedanken an die Kohlefeuerung !
sobald ein Plan steht würde ich mal schauen was ich fertigungstechnisch mit meiner Kleinwerkstatt dazu beitragen kann :)
Da findet sich sicher was
:Q

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 18:22 
Online
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Sasche,

sehr gute Idee. Ich bin gerne dabei.
Ich kann Teile auf meiner F1210 CNC Fräse fertigen und/oder Drehteile auf einer D6000.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 20:09 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2010, 00:35
Beiträge: 1803
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo alle zusammen,

eigendlich ist so eine Gemeinschaftsaktion nicht meine Idee, es gab so ziemlich am Anfang des Forum mal die Idee einen Dampftriebwagen gemeinsam zu bauen. Wenn ich mich Recht erinnere war schon die Planung sehr umfangreich und das Projekt ist dann eingeschlafen. Um dieses Projekt einfach zu halten kam mir halt die Idee mit einer Getriebelok mit Stehkessel und einem oszillierenden Zylinder.

Beim Rahmen würde ich vorschlagen, ob wir ihn lasern lassen, die Rahmen-Eckverbinder gehen sicherlich im Eigenbau. Beim lasern der Rahmenwangen aus Stahl hatte man mich schon darauf hingewiesen, das man gelaserte Bohrungen nur schlecht aufbohren kann. Die Achsen sollten in MS-Buchsen laufen. Was die Räder angeht, bin ich noch unschlüssig, die Regner Easy-Line Räder sind eigendlich gut und günstig. Oder möchte jemand Räder drehen??

Beim Getriebe habe ich bisher nur Erfahrungen mit den Regner Zahnrädern aus MS und den Stahlzahnrädern von Conrad gemacht. hat jemand nen anderen Lieferant, oder möchte jemand welche fräsen?

Den Zylinder würde ich nach Otto Hadorns Plänen inklusive Umsteuerung nach Regners Easy-Line Loks herstellen. Das wäre zwar ne menge Löterei, oder macht es Sinn den Zylinder aus dem Vollen hertzustellen?

Beim Kessel bin ich mir noch nicht sicher, ob mit trockener oder nasser Feuerbüchse? Da müsste man vielleicht mal zwei Skizzen erstellen und gegenrechnen? Oder man baut zwei Prototypen und testet einfach ob ne trockene Büchse genug Dampf macht?

Ventile, Rohre, Wasserstand, Nachspeisung, Kupplungen und Gehäuse würde ich individuell kaufen bzw. auf Zuruf (selber) bauen...?!?


@ Marco, den Hinweis eine Idris ähnliche Lok zu bauen hatte ich schon einmal bekommen. Magst du mal einen Vergleich bzw. eine Einschätzun von Dave Watkins Idris und Regners Willi bzw. Mamods Brunel erstellen?

@ Zoltan, über die Logistik habe ich mir noch keine großen gedanken gemacht, aber die wir ja regional immer mal ein Treffen haben, werden die Teile schon uunter die Leute kommen.


Die Tage werde ich mal ein paar Skizzen machen um euch zu zeigen was in meinem Kopf rum schwirrt. Vielleicht könnte jemand diese dann mit CAD überarbeiten, damit man hier dann auch Pläne fürs 20zigste hat.
Und eins möchte ich noch anmerken, ich habe es nicht eilig... die Loks müssen nicht in diesem November fertig sein :wink:

Gruß und bis dann
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 21:03 
Online
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Sascha,

die CAD Zeichnung kann ich gerne machen.
Arne hat hier schon mal einen Stehkessel mit halbtrockner Feuerbüchse vorgestellt:

34487225nx30160/kohlebefeuert-f5/kastendampflok-mit-stehkessel-t3206.html

Der Vorteil von Edelstahl als Außenmaterial wäre die wesentlich geringere Wärmeleitung bei annähernt gleichem Ausdehnungskoeffizienten.
Der zweite Vorteil von Edelstahl ist, dass ich es am Besten mit meinem PUK Schweißgerät heften könnte (Rahmen bzw. Kesselteile)
Für die Lagerung der Achsen könnte man auch Teflon verwenden.
Christian hatte ja auch schon mal gezeigt, dass man auch Oszilierende Zylinder und Umsteuerventile Ölfrei schön dicht bekommen kann.

34487225nx30160/gasbefeuert-f6/climax-s-n-148-the-gold-bug-t225-s48.html

Da gäbe es schon einen erprobten Antrieb.

Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schienendampf Jubiläumslok 2018
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 21:37 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2010, 00:35
Beiträge: 1803
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Georg,

die Maschine von Christians Gold Bug würde mich interessieren. Pläne können wir bestimmt von ihm bekommen. Was den Kessel aus Edelstahl angeht, habe ich mal gehört, dass man Edelstahl nicht Hartlöten sollte??

LG Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz