SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 28.11.2020, 03:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reppingen EKB 19c am 29.05.10
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:01 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3518
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Sven!

Wieso streiten? Tut doch hier niemand :flt:
Ich frag nur nach, wenn ich gewisse Dinge (besser gesagt Meinungen) nicht verstehe ...

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reppingen EKB 19c am 29.05.10
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:06 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3518
Wohnort: Wien (AT)
Hannes hat geschrieben:
Wenn das Abdampfgeräusch mit dem Einsatz von diesen Kolben besser wird dann führe ich das auf eine höhere Reibung zurück ...


Weil Teflon ja die sprichwörtlich hohe Reibung hat ... :G

Hallo Hannes!

Hast Du schon einmal an eine höhere Kompression gedacht?

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reppingen EKB 19c am 29.05.10
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:12 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:28
Beiträge: 315
Wohnort: Mülsen - Sachsen (DE)
Hallo Hannes und Christian,

ich kenn euch 2 schon und da prallen 2 Welten aufeinander :lol: :lol: :lol: .

Daher meine Bitte probiert es aus. Ich habe ja noch die Heidi von Regner. Auch da sind die neuen Teflonkolben drin. Einen spürbaren geringeren Dampfverbrauch gegenüber der U10 mit Teflonschnurkolben kann ich nicht feststellen. Und das Abdampfgeräusch ist auch nicht anders.

Vielleicht kann Christian ja mehr Erfahrungswerte ins Spiel bringen. Seine Stainz hat er ja umgerüstet im Hinblick auf die Kolben. Fährt sie nun länger als vorher und hat sie mehr Leistung?

Viele Grüsse
Sven

PS: Soviel Diskussion in meinem schönen Fahrtagsthread :?: :GR :lol: Könnt ihr das nicht in den Kolbenthread umschieben bitte?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reppingen EKB 19c am 29.05.10
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:28 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 06:07
Beiträge: 852
Wohnort: Marktredwitz (DE)
Hallo Sven,

Du solltest Dir keine Sorgen machen. Christian und meine Wenigkeit werden wohl kaum wegen dieser kleinen Diskussion zu Feinden.
Allerdings muß ich mich bei Dir entschuldigen. Deinen Bericht über den erfolgreichen Fahrtag wollte ich nicht stören!

mfG
Hannes


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reppingen EKB 19c am 29.05.10
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:29 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3518
Wohnort: Wien (AT)
Sven hat geschrieben:
Soviel Diskussion in meinem schönen Fahrtagsthread :?: :GR :lol: Könnt ihr das nicht in den Kolbenthread umschieben bitte?


Hallo Sven,
wenn man eine Frage in einem Beitrag stellt muss man damit rechnen dass auch darauf geantwortet wird :wink: - aber kein Problem, habe den Thread geteilt und hoffe es passt so ...

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch Reppingen EKB 19c
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:40 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:28
Beiträge: 315
Wohnort: Mülsen - Sachsen (DE)
Hallo Christian,

ja schon ok. Ändere aber bitte noch den Threadtitel in "Ölverbrauch". Die Frage hatte ich an Hannes bzgl. der 99 4633 gestellt. An der EKB passt der Verbauch ja.

@Hannes: Macht doch nix. Ist schon ok :D Geht in Strasshof etwas essen und trinken :Ess :duascht und die Sache passt.

Dennoch würde ich Christian bitten, zu den Teflonkolben und der Stainz und den Eigenschaften nun seine Feststellungen hier zu schreiben. Das interessiert mich nämlich im Hinblick auf meine Frieda und meine U10 auch.

Viele Grüsse
Sven


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölverbrauch
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 20:53 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3518
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Sven!

Bis meine SKGLB 2 alias Stainz läuft, wird es noch ein Weilchen dauern. Zum testen und vergleichen brauch ich 2 gleiche Loks mit unterschiedlichen Kolben. Das könnten wir eventuell in Mondsee machen, wenn Walter seine Stainz mitnehmen sollte :wink:

Aber das alles ist eigentlich das Spezialgebiet von Wolfgang, der zu dem Thema ganze Romane schreiben könnte ... :flt:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfölverbrauch
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 21:00 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:28
Beiträge: 315
Wohnort: Mülsen - Sachsen (DE)
Hallo Christian

ein Test würde ausreichen. Theorie und Praxis sind 2 Paar Schuhe. Ich habe das heute auf der Aussenstrecke gemerkt. Es ist schon ein Unterschied, ob man auf der glatten Strecke fährt und dort locker 20 Waggons wegbekommt oder man einfach mal in den Garten geht und dort an den Steigungen testet. Ganz andere Bedingungen und Ergebnisse kommen da zu Tage.

Grüsse
Sven


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfölverbrauch
BeitragVerfasst: 29.05.2010, 21:34 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 13:24
Beiträge: 1023
Wohnort: Breitenbrunn (AT)
Hallo liebe Freunde!
Für morgen habe ich ein Thema zu besprechen!! :?: Öl nachfüllen nach welcher Fahrzeit :?:
Wolfgang und Gottfried kommen.
Meine Mh.6 ist in St.Pölten viel gefahren, Gas und Wasser haben wir laufend nachgefüllt.
Die Fernsteuerung wurde herumgereicht, denn ich habe mehr Pausen gebraucht als die Mh.6.
Öl nachgefüllt wie oft :?:
VG Heinz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfölverbrauch
BeitragVerfasst: 30.05.2010, 19:04 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2008, 13:24
Beiträge: 1023
Wohnort: Breitenbrunn (AT)
Hallo!
Habe mich vergewissert, da die Lok auch von Gottfried betreut wurde. Aber in St.Pölten ist in meine Mh.6 den ganzen Tag kein Öl nachgefüllt worden. Die Öffnung am Öler stelle ich max. 1/8 Umdrehung ein.
VG Heinz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz