SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 28.11.2020, 02:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.02.2012, 22:16 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 21:44
Beiträge: 403
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo
ich habe Eure Beiträge mit Interesse gelesen, in Vorbereitung auch einmal eine Kohlelok zu haben. Aber eine Frage, es wurde erwähnt Petroleum zum anreichern von Kohle zu verwenden, mit den genannten Nachteilen. Hat jemand schon Spiritus versucht, brennt doch viel reiner, oder hat der zuwenig Heizkraft in Verbindung mit Kohle?
Danke
Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.03.2012, 14:39 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 668
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Gerhard,
Spiritus verdampft zu schnell in der Feuerbüchse und bringt die Kohlen nicht richtig zum glühen.Er brennt einfach zu schnell ab.Außerdem verdunstet er auch im Vorratsgefäß und wenn man Pech hat, muss man die Kohle neu einlegen und das geht mindestens eine Stunde.Wenn man auf einem Treffen ist und man feststellt, dass seine Anheizkohle trocken ist weil der Spiritus verdunstet ist, da das Gefäß nicht 100% dicht ist, ist das sehr ärgerlich.Die Nachteile hat man bei Petrol nicht.Da man bei der Lok nach dem Fahren eh die Rohre ziehen muss, hat mein keinen gravierenden Nachteil bei der Verwendung von Petrol.
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.03.2012, 22:35 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 19:29
Beiträge: 1041
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Gerhard,

was Spiritus angeht würde ich mich Janosch anschließen. Allerdings kann ich an Petroleum keine Nachteile erkennen. Ich kaufe meins im Baumarkt (in der Farbenabteilung). Das ist kein Grillanzünder oder Lampenöl. Rußen tut's eigentlich nicht merklich, stinken auch nicht. Nur wenn die Flamme ausgepustet ist und das Petroleum verdampft. Dann schnell das Gebläse vom Schlot, Feuerzeug an die Feuertür und weiter geht's. Manchmal reicht es nicht um das Feuer in Gang zu bringen. Dann nehme ich ein weitern Brocken getränkte Kohle und zünde ihn auf dem "Kohlelöffel" an und hinein damit. Störend empfinde ich daran nichts. Das ist auch der Grund, warum ich die Gasbrenner-Methode wie u.A. von Florian praktiziert nie ausprobiert habe... :WN

Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.04.2012, 13:06 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2010, 23:21
Beiträge: 403
Wohnort: Büttenberg BE (CH)
Hallo miteinander,

ich war am Wochenende im Nachbardorf bei meinen Spur I Freunden zu Gast, vor allem Aster-Maschinen in Aktion. Unter anderem waren 3 Kohleloks in Betrieb.
Zum Anfeuern wurden Olivenkerne und Mandel-Schalen zerkleinert, längere Zeit in einem Konfitürenglas in Spiritus eingelegt, verwendet.
Die holzartigen Brückstücke beginnen in kürzeter Zeit zu glühen. Dann kann sofort Kohle nachgelegt werden und man har sehr schnell ein kräftiges Feuer zur Verfügung. Eine absolut überzeugende Methode, ohne Russ und mit minimaler Ascheproduktion.

LG Pierre

_________________
Erst die frustrierende Arbeit an hartnäckigen Problemen gibt den Anstoss
zu kreativen Einfällen.
J.Habermas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.04.2012, 13:55 
Hallo Pierre

Das dürfte demnach auch mit Kirschkernen funktionieren.
Es muss so wie ich es interpretiere einfach sehr hartes Holz sein (eben, halt die Kerne resp. die Schale).

Ich bleibe vorerst mal bei der Kokos-Kohle...

Gruss Florian :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2012, 13:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 19:29
Beiträge: 1041
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Pierre,

Pierre hat geschrieben:
... längere Zeit in einem Konfitürenglas in Spiritus eingelegt ...

bist du sicher, dass es Spiritus war?

Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.04.2012, 16:38 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2010, 23:21
Beiträge: 403
Wohnort: Büttenberg BE (CH)
Hi Arne,

ja. Auch im CR IIm ( mein Stammclub in der französischen Schweiz) verwenden wir es für die 6 vorhandenen Kohleloks, alles Aster.Stinkt nicht, russt nicht.
Einlegen min. 2-3 Wochen. Glas immer gut schliessen, Kohle ( Schalen) muss im Spiritus schwimmen, damit der Sprit aufgesaugt werden kann. Du kannst das auch mit eurer "Cocorico" - Kohle machen.

Hezliche Grüsse Pierre

_________________
Erst die frustrierende Arbeit an hartnäckigen Problemen gibt den Anstoss
zu kreativen Einfällen.
J.Habermas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.2012, 18:19 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 18:27
Beiträge: 370
Wohnort: Region Kasendorf (DE)
Hallo Leute,

auch ich habe viel probiert bin aber immer wieder zur guten alten Holzkohle zurückgekehrt.
Nicht die billige aus dem Supermarkt, Buchenholzkohle muß es schon sein. Wenn Zug im Kessel
ist halte ich einfach einen kleinen Gasbrenner ca 1 min. rein, Tür zu und in 5 min. ist die ganze
Kohle durchgeglüht. Ich bin im Winter bei einer Außentemperatur von -9 C nach 16 min. losgefahren.
Der Kessel muß aber gut isoliert sein. Nachgelegt wird auch nur diese denn die verbrennt fast rückstandsfrei,
legt keine Teerschicht in die Rauchrohre und ist ruck zuck durchgeglüht.
Probiert es mal aus und Ihr werdet nie wieder was anderes nehmen.

_________________
Dampfgruß von Dampfandy


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Reinigen von Kohleloks
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: AsJ17
Antworten: 10
Anheizen mit Holzkohle
Forum: Kohlebefeuert
Autor: ga40at
Antworten: 5
Erhöhter Fahrwerksverschleiß bei Kohleloks ?
Forum: Tuning
Autor: Oliever
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz