SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 04.03.2012, 17:48 
Weiter gehts!

Den Kessel habe ich zwecks besserer Isolierung nun lackiert.
Und dann habe ich ihn mal mit den Fittingen versehen.

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 04.03.2012, 22:28 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 22:26
Beiträge: 675
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Ralf,
danke für die Explosionszeichnung :) Aster nutzt also auch Hülsenfreiläufe...
Die Lötnähte...wundern mich bei so tollen Modellen wie Aster.Aster steht für mich eigentlich für Qualität.

Aber das Ergebnis deiner Aufarbeitung will gefallen :) Beim Wasserstand hätte ich noch einen Ablasshahn angebaut, damit man das Glas durchspülen kann.
Ansonsten weiterhin viel Erfolg bei der Aufarbeitung :)
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 09:41 
Hallo Janosch,

bei den Lötnähten musst du ein Auge zudrücken. Die Lok stammt aus 1978!!!
Es war der erste Kohle Kessel von Aster. Viel hilft viel :wink:
Ich habe jetzt auch eine Nummer gefunden. Nr 174. Also eine sehr frühe Lok aus der Produktion von 580 Stck.

Mit den Ablasshahn habe ich auch schon überlegt gehabt, nur leider ist sehr wenig Platz vorhanden.
Irgendwie kommt der mit irgendwas ins gehege :?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 12.03.2012, 00:16 
Hallo,

nun gehts mal wieder etwas weiter.
Gestern habe ich meine Zylinder von Ralph Reppingen zurück bekommen.
Ich habe sie ihm zugeschickt, damit er die Laufbuchsen in den
Zylindern ausdrückt. Ich habe mich nicht drangetraut, wollte
die Zylinder nicht ganz zerstören. Er hat da mehr Erfahrung.
Doch meine schlimmsten Befürchtungen haben sich zum Glück
nicht bestätigt, die Zylinder waren noch voll in Ordnung.
Warum der Vorbesitzer 11mm Laufbuchsen in diese
Fantastischen 15mm Zylinder gedrückt hat, ist mir ein Rätsel.
Halt ein echter Pfuscher!!!!!! :NE

Hier mal die Laufbuchsen, die mir erst garnicht auffielen:

Bild

und hier links die neuen Reppingen Graphit-Teflon Kolben und rechts der eingebaute Schrott,
nur eine Dichtlippe :GR :WN

Bild

den ersten habe ich heute zusammengebaut und getestet.
Einfach schön, so ein "Telefon"-Kolben :flt: :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 16.03.2012, 13:18 
Der erste Druckluft Testlauf ist getan:




0,4bar ist schon ganz nett :TOP


Zuletzt geändert von Janosch am 16.03.2012, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Janosch: Video direkt eingebunden


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 16.03.2012, 15:53 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 22:26
Beiträge: 675
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Moin Ralf,
sieht doch viel versprechend aus! :TOP

Ich frage mich immer wieder, wieso man bei den Astermaschinen keinen unrunden Lauf anmerkt, da sie auch nur eine einfachwirkende Achsspeisepumpe haben.Vielleicht habe ich die Maschinen auch noch nicht lange genug beäugt.Sobald sie "Reisegeschwindigkeit" haben, merkt man es den Maschinen ja nicht mehr an.
Welche Bohrung und welchen Hub hat diese denn?Für 15mm Zylinder muss diese ja ordentlich dimensioniert sein.

Viel Spaß und viel Erfolg noch,
Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 17.03.2012, 09:25 
Hallo Janosch,

Ja, irgendwie laufen die Aster Maschinen immer schön.
Besonders die alten.
Die Zylinder haben 15mm Bohrung und 20mm Hub.
Die Pumpe hat 6mm Bohrung und 8mm Hub.
Finde ich jetzt nicht groß.
Wenn ich da an meinen Red Devil denke 8)
Der hat bei 17x26mm Zylinder eine Pumpe mit
8x10mm :shock:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 21:00 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 10:00
Beiträge: 350
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo Ralf :flt: ,

gibts schon was neues :BT ??


Gruß Simon :flt: .


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 21:47 
Hallo Simon,

derzeit leider nicht .
Diel fehledem Teile sind zwar da,
aber leider fehlt mir die Zeit sie zu verbauen :roll: :(

Mal sehen ob ich es bis August schaffe. :WN


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 19.07.2012, 22:04 
Hallo an Alle,

ich melde mich mich zurück aus dem Bastelkeller.
Im Moment baue ich an dem Öler.
Diesem habe ich einen neuen Kolben aus Edelstahl verpasst und eingeläppt.
Dann noch eine Viton Kugel als Rückschlag-Ventil.
Also Dinge die man nicht sieht.

Nun gab es noch ein neues Überhitzerrohr.
Morgen ist noch ein Umbau des Nachlaufgestell dran,
damit sie schön durch 2m Radius-Weichen läuft.

Bilder kommen noch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 20.07.2012, 22:30 
So,

hier nun die versprochenen Bilder.

Der neue Überhitzer:
Bild

Dabei muss ich zugeben, das den 180 Grad Bogen in das Edelstahlrohr Ralph Reppingen gebogen hat.
Erst hatte ich 1m Rohr verbraucht, doch es hat einfach nicht geklappt
und dann hatte ich so wieso noch was zu bestellen.

und hier die neue Federung des Nachlaufgestells

Bild

Bild

Bild


und den Test unter Druckluft hat der überholte Öler auch bestanden.
Die Achsspeisepumpe funktioniert auch noch tadellos!!! :TOP :D

Morgen gehts mit dem Zusammerbau weiter.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 21.07.2012, 07:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 22:26
Beiträge: 675
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Ralf,
der Anschluss und der Überhitzer an sich sind interessant. Ich habe mir auch schon überlegt, wie ich einen Rauchrohrüberhitzer einfach demontierbar herstellen könnte. Es ist auch schon was im CAD entstanden, ich muss es aber noch fertig konstruieren und umsetzen. Im Kessel der 03 hätte ich eventuell sogar die Möglichkeit es auszuprobieren, da ich darin 12 Rauchrohre(10er Innendurchmesser) verbaut habe.
Ansonsten halt beim nächsten Projekt mit großem Kessel.

So wie du es hast ist die Demontierbarkeit schon gegeben. Aber man muss mit Schlüsseln in der Rauchkammer hantieren. Ich hatte mir gedacht, dass ich nicht mehr als eine Verschraubung lösen möchte und die auch möglichst leicht, heißt von vorne mit einem Steckschlüssel. Großes Problem ist sicher noch der Ruß und sonstiger Dreck, der in die Leitung kommen kann.

Aber freut mich, dass Du weiter machst und von dem Projekt postest!
Gruß und viel Erfolg weiterhin
Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz