SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 13:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 22.02.2012, 11:26 
Hallo an alle,

hier jetzt mal eine Aster Kohlelok.

Schon 1998 auf einem Echtdampftreffen lies Ralph Reppingen sein C62-2 aus 1978
mit Kohle laufen. Und schon war es um mich geschehen. Diese Lok muss ich haben. :flt:
Nur damals, der Preis :roll: :NE
Ratschenöler, Kohlefeuerung und Rotgusszylinder, einfach ein wahnsinns Modell!!!!
Meine Garratt war auch noch nicht fertig und irgendwie habe ich nie eine erschwingliche gefunden.
Die neueren Auflagen gefielen mir nicht und waren und sind mir auch zu teuer.
Eine JNR C62 ist in Japan sozusagen die 01.

Doch nun ist es passiert! :lol:
Als das gute Stück bei mir ankam, wurde mir klar, das da viel Arbeit auf mich zukommt.
Hier mal ein paar Eindrücke, obwohl die Bilder noch "schönen":

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein paar Teil, zum Glück alles vorhanden

Bild

Bild

Pufferbohle mit einer Macke

Bild

Bild

Heute werde ich mir den Kessel und die Zylinder vornehmen.
Der Tender macht einen guten Eindruck.
Einige Teile habe ich schon gereinigt. Manche muss ich nochmal lackieren,
doch die meisten können ihren orginal Lack behalten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 22.02.2012, 13:35 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1806
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Hallo Ralf

:B :B :TOP Eine wunderschöne Lok.

hier gibts Infos und Bilder zur neueren version:

http://www.southernsteamtrains.com/jnrc62-2-2003.htm

lg
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 23.02.2012, 13:17 
Hallo Thomas,

ja, bei southernsteamtrain gibt es auch eine Bescheibung für die 1978 und die 2. Serie.
Die letzte Serie hat zwar ein Zylinderentwässerung aber leider einen Roscoe Öler und Messing Zylinder.

Gestern habe ich mir mal die Zylinder vorgenommen.

Der Schieber sieht gut aus:
Bild

Doch dann die böse Überraschung im Zylinder,
Teflon Kolben :(

Bild

Dafür sieht die Lauffläche ganz gut aus:

Bild


Ich hatte Bedenken, da der Ratschenöler defekt ist.
der Mitnahmestift für den Pumpenkolben ist nicht mehr vorhanden.

Den Kessel bauen ich heute aus und mache morgen eine Druck und Dichtheitsprüfung.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 23.02.2012, 14:19 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 17:14
Beiträge: 593
Wohnort: Eugendorf (AT)
Hallo Ralf!
Garratts hat geschrieben:
Doch dann die böse Überraschung im Zylinder,
Teflon Kolben


Den Satz versteh ich jetzt nicht ganz :GR

Rätselhafte Grüße, Gerald :wink:

_________________
Zwisch'n Soizburg und Bod Ischl ....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 23.02.2012, 14:30 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 22:26
Beiträge: 675
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Ralf,
sehr interessanter Bericht! :TOP Mir haben es Astermaschinen aus technischer und optischer Sicht angetan.Nur der Preis und wie das nun ist: Man ist Selbermacher.Deshalb kommt ein Bausatz oder Fertigmodell nicht in Frage.Da fehlt etwas, der Reiz des Selberbauens: Selber denken, konstruieren, fertigen, zusammenschrauben und der absolut geile Moment, wenn eine eigene Konstruktion funktioniert :E .

Ich denke Du hast vor den Ratschenöler zu revidieren, mich würde der vor allem interessieren.Fotos von Einbaulage und Konstruktion sind absolut erwünscht.Ratschenöler sind (leider) sehr rar in Spur 1.
Deine Abneigung gegenüber den Teflonkolben versteh ich in soweit, dass der Ursprungszustand der Maschine so nicht mehr gegeben ist?Zwar habe ich selber noch keine Langzeiterfahrung, aber sollten die Zylinder meiner 03 mit Teflonkolben und Schiebern so dicht bleiben, so bleibe ich ein Fan dieser Technologie.Die Zylinder werden nicht verschlissen und neue Teflonkolben sind an einem Nachmittag gemacht.
Willst Du das Gestänge auch neu ausbuchsen oder ist das auch nach den vielen Jahren ohne Spiel?
Halte uns auf dem Laufenden, das ist eine selten zu lesende Sache und somit sehr spannend!
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 23.02.2012, 19:28 
@Gerald:

1.) weil es nicht orginal ist, wollte halt die Graphitschnur Kolben
2.) weil jemand dran rumgefummelt hat :OW

@Janosch:

ich werde weiter berichten.
kann ja mal versuchen einen scan von den Bauteilen des Ölers einzustellen.

und hier noch ein paar Bildchen vom Zustand und vom Öler:

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 23.02.2012, 23:49 
Hallo Joe,

nein, ALLE C62 haben eine zu öffnende Rauchkammertür.
Zum Reinigen würde ich die Rauchkammer demontieren. Sind nur 2 Schrauben.
Zum Lösche ziehen zwischendurch, reicht es die Rauchkammertür zu öffnen.

So ein Zustand ist einfach eine Schande!!!

Ja es ist die Lok aus der Bucht.
Eine C62 zu bekommen, und dann noch aus der ersten Serie, ist wirklich schwierig.
Die kam mir wie gerufen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 24.02.2012, 19:40 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 22:26
Beiträge: 675
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Joe,
nach einem längeren Fahrtag sieht eine Rauchkammer bereits so aus, wenn mit Fettkohle gefahren wird.Nach dem Regnertreff sah meine Rauchkammer in der 71 genau so aus.Vielleicht fehlte dem Vorbestitzer die Lust die Rauchkammer gleich zu reinigen und hat sie einfach immer vor der nächsten Fahrt gereinigt.
Man muss bedenken, die Lok ist seit 34! Jahren auf den Schienen...
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 24.02.2012, 22:51 
@Janosch:
wenn man mit Fettkohle fährt, sieht die Rauchkammerschonschlimm aus.
Aber so?, Und der Algemeinzustand ist schlimm.
Warum der Vorbesitzer ohne Aschekasten gefahren ist, weiß er wohl selbst nicht.

Nun mal die "to do" Liste:

-Rahmen Hinterteil lackieren
-Aschekasten reinigen/lackieren
-Kleinteile lackieren
-Zylinder neu abdichten
-Neuen Überhitzer einbauen, es ist keiner mehr vorhanden
-Öler reparieren
-Kessel reinigen /neu abdichten
-Fittinge reinigen
-Kupferrohre putzen
-RC einbauen

Das dürfte eigentlich relativ schnell erledigt sein.

Hier im Forum wurde mal über M6 Schrauben geschrieben.
Ich meine die mit Stehbolzen Atrappe für die Zylinder Deckel.
Wo kann ich solche bekommen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 24.02.2012, 23:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 07:07
Beiträge: 898
Wohnort: Marktredwitz (DE)
Hallo Ralf,

meinst Du wirklich "M6"? Ansonsten hier:
34487225nx30160/tuning-f35/feinere-schrauben-t183.html

mfG

Hannes
P.S. Es gibt wohl momentan Schwierigkeiten mit dem Bildern im Forum.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 25.02.2012, 10:46 
Danke Hannes,

danke, ja ich meinte die M1,6.
Wo bekomme ich die denn?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster C62-2 Bj 1978
BeitragVerfasst: 25.02.2012, 10:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 07:07
Beiträge: 898
Wohnort: Marktredwitz (DE)
Moin Ralf,

unser Pal hat damals von seinem Freund solche Schrauben machen lassen. Ich habe auch einige bekommen.
Ob diese Möglichkeit noch besteht weiß ich leider nicht. Wieviele, mit welcher Länge würdest Du denn brauchen?

mfG

Hannes


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz