SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.06.2019, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kolb Br 99 023
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 07:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 395
Wohnort: Bei Tübingen
saubere Arbeit kann man immer loben... :wink: :wink: :wink:

Destilliertes Wasser hab ich den Winter über aus dem Luftentfeuchter geholt und jetzt für die halbe Saison genug Brühe da :flt:
Aber am Wasser ( egal ob Speise- oder Brauwasser ) soll´s nicht scheitern.
Drück die Daumen für die erste Dampffahrt :TOP :TOP

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kolb Br 99 023
BeitragVerfasst: 14.06.2019, 21:04 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 10:00
Beiträge: 317
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo zusammen,

alsoooooo...

Heute war der Tag des ersten Anheizens.

Alles in allem lief der Test naja nennen wir es relativ erfolgreich.

Ein paar Kleinigkeiten gibt es aber noch zu ändern:

-Nachspeisung undicht
-Das Pfeifenventil besitzt am "Handgriff" keine Dichtung, dass bedeutet jedesmal beim betätigen trifft der heiße Dampf direkt auf die Finger. :W
-Die Sicherheitsventile öffnen erst bei über 9 Bar Kesseldruck :pff:

Eine Sache gibt es jedoch noch welche mir Kopfzerbrechen bescherrt.

Beim Anheizen hat sich an der Schraube, welche als Stehbolzen hinter der Feuerbüchse sitzt eine kleine Undichtigkeit gezeigt.
Es entsteht pro Minute ein kleinerer Tropfen Wasser.

Bild

Leider war es mir nicht möglich ein besseres Bild zu machen. Die Stelle befindet sich an dem "Knubbel" zwischen Wasserstand und Dampfhahn.

Ich bin mir im Moment noch nicht sicher, was ich jetzt tun werde...
Entweder so lassen und weiter beobachten oder alles wieder auseinanderreißen den Kessel sandstrahlen neu löten und dabei riskieren, dass sich wieder woanders eine Undichtigkeit bildet?

So ganz erklären kann ich es mir nicht, da bei der Druckprobe über ca. 25min kein Druckabfall stattfand.

Lg Simon.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kolb Br 99 023
BeitragVerfasst: 15.06.2019, 08:53 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 395
Wohnort: Bei Tübingen
Hi Simon!

Das Phänomen hatten wir vor knapp 20 Jahren an unserer 1:1 Dampflok. Da war es eine Stemmkante zwischen Kessel und Rauchkammer. Bei Wasserdruckprobe dicht, unter Dampf nicht..Bei Wärme dehnt sich jeder Kessel aus und gibt seine wahre Dichtheit Preis... :wink:
Das ende vom Lied war ein Aufenthalt im AW...

Ich würde rund um die Stehbolzenschraube blank machen und versuchen es ringsrum mit Loctite 542 dicht zu kriegen. Wenn das nicht funzt, bleibt nur nachlöten...

Drück dir die Daumen 8)

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kolb Br 99 023
BeitragVerfasst: 16.06.2019, 19:51 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 10:00
Beiträge: 317
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Servus Holger,

das mit Loctite ist ne gute Idee 8) .

Ich hatte schon mal überlegt evtl. Hylomar zu verwenden, da muss ich mal überlegen.

Zuerst werde ich jetzt mal die undichte Stelle freilegen.

LG Simon


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kolb Br 99 023
BeitragVerfasst: 16.06.2019, 20:37 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 859
Wohnort: Aargau (CH)
Simon,

du musst aber wissen 1 x Kleber oder ähnl. ist Ende mit Löten. Wenns nur der Dichtheit dient reicht auch Weichlöten.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz