SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 15:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.07.2011, 22:27 
Hallo Zusammen

Nun ist endlich die Restauration meiner Drehbank abgeschlossen.

Zuerst aber ein Bild wie sie mal ausgesehen hat...:
Bild


Und jetzt, nach vielen Stunden Arbeit sieht die Maschine so aus:
Bild


Was ich nun alles gemacht habe:

1. Drehbank zerlegt
2. Alles gereinigt (Fett und KSS-Rückstände entfernt)
3. Alles mit Farbe drauf geschliffen
4. neu lackiert
5. Das Drehbankbett schleifen lassen
6. Den Bettschlitten und alle anderen Führungen neu geschabt
7. alles wieder zusammengebaut
8. Die ganze Drehbank neu gelagert (also sämltiche Lager ersetzt)
9. Alles eingestellt

Diese Arbeiten "musste" ich alle in der Freizeit nebst meinem Studium und einfach gewissen Ruhezeiten unterbringen und so hat die ganze Sache halt zweieinhalb Jahre gedauert.

Wieviele Stunden ich dazu benötigt habe kann ich nicht sagen, das habe ich nicht aufgeschrieben. Es sind aber so um die 300 Stunden denke ich.

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2011, 07:37 
Gratuliere Florian, ist wirklich gut geworden. Da sind ja nicht nur 2 1/2 Jahre vergangen, sondern du hast jede Menge gelernt, und dazu noch eine Wertschöpfung ersten Ranges erreicht. Für die Stunden die du reingesteckt hast wird sie dich sicherlich durch Genauigkeit belohnen und am Ende, da sicher nicht so belastet wie bei einer Firma im Dauereinsatz, wird ein viel höherer Maschinenwert zu veranschlagen sein, solltest du sie jemals gegen eine andere Maschine eintauschen müssen... Aber wer tauscht schon seine erste Liebe? :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2011, 15:47 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 15:30
Beiträge: 340
Wohnort: Zürich (CH)
Florian hat geschrieben:

1. Drehbank zerlegt
2. Alles gereinigt (Fett und KSS-Rückstände entfernt)
3. Alles mit Farbe drauf geschliffen
4. neu lackiert
5. Das Drehbankbett schleifen lassen
6. Den Bettschlitten und alle anderen Führungen neu geschabt
7. alles wieder zusammengebaut
8. Die ganze Drehbank neu gelagert (also sämltiche Lager ersetzt)
9. Alles eingestellt


Hast du die Führungen selber eingeschabt?

_________________
Grüsse
Beat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2011, 15:55 
Hallo Beat

Ja, die habe ich selbst geschabt. Das Schaben musste ich mir auch selbst beibringen (mit etwas Hilfe aus der Cnc-Ecke und Videos auf Youtube...), hat aber mit der Zeit ganz gut geklappt.

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Beschriften meiner BR01-019
Forum: Beschriften
Autor: Günter
Antworten: 8
Bau- und Erfahrungsbericht meiner Emma
Forum: Bauberichte
Autor: AsJ17
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz