SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 13.07.2020, 12:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 08:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1600
Wohnort: Wien (AT)
Hallo liebe Chemiekundige Kollegen (in erster Linie Fritz, aber auch alle andere bitte)!

Duracell alkaline Batterien laufen selten aus, aber wenn ja, dann richtig.

Mir ist ein armes vernachlässigtes Gerät in die Hände gekommen, wo so eine ausgelaufene Duracell "hineinversteinert" war. Natürlich habe ich die Batterie entnommen (und umweltgerecht entsorgt). Dann habe ich die Kruste so gut es ging, weggekratzt. Aber sicherlich ist noch genug geblieben.

Womit kann ich die Reste neutralisieren, dass sich es nicht weiterfrisst und -ätzt? Zitronensäure, Spüli, Essig, Azeton, Nitro, Wasser, SR24... ???

Bitte um Tipps und Hilfe!

Danke schön!

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 19:05 
Online
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 271
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Zoltan,

Früher, als es noch so richtige Kofferradios gab, da lief manchmal die Soße (Lauge) der Batterien in das Gerät und somit auf die Platinen. Damals habe ich verdünnten Essig genommen. Heute nehme ich Zitronensäure.
Aber vielleicht hat Fritz noch eine bessere Lösung.

Gruß

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 19:11 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1600
Wohnort: Wien (AT)
Ja, danke, Essig und Zitronensäure und Alkohol habe ich auch anderswo gelesen.
Ich werde es damit versuchen, denn mechanisch ist alles blitzblank und das Gerät funktioniert auch tadellos.
Ich will nur nicht, dass irgendwo "Leichen" bleiben.

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2020, 23:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 480
Wohnort: München (DE)
Hallo,

vielen Dank für die Ehrerbietung, die ihr meinereiner, ob meines Giftmischerhalbwissens zollt. :ala:

Ich bin aber wirklich kein Batteriekenner oder gar Spezialist. Aus dem Physikunterricht weiß ich halt noch, dass es ein galvanisches Element ist, mehr nicht. Das war der mit den zuckenden toten Froschschenkeln.

In dem Fall weiß ich deswegen auch nicht mehr, als das ausgelaufene Elektrolyt zu neutralisieren. Da das Kalilauge ist, muss also Säure her, da ist Essig- oder Zitronensäure ganz brauchbar.
Aber bitte auch deren zerstörerische Reste gut ausspülen oder neutralisieren z.B.mit etwas Lauge (Messerspitze Soda oder Waschpulver auf 1/2l Wasser).

Grüße

Fritz

_________________
]ch weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates, Griech. Philosoph 469 - 399 v.Chr


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 06:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1600
Wohnort: Wien (AT)
Danke, Fritz. Genauso habe ich das dann getan :)

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Bunte" HF110
Forum: Gasbefeuert
Autor: Davaaser
Antworten: 51

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz