SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 04.12.2020, 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Restfarbe in Farbspraydosen
BeitragVerfasst: 12.04.2013, 18:10 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 855
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo zusammen!
Wenn die Farbspraydose leer wird, macht sie keinen sauberen Sprühnebel mehr sondern spuckt, so daß man die Dose aufgibt. Dabei ist auch wenn nichts mehr rauskommt, noch Farbe drin. Ich habe mir diese 50ml Pinselflasche als Leergebinde http://colorbase.de/Kunststoff-Leergebi ... Verschluss kommen lassen. Die Farbspraydose noch mal gründlich schütteln, damit die Mischkugel die Farbe nochmal richtig durchmischt. Dann den Dosenboden (dabei nach oben halten) z.B. mit einem Seitenschneider zweimal ein Loch einbringen (wie ne Milchdose). Vorsicht, beim ersten Loch entweicht noch Druck, ggf. mit Farbe. Dann den Rest in das Leergebinde abfüllen.
Bild
So konnte ich pro Dose noch 25 - 30ml zur weiteren Verwendung retten. Dieses ist nicht ganz unwichtig, da verschiedene Farben mit dem gleichen RAL Farbton unterschiedlich ausfallen.
Bild
Bei diesem Gebäude ist die erste Farbschicht nach dem beim Abkleben und Aufbringen der zweiten Farbe stellenweise abgezogen oder durch unterlaufende Farbe überfärbt worden. Hier kam mir das Restetöpfchen zur Ausbesserung gerade richtig.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restfarbe in Farbspraydosen
BeitragVerfasst: 12.04.2013, 18:52 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1261
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Gerd
Ich finde die Idee gut die Restfarbe als Tupflak zu verwenden.
ich habe auch schon mit Restfarbe aus der Spraydose spritzen wollen aber die Farbe ist mir schon fast im Farbköcher eingetrocknet und hat eine scheussliche Lakierung abgegeben so wie Orangenhaut. Ich werde das in Zukunft lassen ist doch die putzerei danach viel aufwendiger als alles zusammen wert ist.
Freundliche Grüsse :lol:
georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restfarbe in Farbspraydosen
BeitragVerfasst: 12.04.2013, 21:58 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 855
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Georg!
Die Idee mit der Restnutzung hatte ich schon länger. Mir fehlten dazu die geeigneten Leergebinde. Spannend wird es dann, wenn man den gewünschten Farbton nicht im Sortment findet. Bei den Farben, die man angemischt bekommt, muß man mind. 1Ltr abnehmen und dann braucht man sich über Nieten und Riffelblech bei unseren Modellen nicht mehr unterhalten. Da bin ich froh, daß ich bei www.billigspray.at jeden Farbton bekomme. Wenn ich was pinseln muß, sprüh ich mir etwas Farbe in eine Dose. Auch ist es immer besser, zum Sprayen und Pinseln die gleiche Farbe zu nehmen, da Spray- und Pinselfarbe im gleichen Farbton (RAL) aus verschiedenen Quellen unterschiedlich ausfallen.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz