SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 16:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.11.2018, 10:26 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 19:29
Beiträge: 996
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Holger,

alles klar. Licht ist wichtig! Schade eigentlich, dass eine manuelle Lok nun doch nicht um die lästigen Kabel kommt. Hast du mal über Lampen mit Knopfzellen nachgedacht - dort, wo die Energie benötigt wird?

Siehe z.B.:




Weiterhin frohes Schaffen!
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.11.2018, 10:36 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Danke Arne :TOP
Werde evtl die " Teelichtvariante" im Führehaus anwenden, da hab ich dann keine kabelei und kann das Dach besser abnehmen. Die Spitzenlichter werden wie bei meinem Vincent nach Georg's Methode beleuchtet. Bis auf die Kabelverbindung zw Lok u Tender wird man nicht viel sehen, kriege das meiste versteckt :wink:

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.11.2018, 22:09 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 20:43
Beiträge: 403
Wohnort: München (DE)
Hallo Holger,

vergesse bitte nicht, bevor Du Kessel und Gehäuse aufsetzt ein Röhrl o.Ä. im Rahmen für das Kabel vorzusehen, damit Dich das Kabel keine Nerven kostet, wenn jedwede Einstell- oder Reparaturarbeiten anstehen, weil irgendetwas, das es gilt zu entfernen am (Seh-)Nerv hängt!

Ansonsten sieht es ja bislang bestens aus mit Deiner HF 110. :TOP :B
Das wird eine sehr schöne Lok, bin ich überzeugt.

Nur das das Verdrahtungs- und das bestimmt folgende, darauf kannst warten, Funkgedöns im Tender würde ich auf Biegen und Brechen irgendwo in der Lok unterbringen.
So ärgern Dich jedesmal beim An- und Abkuppeln diese lästigen Kabel, deren Stecker aber auch nie in die Buchsen wollen. Dös nervt tierisch! Kuck mal bei meinem Aloisius nach, da findet das elegant unterm Führerhaus Platz, nur die Heckleuchte wird über eine Knopfzelle im Führerhaus versorgt und das auch nur, damit das Gehäuse beim Abnehmen eben nicht am Nerv baumelt.
Das kann man machen wenn das Gespann nie oder seltenst von der Bahn genommen wird. Aber so wie ich es sehe bleibt das rollende Material bei Dir auch nicht draußen.
Die o.e. Funke wirst Du spätestens dann in die nähere Betrachtung ziehen wenn Dir die Lok das 3. oder 5. Mal aus der Kurve flog, weil die Dir wieder abgedampft ist und der kommst nicht nach, Deine Anlage ist ja auch nicht aufgeständert. Da hätte Mann zumindest eine theoretische Chance. :)

Grüße

Fritz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 11:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Hallo Fritz !
Danke für die Tipps :TOP
Im Führerhaus können Servos für Steuerung und Dampfregler nachgerüstet werden, das hab ich schon so einkalkuliert 8)

Ob die Dame wirklich zum durchgehen neigt, zeigt sich ja schnell und dann ist auch schnell von Hand auf RC umgebaut...mich reizt aber die selbstgestellte Aufgabe mit der Handsteuerung :wink:

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 20:13 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 763
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Holger!
Erstmal meine Glückwunsch zu der Lok :B :E :B .
Zur Verkabelung und Steckverbindung zum Tender schau Dir mal meinen Tröt an. Vielleicht wirst Du da fündig.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.11.2018, 07:17 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Hallo Gerd,
danke für die Glückwünsche :D
Und bei dem Tröd bin ich auch schon fündig geworden, genau sowas hatte ich auch im Sinn :TOP

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 12:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Hallo zusammen ,
habe mir Gedanken über den Gastank gemacht. 4Kantrohr Messing von Herrmann, 2 Deckel Mss 2mm ,2 Quer- und 1 Längsanker - das ganze hartverlötet...
Habe hier mal ne Skizze erstellt

http://img.schienendampf.com/forumimage ... skizze.pdf


müsste doch stabil genug sein oder was meint ihr :?: :GR

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 17:56 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 763
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Holger!
Das hält auch ohne die Anker. Die Tank´s von Regner und Herrmann sind auch so und ich bau Sie dann auch so. Mit meinen Tank´s hab ich noch keinen Ärger gehabt. Haben eine Wasserdruckprobe von >6Bar ausgehalten.
Bild
Hier der alte und mein Neubaugastank für meine sächs. Vii K. Wie an anderen Tank´s auch hab ich noch eine Erweiterung aus Teil vom Herrmann 4kantrohr angelötet. Die Wand zur Erweiterung hat nur 2 Bohrungen zur Verbindung bekommen, so daß Sie als "Anker" weiter funktioniert. Zur Hart-Verlötung nehme ich das Fontargen A314 Silberhartlot und Flußmittel F300. Hab damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht, so daß ich es mit guten Gewissen weiterempfehlen kann. Erhältlich bei . Tipp, hohe Verpackungseinheit verringert den Einzelpreis.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 18:39 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2016, 00:57
Beiträge: 115
Wohnort: Remscheid (DE)
Hallo zusammen,

der alte Regner Tank der Maschine meines Vaters (also noch der uralte 20x20mm) hatte doch eine nicht unerhebliche Ausbeulung. Ich habe daraufhin einen neuen 40x20mm mit Querstreben angefertigt, das beruhigt schon.
Gerade bei steigender Temperatur steigt der Gasdruck ja exponentiell weshalb eine Kaltwasserdruckprobe bei 6bar zwar hinsichtlich Dichtigkeit schön ist, aber Gas erreicht auch gerne mal das Doppelte an Druck wenn der Tank erstmal ordentlich warm ist?!

Ich habe die Deckel nicht einfach stumpf aufgelötet und auch nicht auf Fase sondern 3mm Deckel an den Rändern entsprechend der Wandung des Vierkantrohrs 1,5mm abgefräst und im aufgesetzten Zustand dann hart verlötet.

Schönes Restwochenende
Armin

_________________
Gruß
Armin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 04:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Hallo Gerd und Armin,

danke für die Tipps. Habe die ersten Teile bereits zurechtgesägt und wollte mich nochmal vergewissern. Ich baue mit Queranker, ist mir wohler da der Tank im Wasserkasten sitzt - ist in Kesselnähe bestimmt kein Fehler .
Werde dann heute Abend den Rest vom Tank in Angriff nehmen, vielleicht reichts ja auch gleich zum löten... :pff: :pff: :pff:

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 23:04 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Soooo, da bin ich wieder :flt:
Die erste Hälfte des Gastanks ist gelötet, den Rest knüpf ich mir morgen vor da das Silberlot ausgegangen ist :lol: :lol:

Bild

Bild

Bild

Auch der Rauchkammerverschluss ist jetzt optisch ansprechender :E



Bild

Schönen Abend noch zusammen

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 23:46 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 20:44
Beiträge: 167
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Sodele...es ist vollbracht! Der Gastank ist fertig und wartet auf die Druckprobe, bin aber sehr zuversichtlich das er dicht ist :wink:

Da hab ich auch gleich nen Hirsch gebraten, dann lohnt sich das Bad in der Zitronensäure - Schwabe halt :flt: :flt: :flt:

Bild

Bild

Bild

Allerdings war das ganze doch zum :M

Werde das nächste mal Handschuhe benutzen und besser aufpassen, denn einmal nicht aufgepasst, schon hat man Spritzer vom Flussmittel auf der Hand :F01:



Bild

Autsch...
Jetzt gibts ein kühlendes Hopfengetränk und dann gehts in ein paar Tagen weiter


Wir sehen uns in der " Feldwaldundwiesenwerkstatt" :QBild

_________________
Grüße Holger

Keine Maschine kann uns ersetzen... es sei denn sie trinkt Bier :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Bunte" HF110
Forum: Gasbefeuert
Autor: Davaaser
Antworten: 51

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz