SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 20.08.2019, 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 213 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 17:48 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2018, 17:19
Beiträge: 129
Wohnort: Nähe Dresden (DE)
Hallo SchienenDampfer,

nach mehreren Dampfmaschinen, die ich gebaut habe, möchte ich nun eine Dampflok bauen. Ich habe mir den Plan von "Das Dampfmodell" gekauft. Der Plan erschien über mehrere Ausgaben und beinhaltet auch eine Bauanleitung. Es sollte ja anfängertauglich sein. Anfängertauglich ist ja ein dehnbarer Begriff. Ich habe schon festgestellt, dass es doch etwas schwieriger ist, eine Lok zu bauen, als eine Dampfmaschine. So soll sie mal aussehen. Das Bild stammt aus "Das Dampfmodell 3/96".


Bild

Angefangen hatte ich vor dem Sommer. Das ist das Ergebnis.

Bild


Bild


Bild

Nun bin ich am Zylinder hängen geblieben. Im Plan waren die Dampfbohrungen 1mm. Die habe ich auf 2mm aufgebohrt. Der Rundschieber hat einen Durchmesser von 4mm. Diesen hatte ich versucht aus Teflon herzustellen. Damit funktionierte es nicht. Hier einmal ein Bild davon.

Bild

Nun hatte ich ja hier schon im Forum etwas gelesen. Ich habe die Bohrung für den Rundschieber auf 6mm aufgebohrt und gehont. Der Rundschieber ist auch komplett neu gebaut.

Bild

Ob es funktioniert, muß ich noch ausprobieren. Alternativ wäre dann ein Umbau auf Flachschieber. Das könnte dann so aussehen.

Bild

Vielleicht gibt es jemanden, der diese Lok, nach diesem Plan gebaut hat. Ich bin über jeden Tip dankbar.

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 19:27 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 844
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Michael!
Das sieht schon mal sehr gut aus :B :E :B .
Für 5mm Schieberbohrung gibt es von Regner Teflonsteuerkolben (20165) für 24€ das Stück. Mindestschieberkastenlänge 30mm bei offenen Ende. Damit experimentiere ich z.Zt.. Erfüllen zumindest ihre Aufgabe. Werden bei Regner für einfache Lok´s mit Fahrtrichtungsumsteuerung mit Dampfumsteuerventil statt mech. Steuerung verwendet, also wahlweise Innen- und Außeneinströmung. Einbaufertige Teflonkolben in 10, 12 und 14mm Dm gibt es da auch. Mit der "Manschettenbauform" (20155, 20160 und 20150, a´13€) hab ich bisher die besten Erfahrungen gemacht.
Vorbildgerecht und einfacher wären Flachschieber.
Bild
Diesen Flachschieber hab ich kompl. aus Teflon gefräst. Funktioniert allerbest.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 23:14 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2018, 17:19
Beiträge: 129
Wohnort: Nähe Dresden (DE)
Hallo Gerd,
die Teflonkolben von Regner habe ich schon gekauft. Die Steuerschieber passen nicht. Der Schieberkasten ist nur 25mm breit. Ich hatte ja schon die Zeichnung mit Flachschieber angehangen. Das ist aber ein riesen Eingriff in die Konstruktion. Die Umsteuerung würde dann auch nicht so einfach mit einem Umsteuerventil sein.

Viele Grüße
Michael

_________________
Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 00:04 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 305
Wohnort: Leipzig (DE)
Hallo Michael,

welche Steuerungsart hatte denn das Vorbild und wie war das bei dem Modell aus der Literatur auf dem Bild umgesetzt? Da ist leider nicht viel zu erkennen. Ist die äußere Steuerung im Rahmen? Aus dem Umsteuerventil entnehme ich, dass es eine Volldruckmaschine mit einfachen festen Excentern sein sollte.

Viele Grüße,
Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 06:00 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 462
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Michael !
Das bisherige Ergebnis kann sich sehen lassen, gefällt mir sehr gut ! :TOP
Kann dich trösten, auch ich habe den Lokbau unterschätzt - viele andere bestimmt auch :pff:
Aber gerade die Herausforderung reizt noch mehr ! Weiter so :TOP

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 16:56 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2012, 15:42
Beiträge: 94
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Michael,
da hast du dir ja gleich etwas nicht zu einfaches ausgesucht.
Ich habe diese Lok 2009 versucht zu bauen.
Das Fahrwerk mit festem Exzenter und den Rundschiebern habe ich mit Druckluft auch zum laufen bekommen.
Beim Kessel habe ich nachher aufgegeben, da mir das ganze dann doch nicht mehr so stimmig war.

Bild

Ich die halbfertige dann verkauft. ob sie jemals fertig wurde weis ich nicht.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 17:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 883
Wohnort: Aargau (CH)
Ja Michael,

daran habe ich mich vor Jahren auch versucht. Ich glaube dass die Lok von Dietmar M. Carsten eher als Deko als als Fahrmodell gedacht war.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 23:10 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2018, 17:19
Beiträge: 129
Wohnort: Nähe Dresden (DE)
Hallo an Alle,

ihr macht mir ja Mut, wenn es noch keiner geschafft hat, diese Lok zu bauen. Ausgesucht hatte ich mir diese, weil die Überschrift war, für Anfänger und weil sie gut aussieht. Die Bauanleitung finde ich gut gemacht. Da wird beschrieben, wie man die Teile herstellt. Ich mußte aber so wie Stefan feststellen, dass das alles nicht so richtig stimmig ist.
Ich habe gerade mit dem Kessel angefangen, der hat aber keine richtige Leistung.

Bild

Es ist eine Volldruckmaschine mit einfachem Exzenter. Eine Umsteuerung war nicht vorgesehen. Auf der historischen Zeichnung sieht es so aus, als ob es eine Stephenson Steuerung mit 2 Exzentern ist. Wie man das konstruktiv in so eine kleine Maschine umsetzt, weiß ich nicht.

Bild

Ich habe mal die originale Zeichnung so vergrößert, dass ich auf 45mm Spurweite kommen. Dann habe ich die gezeichnete Lok darüber gelegt. Die Proportionen stimmen. Die Räder sind am Spurkranz 50mm groß. Der Plan deckt sich fast. Es ist zu erkennen, dass der Kessel schon etwas größer ist, wie auf der Zeichnung. Wo liegt der Fehler? Man müßte den Plan soweit verändern, dass alles etwas größer wird, aber die Proportion erhalten bleibt. Dafür fehlt mir aber das Können. Gerade am Kesseldurchmesser sieht man, dass was nicht stimmt. Aber jetzt muß erst einmal das Fahrwerk funktionieren.

Bild

Ich habe mit dem Bau angefangen, bevor ich dieses Forum kannte. Ich bin auch so weit gekommen, wie die Lok von Stefan. Nur die Lampe und den Kuhfänger wollte ich bauen, wenn sie richtig gut fährt. Da steht auch schon eine Menge Arbeit drin. Die Räder habe ich mir CNC gedreht, deshalb sind schon die Tenderräder mit fertig.
Ich hoffe nicht, dass sie nur Deko wird.

Danke für eure Antworten
Michael

_________________
Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 20:37 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 844
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Michael!
Vermutlich hast Du mind. 12mm Kolben in der Maschine. Da erscheint mir dein Kessel reichlich klein. Meine Accucraft Mogul, , hat einen Kesseldurchmesser von~56mm. Damit macht Sie sich sehr gut. Hab ich in einer anderen Lok auch veraut. Vielleicht bekommst Du unter Verzicht auf Isoliermaterial einen größeren Kessel in deine Hülle. Viele Kessel unserer Lok´s haben gar keine Außenhaut.
Der Brenner macht auch viel aus. Da probiere ich auch viel. Die "Einheitsgasdüse" von 0,2 mm ist da nicht immer die beste Wahl.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 23:37 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2018, 17:19
Beiträge: 129
Wohnort: Nähe Dresden (DE)
Hallo Gerd,
eine sehr schöne Mogul hast du da. Es scheint so, dass sie größer ist. Die Frage ist, wie kommt man auf das Maß? Bauplan und Zeichnung decken sich ja. Der Kessel ist mit Außenhaut auch nur 47 mm groß. Den mußte ich schon 3mm höher setzen, da er sonst an den Rädern geschliffen hat.
Nach Plan sind es 10mm Kolben. Ein Dampfmodellbauer hat mir 12mm Kolben empfohlen. Die Räder drehten sich nur in der Luft, nicht einmal auf den Rollenstand. Die 12mm Kolben habe ich schon bei Regner gekauft und die Zylinder sind ohne Schieberkästen fertig.
In den Brenner ist eine 0,2mm Düse. Eine größere hat nicht funktioniert. Da war die Flamme über dem Schornstein.
Aber erst mal muß das Fahrwerk laufen.

Viele Grüße
Michael

_________________
Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 14.11.2018, 11:59 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 844
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Michael!
Du hast recht. Das Fahrwerk muß laufen. 12mm Kolben haben gegenüber vom 10mm Kolben eine 1,4 fache Fläche, damit mehr Kraft und Dampfhunger.
Von hier aus kann ich nur Vergleiche anbieten.
Mein Regner-Kessel der sächs. IV K ist 46mm Dm und 220mm lang, ohne Rauchkammer. Das 20mm Flammrohr hat 5 Siederohre. Der Kessel hat keine Außenhaut und versorgt leidlich das Verbundtriebwerk mit 2x 12mm HD Zylindern. Wie angeblich auch beim Vorbild, nicht berauschend. Hab da einige Experimente mit Brennern gemacht und letztlich von Reppingen einen Kessel mit Brenner fertigen lassen, der etwas besser ist aber auch keine Wunder vollbringt.
Ich denke, die meisten dieser Lok´s machen "Vitrinenbahner" glücklich, da man für den Betrieb hier besonders viel Gehirnschmalz aufbringen muß.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Mogul
BeitragVerfasst: 14.11.2018, 19:56 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 09:15
Beiträge: 298
Wohnort: München (DE)
Hi Gerd
Ich hab schon aus einem 42 mm Kupferrohr mit 18 mm Flammrohr einen 16 cm Kessel gebaut.
Ohne Siederohre mit einem Brenner von der Emma/Regner für die 12 mm Zylinder von Regner und der macht genug Dampf.
Mit einem Reppingen Kessel hatte ich auch mal solche Probleme, da wirkt eine Gas düse von Regner Wunder.

Ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 213 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Baubericht meiner 99 6001 von Reppingen
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 39
Baubericht von meiner NEUEN Reppingen ÖBB Lok
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Accucraft 2-6-0 Mogul
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: gerd23029
Antworten: 13
Baubericht BR 70 von REGNER
Forum: Bauberichte
Autor: Storskaer
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz