SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 16:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 28.05.2012, 15:53 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Eine BR01 soll es mal werden.

Ein Bild in dem Buch "Einheitsloks für den Rangierdienst" EK Verlag, es ist da eine BR80 neben einer BR01 zu sehen, war der Auslöser, nach dem Bau der BR80 eine BR01 zu beginnen.
Nach dem nun die BR80 fertig ist und meine Erwartungen bezüglich Aussehen und Funktion erfüllt wurden, habe ich nun mit dem Bau einer BR01 begonnen.
Da ich, wie bei der BR80 nach Möglichkeit alles selbst anfertigen will, habe ich mit der Herstellung der Treib - u. Kuppelräder begonnen, da ich hier doch eine gewisse Schwierigkeit sah.
Über die Herstellung der Räder habe ich hier im Forum bereits berichtet, nur soviel, es ist eine recht zeitaufwendige Angelegenheit, ein Rad mit 20!! Speichen aus dem Vollen zu fräsen. Dem Kenner wird auffallen, dass ich hier 20 anführe, da doch die Kuppel - u.-Treibräder der BR01 21 Speichen haben. Aber beim Teilen des 360 Grad Kreises durch 21 kommt eine ganz unpraktische Gradzahl heraus 17,1428... Grad. Aus diesem Grund haben meine Räder nur 20 Speichen, aber bitte nicht weiter sagen!

Bild

Hier ein Einblick in meine mechanischen Möglichkeiten

Bild

Beim "Lasern" der Rahmenwangen

Bild

teil feriges Rad

Bild

Bild

Soweit der Stand heute. Ob es eine Gasbefeuerte oder Kohlelok wird, habe ich noch nicht entschieden.
Geplant ist aber eine deutlich kürzere Bauzeit, keine 8 Jahre mehr!?

So, das wars für heute. Jetz gehe ich, trotz schönstem Pfingswetter noch ein Stündchen in meine Werkstatt.

Bis bald

günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 29.05.2012, 07:07 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1245
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Günter
Eine schöne Werkstatt mit toller Ausrüstung hast Du da. Ich freue mich auf die Bauberichte von Deinem BR 01 Projekt. Der Anfang sieht schon toll aus und die Räder selber fräsen für mich undenkbar gratuliere.
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 07.10.2012, 11:16 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Einen Guten Tag an alle hier im Forum.

Seit meinem letzten Beitrag sind nun etliche Monate vergangen, ohne dass ich über etwas Neues berichten konnte.
Dies soll sich hiermit ändern.
Ursprünglich habe ich für die Federung der Achsen eine ähnliche Konstruktion wie bei der BR8o (Schraubenfedern) vorgesehen. Nach etlichen Experimenten mit Blattfedern habe ich mich dann doch entschlossen, die Federung (fast) wie im Original aus zu führen.
Im Zuge dieser Arbeiten stellte sich immer wieder heraus, dass das, was ich am PC gezeichnet hatte, in der Praxis nicht zu verwirklichen war. Jetzt ist die Konstrunktion so, dass sie meinen Vorstellungen gerecht wird. Ich habe zunächst die ganzen "Pröbeleien" an einer Rahmenwange vorgenommen.
Das Ergebnis seht ihr im nachfolgenden Bild.

Bild

Die Blattfedern bestehen aus Federbronce 0,3mm stark und 4,9mm breit. Durch Versuche (kann man vielleich auch berechnen) habe ich ein Federpaket zusammengestellt, das bei ca. 500Gramm 1,5mm "Einfederung" ergibt.

Bild


Die Lagerung der Ausgleichshebel sowie die Hebelchen zu den Blattfedern bestehen aus Stahl rostfrei, wobei die ersten Version so aussah, dass die Sicherung durch Splinte geschehen sollte. Also 16 Bölzchenn drehen und mit 1mm Loch versehen. Das war auch nicht das Ware, deshalb habe ich jetzt Bölzchen mit 1,6mm, gesichert mit einer Mutter, die in Hülsen mit 2mm laufen.
Das Bild solls zeigen.

Das gane auch wieder 16mal!!
Bild

Die Lagerung der Achsen habe ich gegenüber der BR80 auch abgeändert. Mit meinen Fähigkeiten traue ich mir nicht zu, in den Rahmen die Aufnahmen für die Lager mit der Präzision zu fräsen, die für einen einwandfreien Lauf mit montierten Kuppelstangen nötig wäre.
Deshalb habe ich die Lqager justierbar gestaltet. Gelagert sind die Achen in Kugellagern.


Bild


Bild

So, das wars für heute. Ich hoffe, dass bis zum nächsten Beitrag nicht so viel Zeit vergeht.

Mit besten Grüssen
günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 07.10.2012, 18:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 09:00
Beiträge: 353
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo Günter :flt: ,

:rsp:
Ich glaube ich wäre schon nach dem ersten Federpaket verrückt
geworden :pff:

Gruß Simon :flt: .


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 10.10.2012, 20:02 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo, Simon,
ganz so schlimm ist es nicht, aber.............
Hier einen kurzen Bericht, Anfertigen einer Augenschraube, dient als Verbindung von Federpaket zu Ausgleichshebel ( könnte man vielleicht auch kaufen)
Man nehmen vierkant Material Edelstahl 1.4305, spanne es ins 4-Backen Futter, drehe einen, möglichst zentrischen Stummel 9mm lang mit 2mm Durchmesser.
Bild
Anschließend darauf ein 2mm Gewinde schneiden.
Bild
Danach abstechen des Ganzen, sodaß am Ende des Gewindes ein 4x4mm Würfel stehen bleibt.
Bild
Jetzt das Teil mit dem Hilfswerkzeug in die Fräse einspannen und ein 2mm Loch bohren.
Bild
Anschließend den würfelförmigen Teil auf 1,5mm, d.h. von jeder Seite 1,25mm abfräsen.
Bild
Und so sieht das Teil danach aus.
Bild
Und zum Schluss mit der Dremel Schleifscheibe das Ganze abrunden.
Bild
Und so versieht es dann seinen Dienst, das Teil!
Hier sollte jetzt nochmal ein Bild eingefügt werden, aber aus irgend einem Grund geht das nicht mehr.
Aber egal - mein Beitrag soll nur zeigen, dass alles machbar ist.
Betriebsfertig bauen ist mein Ziel.
Bis bald, mit besten Grüßen
günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 01.11.2012, 20:02 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo, Forumsgemeinde,
heute hatte ich wieder einmal ausgiebig Zeit, um an meiner BR01 weiter zu arbeiten, es war bei uns Feiertag und zudem kein Wetter, das einem nach Draußen zog.
Der Rahmen mit der Achslagerung und Federung ist nun fertig, im Rohbau.
Heute habe ich die für die BR80 gebaute Vorrichtung zur Ausrichtung der Räder (90Grad Versatz) so umgebaut, dass die BR01 Räder damit auf den Achsen befestigt werden können.
Eigentlich wollte ich heute noch einiges mehr machen. Aber der Kleinkram (Schrauben machen, Hülsen machen usw.) hat doch erhebliche Zeit in Anspruch genommen.
Aber ich bin soweit, dass ich die Räder auf den Achsen befestigen kann (2 x M2 Madenschrauben + Loktite).
Sobald die mechanischen Arbeiten hierzu erledigt sind, werden alle entgültig fertig gestellten Teile lackiert.
Damit möchte ich unötige Arbeit, wie bei der BR80, vermeiden.
Nachfolgend ein paar Bilder, die den heutigen Stand zeigen.

Bild

Bild

Bild

Bild

So, das wars für heute.

Beste Grüße

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 09.12.2012, 17:46 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo, Forumsgemeinde,

Hier ein Kurzbericht über den Fortgang der o1;

Die Treibräder sind inzwischen lackiert, wobei man darauf achten sollte, das Abklebeband vor dem Einbrennen des Lackes zu entfernen-habe ich beim letzten Rad vergessen und mir somit unnötige Arbeit geschaffen.
Heute habe ich mit der verbleibenden Zeit des Tages (Verwandschaft war da) am PC verbracht und die Kuppelstangen gezeichnet.

Jetzt werde ich noch das eingebrannte Abklebeband von dem lackierten Treibrad abpopeln, und das war's dann für heute.

Beste Grüsse in die Runde

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 09.12.2012, 18:02 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2009, 06:07
Beiträge: 882
Wohnort: Marktredwitz (DE)
Hallo Günter,

den Bau Deiner "01" verfolge ich sehr interessiert. Das wird sicher ein schönes Modell.
Danke für Deinen Bericht.

mfG

Hannes


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 10.12.2012, 17:49 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1245
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Günter
Super schön wird der Ramen ich hätte nicht mehr diese Geduld und das können so detailiert zu bauen gratuliere.
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 20:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Ein Hallo an Alle

heute möchte ich Euch vom Weiterbau meiner BR01 berichten.
Seit meinem letzten Bericht hat sich leider nicht so viel getan, wie geplant. Ursache war einmal der Beruf und eine nicht vorgesehene Häufung altersbedingter Zipperlein.
Ich konnte jedoch die Kuppelstangen fertig stellen. Folgende Bilder sollen dies zeigen.
Weiter gehen soll es dann mit dem vorderen Drehgestell und der Nachlaufachse. Ich hoffe, hierüber bald berichten zu können.

Bild
Hier die Kuppelstangen auf dem Plan

Bild
Ein Größenvergleich zur BR80

Bild

Auf bald

beste Grüße in die Runde

günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 07:14 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 21:26
Beiträge: 673
Wohnort: Schaffhausen (CH)
Hallo Günter,
würdest Du noch verraten, wie Du die Stangen gefertigt hast?
Sind das Messinglager in den Stahl?-Stangen? Sind diese dann eingeklebt oder eingepresst?
Gruß Janosch

_________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt (Gotthold Ephraim Lessing)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine BR01 soll es werden.
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 09:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 12:18
Beiträge: 245
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Janosch,

die Kuppelstangen habe ich aus ST37 Flachmaterial gefräßt, nach Zeichnung. Es war mit meiner Proxon schon etwas mühselig, aber machbar.
Die Lager bestehen aus Lagerbronce und sind hart eingelötet.

Frage: Wie geht es Deiner BR03?

Gruß

günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kann Entzinkung am Kessel repariert werden?
Forum: Fragen, Tipps und Tricks
Autor: kno3
Antworten: 3
Beschriften meiner BR01-019
Forum: Beschriften
Autor: Günter
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz