SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 21.09.2021, 03:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 14:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2012, 21:44
Beiträge: 44
Wohnort: Region Stuttgart (DE)
Heute möchte ich Euch mein (damals) erstes Selbstbauprojekt vorstellen, Lok Nummer 2 der Setesdalbahn (zu finden bei setesdalsbanen.no).
Nachdem ich ca. 2004 meine erste Echtdampflok gekauft und gebaut habe (Regners U), kam schnell der Wunsch auf, was eigenes zu bauen. Die Wahl fiel auf die Lok Nr 2 der Setesdalsbahn, einerseits weil sie sich von normalen Loks doch etwas abhebt, andererseits weil sie mir gefällt, ich norwegenaffin bin und auch Literatur und Bilder vorhanden waren (und ich auch das Original in zerlegtem Zustand begutachten konnte). Steuerung, Zylinder und Kessel wurde bei Herrn Regner bestellt, Basis sind Teile der U. Lampe und Ausstattungsteile sind von Ozark (soweit ich mich erinnern kann) der Dampfdom und Sandbehälter sind von Aster (nochmals danke an Andreas fürs besorgen).
Dann erfolgte die Fertigung der Teile, das hat Zeit gekostet, weil damals hatte ich nur die kleine Proxxon Fräse und ich kann mich erinnern, dass die Leistung so schwach war, dass man Ewigkeiten brauchte, um was abzufräsen. Auch ist alles noch etwas klobig konstruiert, so wie halt damals die U auch konstruiert war, das war meine Basis.
Irgendwann um 2010 waren dann (fast) alle Teile fertig und ich habe alles (bis auf Grundplatte und Rahmen) brüniert. Die nicht brünierten Teile waren einfach zu groß für das Brüniergefäß.
Seither wartet alles aufs Lackieren, wegen meiner Garratt und dem Problem, im Wohnzimmer lackieren zu müssen hatte ich das bisher immer aufgeschoben.
Jetzt habe ich mich dazu entschlossen, die Lok im teilbrünierten Zustand fertig ontieren und das Lackieren später zu erledigen.
Die Montage nach so langer Wartezeit hat etwas gedauert, weil ich mich gar nicht mehr erinnern konnte, was ich da mal alles gemacht habe. Aber schlussendlich hat alles geklappt, fahren mit Druckluft funktioniert. Allerdings habe ich an meinem derzeitigen Ort nicht die Möglichkeit unter Dampf zu testen, zudem habe ich den Gastank nicht dabei.
Im folgenden die Bilder der Lok, Originalbilder siehe Link oben.
Es fehlen noch Kleinteile (Griffstangen, Luftschläuche, Beschriftung, Kohle etc), die aber tatsächlich geklebt werden sollen. Das wird erst erfolgen, wenn dann irgendwann mal lackiert wird.
Und so sieht die Lok aus, ich finde gut, dass ich das zusammengebaut habe, besser als alles im Karton liegen zu lassen...
Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 14:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1667
Wohnort: Wien (AT)
Schöne Lok, ich hatte das Glück, die Originale zu sehen.

LG Zoltan

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 18:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 784
Wohnort: Bei Tübingen
Mir gefällt die Lok sehr gut, mal was anderes :TOP
Vor allem die Treibräder sind traumhaft gelungen. Echt super :B

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 19:09 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2012, 21:44
Beiträge: 44
Wohnort: Region Stuttgart (DE)
Holger Wittig hat geschrieben:
Vor allem die Treibräder sind traumhaft gelungen


Äh, da muss das Lob zu Regner, weil die sind fertig gekauft gewesen....

Räder mit ner Proxxon Minifräse wäre unmöglich....

Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 11:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 784
Wohnort: Bei Tübingen
Naja, sind aber nicht die Regner Standarträder... Die kamen wirklich so? Keine Speichen selber getunt? :GR :GR

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 12:52 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1096
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Holger,

die Räder sind von der Regner TSSD.

Liebe Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 16:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2012, 21:44
Beiträge: 44
Wohnort: Region Stuttgart (DE)
flachschieber hat geschrieben:

die Räder sind von der Regner TSSD.



Richtig, da fällt es mir wieder ein. Ich hab ja auch die TSSD als zweites gekauft. Da passte der Durchmesser ziemlich gut und Herr Regner hat damals noch welche in seinem Lager gefunden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 17:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 784
Wohnort: Bei Tübingen
Sie sind trotzdem schön 8) 8)

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.2019, 19:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2013, 09:11
Beiträge: 305
Wohnort: Rüdesheim am Rhein (DE)
Hallo Michael!

Nicht nur die Räder sind schön. Die gesamte Lokomotive sieht klasse aus und fällt aus dem Rahmen der sonst „üblichen“ Lokomotiven. Mir gefällt sie sehr gut.

Mit lieben Grüßen
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.06.2019, 21:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 784
Wohnort: Bei Tübingen
sag mal,
wie genau hast Du die Gitter an den Rückfenstern des Führerhauses gebaut? Die Wären Ideal für mein neues Projekt... :flt: :flt:

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 19:12 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2012, 21:44
Beiträge: 44
Wohnort: Region Stuttgart (DE)
Holger Wittig hat geschrieben:
sag mal,
wie genau hast Du die Gitter an den Rückfenstern des Führerhauses gebaut? Die Wären Ideal für mein neues Projekt... :flt: :flt:


Hallo Holger,

das ist lange her, daher weiß ich nicht mehr alles. Auf jeden Fall ist alles aus einem Stück gefräst, d.h. zuerst die Nuten senkrecht, dann umgedreht und die anderen Nuten. ich glaube dann habe ich die Biegungen gebogen, das war glaube ich nicht mit angefräst, da bin ich aber nicht mehr ganz sicher.
Ich wollte zuerst löten, aber das kann man vergessen.
Weil ich mich nicht mehr erinnern kann, war es aber kein Problem, sonst wüsste ich das noch.

Gruß

Michael


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz