SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 15:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 12.10.2012, 15:40 
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin neu bei den Echtdampflokomotiven und konnte hier im Forum schon viele sehr gute Themen finden.

Bei den gasbetriebenen Lokomotiven konnte ich aber nur wenige zusammenhängende Themen zu den Brennern im Allgemeinen finden. Deshalb möchte ich ein paar Fragen in die Runde werfen die hoffentlich dazu führen, dass sich der Eine oder der Andere dazu inspiriert :idea: fühlt hier ein paar kurze Sätze, Fotos oder aber Zeichnugen einzustellen.

Wie ist eigentlich ein Brenner aufgebaut?

Welchen Regeln folgt das Mischungsverhältnis von Gas zur Luft, damit eine brauchbare Flamme entsteht.

Wie beeinflusst man die Wärme- bzw. Heizleistung?

Welche brauchbaren Brennertypen gibt es?

Ist es sinnvoll Brenner selber zu bauen, oder vielleicht existierende Modelle (Baumarkt) umzubauen?

Bin auf eure Antworten gespannt,

Robert


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 12.10.2012, 16:30 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2009, 19:22
Beiträge: 398
Wohnort: Raum Winterthur (CH)
Hallo Robert,

ich versuche mal das Unmögliche.....
1) ein Gas-Brenner hat eine Düse, eine Luftzufuhr, eine Misch-Zone/Kammer, einen Brennraum
mehr oder weniger....
2)Mischungsverhältnis keine Ahnung, meine Brenner funktionieren trotzdem :flt: :flt:
3)Grösse der Gasdüse, dazu passend Luft und Brennraum
4) definiere brauchbar... üblich sind Rohrbrenner im Flammrohr oder Keramikbrenner
(häufig bei Stehkesseln zu sehen) die Baumarktflammenwerfer sieht du so gut wie nie
in einer Lok, eher bei Schiffen....
5)ob es sinnvoll ist, Brenner selber zu bauen ist eine ganz heikle, persönliche Ansichtssache :F01: :F01:
die Einen sagen kein Problem, die Anderen wollen dich ins Irrenhaus einliefern...
Es ist generell so, bist du bereit, üble Rückschläge einzustecken, dann steht dir jeglicher Selbstbau frei,
schmerzt dich das, kaufst du halt fertig ein, egal ob Brenner, Lok, Weichen etc....

Gruss,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 12.10.2012, 18:20 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3583
Wohnort: Wien (AT)
Lukas hat geschrieben:
... konnte ich aber nur wenige zusammenhängende Themen zu den Brennern im Allgemeinen finden ... Ist es sinnvoll Brenner selber zu bauen ... ?


Hallo Robert,

kennst Du diesen Thread in unserem Forum?



vlg, Chrims

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 12.10.2012, 19:18 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1801
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Robert,

auch dieser Thread ist sehr informativ:

Und die aufgeführten Bauteile finden sich alle z.B. im Regner Katalog:

Gruß
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 13.10.2012, 09:00 
Christian & Sascha,

danke an euch, das sind sehr interessante Beiträge. Neben der Theorie, die sicherlich interessant sein dürfte, bin ich aus nachfolgendem Grunde auf das Thema gekommen.

Mein Erstlingsprojekt soll eine Jennfer2, gebaut nach den Plänen von Frank Rösler, werden. Da er mit dem ursprünglichen Brenner immer wieder Probleme hatte, hat er den Kessel zu einem späteren Zeitpunkt geändert. Dieser entspricht in der jetzigen Ausführung dem des Waldbären, dabei kommt nun ein 14 mm Punktbrenner aus dem Baumarkt zum Einsatz. Eine einfache und interessante Lösung. http://www.ebay.de/itm/14mm-Punktbrenne ... 19b5268805

Vergleicht man diesen Rothenbergerbrenner mit der Geometrie der hier besprochenen "Vielpunktebrenner" oder aber der Schlitzbrenner, so dürfte der "Heimwerkerbrenner" bzgl. des Wirkungsgrades sehr wahrscheinlich nicht so optimal sein, denn er produziert seine Hitze ja nur an einem Ende und nicht über eine grössere Fläche. Meine Überlegung ging nun dahin, ob man dieses relativ günstige Zukaufteil entsprechend modifizieren könnte, damit es besser auf die Bedürfnisse der Dampfloks abgestimmt wäre.

Auch dachte ich daran später einmal eine Lok in einem anderen Maßstab, beispielweise 3 1/5 Zoll* zu bauen. Wenn ich wüsste wie ein Gasbrenner prinzipiell aufgebaut ist, also das Verhältnis von Düsengröße, Luftquerschnitt, Rohrlänge, Querrschnitt und Heizleistung, dann könnte ich zukünftig den Brenner für eine größere Lok besser optimieren oder gar selber bauen.

Vielleicht fällt dem Einen oder dem Anderen hier im Forum ja noch etwas dazu ein?

Viele Grüße

Robert

*Es ist mir bereits geschrieben worden, dass dieser Maßstab bei uns nicht verbreitet ist, da es nur wenig Gleisanlagn dafür gibt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 13.10.2012, 19:10 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1801
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Robert,

bei dem Punkbrenner ist warscheinlich die Anzahl der Quersiderohre ausschlagebend für eine gute Leistung!

Gruß
Sascha

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ein Brenner aufgebaut ist
BeitragVerfasst: 19.10.2012, 22:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2010, 19:28
Beiträge: 58
Wohnort: Wien (AT)
Hallo,

ich hätte hier eine Frage: ich habe bemerkt die Regner Loks, und auch viele andere haben tubenförmige Gasbrenner mit vielen Löcher. Ob die auch Quersiederohre haben weiss ich nicht.
Hingegen haben manche englische Loks wie z.B. Cheddar Brenner wie bei den Lötlampen oder ganz kleine Keramikbrenner, die alle eine recht lange Flamme produzieren. Und die haben auch mehrere Quersiederohre.

Ich kenne das englische System aber von Schiffskessel gut, aber die Regnerbrenner habe ich nicht probiert. Z.B. mene Cheddar Lok hat einen sehr leistungsfähigen Kessel (mit Quersiederohre und Keramikbrenner), der in unter 5 Minuten 3 Bar druck produziert.

Welches System ist besser?

//

_________________
Grüße!
Calin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brenner für Regner 99222 Frage
Forum: Grundkenntnisse
Autor: GünterD
Antworten: 5
Aster K.P.E.V. T3 / DR 89 7462 Umbau - Brenner & RC
Forum: Tuning
Autor: Rob Huurman
Antworten: 5
Piezozünder für den Brenner.
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Piz
Antworten: 3
Probleme mit Brenner und Kessel bei IV K von Regner
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Steinbergdampf
Antworten: 11
Brenner und Gasleitung bei 399er
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Steffen Waidelich
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz