SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 28.09.2020, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 20.01.2019, 22:11 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 01:41
Beiträge: 267
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Günter,

ich bin kein Spur 2 Fahrer, aber ich kann mit eine Spurerweiterung in den Kurven nur bei selbst-handverlegte Gleis vorstellen. Was immer man aneinander-stecken will, müßte an den Enden eines Kurvenstückes die Nennspurweite haben, damit man mit einer Geraden dran kann.

Viele Grüße

Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 20.01.2019, 23:11 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2010, 16:32
Beiträge: 630
Wohnort: Baden Baden (DE)
Günter,
ich habe zu Anfang bei meinen ersten Bögen die Spur etwas erweitert.
Das führte dann dazu, daß das Rollmaterial dort besonders gerne entgleiste.
Danach hab ich die Bögen zurückgebaut und danach so einen Quatsch nicht mehr gemacht.
Großspurige Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 21.01.2019, 13:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2010, 09:48
Beiträge: 72
Wohnort: Region Berlin (D)
Hallo Günter, am besten fragst du beim Torsten Schoening nach, er hat u.a die Standards mit entwickelt. Um solchen Konflikten aus dem Weg zu gehen, empfehle ich, die fertigen Bögen von Bertram Heyn aus Göttingen. Code 332, reicht völlig aus sage ich jetzt mal.

Wegen der Gleisweitung stand in einer HP1 aus dem Haus Kosak mal etwas. Ich weiß nur nicht, ob ich das noch habe.

LG Robert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 23.01.2019, 11:28 
Offline
Gast

Registriert: 04.01.2018, 01:11
Beiträge: 1
Hallo Günter,

bei 3000mm ist eine Spurerweiterung zumindest bei stationären Anlagen die Regel.
Ich weiß zwar nicht wie Bertram Heyn es mit seinem Gleis hält, aber bei Magnus waren zuletzt 1,5mm Spurerweiterung für den 3000er Radius Standard (ob dies auch auf das Bettungsgleis zutrifft weiß ich nicht, dazu kann Marco evt. etwas sagen) - ich verwendet beim Gleisselbstbau ebenfalls 1,5mm Spurerweiterung.
Die Erweiterung wird hierbei nur an der Innenschiene vorgenommen - Der Radius der Außenschiene bleibt unverändert.
Auf den Bogenmodulen der IG-Spur II hingegen liegen Gleise ohne Spurerweiterung, damit die Gleise in jeder erdenklichen Konstellation der Module sauber zueinander passen.

Beste Grüße

Martin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 23.01.2019, 16:15 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1083
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Günter,Hallo Martin,

Bei der T5 stand ich Fahrwerksmässig vor den gleichen Herausforderungen.Da die Teile noch nicht fertig sind kann ich einen Praxistest noch nicht durchführen. Es ist aber so, das die Kuppelräder seitenverschiebbar sind ( +-2.5mm) und durch die Vorlauf-bzw Nachlaufräder angelenkt werden. Das Fahrwerk ist auf 2,5m Radius ohne Spurerweiterung ausgelegt wobei ich ja auch die 3m Magnus Bettungsgleise habe welche so weit ich das bisher gesehen habe keine Spurerweiterung besitzen.

Im Endeffekt rate ich ohne Spurerweiterung zu konstruieren da es Gleise gibt die das nicht berücksichtigen. Am besten ist man baut sich ein Mustergleis mit dem kleinsten Radius und probiert dann das Fahrwerk darauf anzupassen.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 23.01.2019, 17:12 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 940
Wohnort: Aargau (CH)
Hallo,

ich setze die Räder anfangs nur mit wenig Sekundenkleber fest. Dann wurde bei Tobias und Michael getestet. Meine Räder werden aber sicher mind. 1 mm breiter als die Norm. Es geht einfach nichts über Versuche am Objekt. In diesem Fall Schiene und Weiche etc.

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 19:32 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 281
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Schienendampfer,

lang lang ists her seit meinem letzten Beitrag, aber ich war nicht ganz untätig.
Bei so einem Projekt ist schon eine Menge Information und Planung nötig. Ein zwischenzeitlich erworbenes Buch (Die Baureihe 64 EK-Verlag) liefert mir alle Informationen zum Weiterbau. Viel Zeit verging mit Zeichnen am PC.
Im Rohbau fertig gestellt ist der Rahmen mit den Rädern inkl. Vor-und Nachlaufachse sowie die Achsspeisepumpe (2-fach).
Auf weitere Teile des Rahmens (Stützbleche) sowie das kompl. Gestänge warte ich auf Lieferung vom Laserdienstleister.

Bild

Bild

Bild

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 15:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 730
Wohnort: Bei Tübingen
Aber hallo :B :B

Sieht echt klasse aus. Wie hast du das Bisselgestell der Lok realisiert bzw wie lenkst du die Laufachsen an? Würde mich brennend interessieren

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 17:54 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 281
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Holger

die Nachlaufachse mußte ich, wegen des Rostes (Kohlefeuerung) ohne Deichsel machen. Der Einfachheit halber habe ich die Vorlaufachse genau so ausgeführt.
Wie ist das Ding gemacht, ich hoffe, die beiliegende Zeichnung sagt alles.
Wenns noch Fragen gibt, sagen, dann mach ich bei nächster Gelegenheit Bilder der Konstruktion.
Gruß
Günter

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 18:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 730
Wohnort: Bei Tübingen
Die Zeichnung reicht mir, danke. Super gelöst :TOP
Das war nämlich mein Gedanke, wie du das Gestell bauen willst, wenn du noch Platz für Rost und Aschkasten brauchst. Aber so wird mir alles klar. Freue mich schon auf die weiteren Berichte.

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 25.07.2019, 17:03 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2011, 13:18
Beiträge: 281
Wohnort: Region Bad Säckingen (DE)
Hallo Schienendampfer,

mit meiner BR64 geht es langsam weiter, die Räder sind nun mit Gestänge verbunden und am PC wurde weiter gezeichnet und geplant.
So werden die Zylinder zwar mit Flachschieber ausgestattet aber so gebaut, dass die Gestängegeometrie der einer inneren Einströmung entspricht.
Weiterhin sollen die Zylinder fernbedienbare Entwässerunsventile erhalten.
Die bereits angefertigte Achsspeisepumpe wurde getestet und ist fertig zum Einbau.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bitte über den Versuchsaufbau nicht lachen.
Bis bald.

Günter


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: BR64 in Spur 2
BeitragVerfasst: 25.07.2019, 17:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 730
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Günter!

Ich lache nicht sondern ich staune über den Testaufbau, einfach aber genial :B
Deine 64 wird ein Schmuckstück! Wie genau realisierst du die Flachschieber für " innere Einströmung" ?
Ist ja nicht alltäglich diese Bauweise.. :GR :GR :GR

Weiterhin gutes gelingen!

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz