SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 15.10.2018, 10:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.09.2018, 12:12 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 01:41
Beiträge: 228
Wohnort: Hamburg (D)
Moin,

die Teile werden mit jedem Post in diesem Tröt kleiner :-)
Habe vier Düsen für das Blasrohr gemacht. Die Teile sind alle mit einem 1mm Zentrierbohrer vorgebohrt, damit ich einen schönen Kegel auf der Innenseite habe. Die kleinste Düse hat 1mm, dann 1.3mm, 1.5mm und 1.7mm.


IMG_7278 (GNEUJR)
Bild


IMG_7279 (GNEUJR)
Bild


Ich hoffe, daß eine davon den richtigen Zug für diese Lok und meine Fahrweise macht.

Viele Grüße


Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 05:52 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2016, 14:51
Beiträge: 219
Wohnort: Südpfalz (DE)
Gerd_Neumann hat geschrieben:
Ich hoffe, daß eine davon den richtigen Zug für diese Lok und meine Fahrweise macht.


Herrlich formuliert ;-)
Und natürlich großartige Arbeit !!

Grüße, Gerd

_________________
Feld-, Wald- & Wiesenbahner aus Freude am Bahnsinn :TOP


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 16:13 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2010, 20:29
Beiträge: 984
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo zusammen,

Waldbahner hat geschrieben:
Und natürlich großartige Arbeit !!


das trifft's ganz gut! Ich hatte die Ehre dabei zu sein wie Gerd sein... nennen wir es Dampfsieb - zumindest gemessen an den ganzen stellen wo überall Dampf raus kam - einzudrecken.

An Entschlossenheit, die Lok nun anzuzünden hat es nicht gefehlt:
Bild

Endlich Aroma in der Werkstatt:
Bild

Ein schönes Feuerchen:
Bild

Ein glückliches Spielkind:
Bild

Ein feines Kesselchen mit einem einfach zu führendem Feuer, dem es an Zug und Dampf nicht mangeln wird! :TOP

Über die Probleme (oder besser noch: Lösungen) mit O-Ringen, Positionen von Bläserdüsen, undichten Reglern, verstopften Bläsern etc. lasse ich Gerd berichten :wink:

Viele Grüße
Arne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 20:29 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 01:41
Beiträge: 228
Wohnort: Hamburg (D)
Moin zusammen,

danke an Arne für die netten Bilder. Ich hatte selber die Hände zu dreckig, um eine Kamera zu bedienen :-)
Gefahren ist die Lok leider noch nicht, aber ich bin guten Mutes, daß das nicht mehr in allzuferner Zukunft liegt.

Das erste Anheizen hat eine ganze Menge Undichtigkeiten zutage gefördert: Kein echtes Wunder, da ich alles ohne Dichtmaterial montiert hatte..
Außerdem brauchte der Wasserstand oben und unten eine neue Schraube um zuverlässig dicht zu sein.

Der Rost läßt sich entspannt beschicken: Da der Rost so tief liegt, macht die Kohle von sich aus ein schönes Bett.
Der Hilfsbläser tut wunderbar: Man kann das Feuer sterben lassen, aber so lange noch minimale Glut vorhanden ist, kann man es wieder hochblasen, bis das SV um Erbarmen bettelt :-) Das hohe Glutbett gefällt mir schon jetzt genauso gut, wie bei meiner 5" Lok.


Der Schornstein ist leider bei der Lok SEHR schlank: Aussen 13mm, innen im Originalzustand 9mm. Leider war meine erste Idee für Bläser- und Hilfsbläser nicht zuende gedacht, so daß nur eine Düse sinnvoll Unterdruck machen konnte. (Wir haben dann kurzentschlossen das Blasrohr ausgebaut und haben nur den Hilfbläser benutzt.
Das ganze ist mittlerweile aber schon umgebaut und es passt.

Wenn nichts dazwischen kommt, werde ich nächste Woche alles mit Dichtmittel montieren und die Lok mal auf die Schienen lassen..

Viele Grüße

Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 22:54 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 123
Wohnort: Gomaringen bei Tübingen
Super Bilder,
vor allem das lächeln des Erbauers. Freue mich schon aufs Endergebnis ! Drücke dir die Daumen :TOP

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :Q :Q :Q


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2018, 20:28 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 01:41
Beiträge: 228
Wohnort: Hamburg (D)
Moin,

so, weiter gings: Ich habe die Rauchkammer und den Schornstein sandgestrahlt, um alles neu zu lackieren:

IMG_7518 (GNEUJR)
Bild



Nach dem Einbrennen:

IMG_7520 (GNEUJR)
Bild

Ich finde eine matte Rauchkammer einfach deutlich vorbildnäher, als so ein glänzendes Ding. Den oberen Kragen des Schornsteins habe ich nach dem Strahlen poliert.



Hier der Satteltank nach dem Strahlen und lackieren:

IMG_7519 (GNEUJR)
Bild


Viele Grüße

Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kohlekessel mit trockener Feuerbüchse
Forum: Fragen, Tipps und Tricks
Autor: Dampftraktorist
Antworten: 8
Accucraft Quarry Hunslet in 7/8" / 1:13,3
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: Gerd_Neumann
Antworten: 20
Kohlegefeuerter Kessel für eine Accucraft Edrig
Forum: Kohlebefeuert
Autor: Anonymous
Antworten: 52

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz