SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 15:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.07.2017, 15:37 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 956
Wohnort: Aargau (CH)
Hallo Christoph,

das sind aber Bilder von Joep ? Wo ist denn diese Anlage ? Ich denke in NL. Super Bilder der Kohleloks mit überzeugender Zugleistung.

Gruss Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.2017, 16:21 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Hans,

ja, den Film findet man, wenn man bei Joeps Page die Bilder durchgeht, gegen Schluss erscheint die blaue Lok mit Tender.
Der Erbauer von STEPHI hat mich schon vor längerer Zeit angeschrieben, und ich habe seine Page mit seiner Zustimmung hier plaziert. Er baut mit vielen Details eine ganz schöne Variante der LINDA.

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.07.2017, 21:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Christoph
Danke für die tollen Bilder :Q
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.03.2021, 12:09 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Riverdale Kohlelokfreunde,

um meine Riverdalelok LINDA besser und länger auf der Aussenanlage von Theo betreiben zu können, habe ich mich entschieden die Lok mit einem Injektor (von "Kolbenschieber") zum Wasserspeisen auszurüsten. Diesen teilt sie sich noch mit einer Gas beheizten Lok, denn es sind nie beide gleichzeitig in Betrieb. Da ich einen Tender an der Lok habe, ist diese Ergänzung der Betriebsart einfach durchzuführen, da der Injektor eben nur mit kaltem Wasser funktioniert. Auch die neuen Erkenntnisse mit der Kokosnussschalenkohle (siehe Bericht bei der Kohle RhB G4/5) haben mich bewogen die Idee nun in die Tat umzusetzen. Auf ebenen Anlagen oder an Ausstellungen reichte es immer, mit der Handspeisepumpe den Wasserstand im Kessel zu ergänzen. Will man aber die Lok auch auf Steigungen mit Last betreiben, muss man viel mehr und öfter Wasser Nachspeisen können.
Da der Riverdale Kessel halbtrocken gebaut ist, war es einfach das Rückschlagventil so zu platzieren, dass es im Führerstand nicht stört und in den Wasserraum des Kessels einspeist.

Bild: Kesselrückschlagventil

Bild

Als weiteres musste eine Dampfentnahme her, welche ich unten an das Pfeifenventil (hart)anlötete. Von dort führt die Dampfleitung zum Speiseventil (Bauart wie Pfeifenventil).
Bild: Dampfentnahme, Speiseventil und von dort zum Injektor.


Bild


Fortsetzung folgt.
Beste Grüsse Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 11:04 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Der Injektor,

muss auf der Lok über dem höchsten Wasserstand im Tender platziert werden, damit das Tenderwasser nicht durch den Überlauf am Injektor selbständig abfliessen kann. Dieser hat vier Anschlüsse. Dampfeingang, Wassereingang, Wasserausgang und Überlauf. Siehe auch Seite 8: 34487225nx30160/bauberichte-f22/regner-rhb-g-4-5-t342-s84.html

Bild: Injektor

Bild


Bild: Injektor über dem Kesselrücken


Bild


Dampfeingang und Wasserausgang sind angeschraubt, Tenderwasser kommt durch den durchsichtigen Silikonschlauch, Überlauf geht durch schwarzen Schlauch.

Vom Injektor geht das Speisewasser zum Rückschlagventil und dann in den Kessel:


Bild



Bild


An der Lok ist noch der Anschluss des Tenderwassers und der Überlauf. Dazu mussten zwei Löcher in die Bodenplatte gebohrt werden. Links Überlauf, rechts Tenderanschluss.




Bild


Beste Grüsse Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 12:37 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 218
Wohnort: Sommerein (AT)
Servus Christoph,

das sieht ja gut aus!
So ein Injektor wäre wohl eine Überlegung wert, das ist ja in Originalgröße ein wahnsinnig interessantes Teil - und dann in der Größe... Was kostet denn so einer und woher ist der?

Viele Grüße
Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 13:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 488
Wohnort: Leipzig (DE)
Hallo Manuel,

wie Christoph schon geschrieben hat: der Injektor ist von Walter (Kolbenschieber) und was er kostet verrät er Dir bestimmt, wenn Du per PN anfragst.

Viele Grüße, Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 14:25 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 218
Wohnort: Sommerein (AT)
Ah, der Beitrag darüber handelte auch schon vom Injektor... Alles klar, sehr aufmerksam Stefan - vielen Dank!

Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 20:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Manuel,

die Injektoren von Walter (Kolbenschieber) funktionieren wie die Grossen und die Bedienung ist dieselbe. Sie eignen sich eher für Anlagen im Freien, denn es Tröpfelt, Tropft und Spritzt durch den Überlauf.
Mit der Fernsteuerung braucht es einwenig Übung und Gefühl, denn zuerst wird das Ventil nur ganz wenig geöffnet und erst wenn am Überlauf nur noch Wasser kommt wird ganz geöffnet. Ein kleiner Film dazu: https://youtube.com/watch?v=JpW8P-hEqxM&feature=share
Im Moment erreiche ich Walter per PN nicht, ich hoffe er liest hier gelegentlich mit.
Hat jemand Kontakt zu ihm oder weiss jemand wie man ihn erreichen könnte?

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.2021, 22:25 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 218
Wohnort: Sommerein (AT)
Hallo Christoph,

auch an dich danke für die Rückmeldung.
Umso näher es ans Vorbild rankommt, desto besser. Und so ein Injektor ist dann schon etwas fast schon faszinierendes.

Mal sehen was sich ergibt, ist als Schüler dann immer alles eine Preisfrage...

Also @Walter / Kolbenschieber; wenn du noch einen Injektor hast, würde ich mich über eine PN mit weiterführenden Informationen freuen.

In diesem Sinne - gutes Gelingen Christoph!
Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.03.2021, 12:34 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Der Servo,

der das Speiseventil bedient, konnte an einer Verlängerung der bestehenden Servohalterung montiert werden:


Bild


Der Tender erhielt einen grossen Wasserbehälter. Die Speiseleitung zur Lok beginnt mit einem (Kraftsoff-) Filter aus dem Flugzeugbau. Die Akkus für die Fernsteuerung befinden sich ganz hinten im Tender. Der Wassertank wird mit einer Brikett/Kohleimitation abgedeckt.


Bild

Bild

Bild


Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.03.2021, 16:06 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1072
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Christoph!
Schwall-bleche im Wasserbehälter könnten noch hilfreich sein.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Riverdale Amy wird zu Olievers Heather
Forum: Kohlebefeuert
Autor: Oliever
Antworten: 125

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz