SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 16:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 02:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Dampffreunde,

nach einem Jahr warten, durfte ich am EDHT in Karlsruhe von Joep den bestellten Riverdale AMY Kessel in Empfang nehmen. Die Roundhouse Bausätze HBK2 Lady Anne Chssis KIt, HBK6 Lady Anne Body Kit und den HBK7 George Tender Kit habe ich schon seit Frühjahr 2013, sodass ich mich seither mit dem Chassis Zusammenbau von Lok und Tender beschäftigt habe.
Meine Fantasie Lok wir LINDA heissen, weil ich diese Namensschilder bei Roundhouse noch Bestellen konnte, und der Name auch Deutsch klingt. Die Lok wird einen Tender haben. In vielen You Tube Filmszenen von Riverdale Loks, wird in einem Güterwagen die Kohle mit Schaufel hinter der Lok mitgenommen. Wieso also nicht gleich einen eigenen Kohlewagen.

Hier in der Lounge hat es schon verschiedene Bauberichte über Riverdaleloks, die mir sehr helfen beim Zusammen- oder Umbau der Lady Anne- AMY- LINDA. Sepziel die Bauberichte von Oliever und Georg sind zu erwähnen, sodass ich hier den Bauvortschritt vorallem mit Bilder dokumentieren werde.

Die Lok wird RhB Baumerkmale haben, also z.B. eine Vakuumbremse. Die Stossbalken sind der Lok Heidi nachempfunden, ebenso die Schienenräumer und die Kolbenschutzrohre an den Zylinder. Das Trotoir über den Zylinder sieht der G4/5 ähnlich. Die Frontfenster bekommen Sonnenschuten. Alte Schweizer Petrollampen gehören zu diesem Lokgesicht. Da die Lok immer mit Tender im Einsatz ist, ist sie nach hinten offen, der seitliche Einstieg ist zwischen Tender und Lok. Daher habe ich das Dach verlängert, ähnlich wie bei der G4/5.
Auf den Wasserkästen wird es keine Kohlenbehälter mehr geben, dafür werde die Griffstangen verlängert.
Einige Teile vom Lady Anne Kit konnte ich anderst Anwenden z.B. die Kohlenzäune sind jetzt am Tender verbaut. Auch eine Lampenhalterung der Lok ist am Tender.


Bild

Kann mir jemand einen guten Typ geben, wie man die Firmatafel und die Namesplatte einfärbt?

Bild

Bild

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 09:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Christoph
Ich gratuliere Dir zum Entschluss eine eigenständige Lok in Anlehnung an die Rhb zu bauen :B . Das gibt ein Einzelstück was niemand sonst besitzt. Deine Linda Front gefällt mir sehr auch das geänderte Führerhaus sieht toll aus mit dem Thender :TOP ich freue mich schon auf weitere Bilder.
Ich weiß nicht aus was für Material Deine Lindaschilder bestehen. Sacha hat mir einen Link gegeben in meinem Beitrag (BR 52) da habe ich sofort Brüniermittel bestellt für Eisen und Stahl mit bis zu 3% Chromgehalt (ich denke diese Firma hat auch für andere Materialien Brüniermittel) und danach würde ich die erhabenen Stellen wieder mit feinem Schleifpapier leicht schleifen.

http://www.ballistol-shop.de/Schnell-Br ... S_310.html

Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 11:49 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2010, 19:06
Beiträge: 46
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Christoph!
Habe mal von einem Schilderätzer den Tipp bekommen, der echt brauchbare Ergebnisse bringt. Natürlich nur für bemalten Hintergrund...
Mit Lack einfärben und dann, gleich im feuchten Zustand mit bemalter Seite nach unten auf völlig plan aufliegendes, ganz normales Kopierpapier legen und seitlich wegziehen.
Geht super und wenn doch was schmieren sollte - Lack abwaschen und nochmals machen.....
Bei der Methode greifst Du nicht die Metalloberfläche an (wie z.B. mit Schleifpapier)
Nebenbei - die Lok schaut ja super aus!!!
LG Brummel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 12:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1089
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Piz,

gefällt mir durchaus gut, Deine Freestyle RhB Lok. Bin schon gespannt wie diese fertig aussieht.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2014, 17:36 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Der Tender:

Bild


Das Fahrwerk des Tenders:

siehe auch den Beitrag 34487225nx30160/kohlebefeuert-f5/riverdale-elke-roundhouse-billy-t991.html auf Seite 2...

Mir hat die Achslagerung auch nicht zugesagt, ich habe sie aber im Innenrahmen belassen, das seitliche Spiel mit ausgebohrten Messingmuttern aufgehoben. Dadurch konnte auf die äussere Achsenlagerung verzichtet werden, die Achswelle an der Radscheibe wurde gekürzt, sodass auch die Montage- Demontage viel einfacher wurde.

Bild



Beim Zusammenbau des Tenderrahmens habe ich an den Befestigungsschrauben gleich noch zwei kleine Schinenräumer angebracht.

Bild

Der Stossbalken wurde für die Aufnahme eines Messingguss- Mittelpuffers und einer kleinen LGB Kupplungsöse abgeädert.

Bild

An den Befestigungsschrauben wurden noch gebogene Kupferleitungen angelötet welche die Vakuumbremsleitungen imitieren.

Gruss Piz

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2014, 17:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Christian
Dein Thender hat ja einen sehr sympathischen Namen deine Änderungen gefallen mir sie sind sehr praktisch und Betriebsfreundliche denke ich.
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2014, 21:16 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Ja Georg,

der Tender= männlich....die Lok= weiblich...so einfach ist das :flt: :flt:

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2014, 22:29 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2013, 21:27
Beiträge: 956
Wohnort: Aargau (CH)
Hallo Piz,

die Laternen passen recht gut. Von wo sind die ?

da


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.01.2014, 22:51 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1089
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Hans,

ich weiss nicht ob es diese sind aber im Regner Onlinekatalog S67 gibt es Lampen nach Schweizer Vorbild und diese gibt es sicher auch als Gußrohlinge.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.01.2014, 15:41 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Betr. Lampen:

Die Schweizer Petrollampen, aber auch die Puffer und Kupplungsösen stammen von: http://www.schmalspurmodelle.ch/page23. ... ategory=71

Bild

Bild

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.01.2014, 13:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Rahmen von Lok und Tender:

Der Zusammenbau des Lokrahmens bereitete keine Probleme (siehe dazu auch die anderen Berichte unter Riverdale Amy oder Elke). Beim Zusammenschrauben habe ich darauf geachtet dass sich alle drei Achsen in den Achslager beider Rahmenseiten jederzeit leichtgängig drehen lassen.
Meine Vorgaben zur Lok mit mit Tender: Fahrt durch R3 mit Gegenkurve bei Weichenverbindungen. Diese Vorgabe bestimmt den Abstand zwischen Lok und Tender. Der Übergang zwischen Lok und Tender wird durch ein bewegliches Übergangsblech verbunden.
Die mitgelieferte Kupplung zwischen Lok und Tender besteht aus einem Kupplungseisen mit verschiedenen Löcher um die Distanz zwischen Lok und Tender den vorgegeben Radien anzupassen. Solange die Lok in den Kurven nur Vorwärts fährt, mag diese Kupplung durchaus zu genügen. Fährt die Lok aber Rückwärts, wird der Lokrahmen seittlich nach Aussen gedrückt, der führende Spurkranz der Lok folgt der Aussenschiene und es entsteht dadurch eine unschöne Verschiebung zwischen dem geschobenen Tender und der Lok.

Das Bild zeigt rechts den Lokrahmen und links den Tender, Fahrrichtung ist in Richtung rechts.
Bild

Dieses Bild zeigt den geschobenen Tender, also Fahrrichtung nach Links. Deutlich sieht man wie der Lokrahmen durch Spurführung an der Kurvenaussenseite die Verbindung zum Tender unschön beeinflusst.

Bild

Durch die Verwendung einer Feder als Kupplung zwischen Lok und Tender sieht dasselbe nun bei gezogener oder geschobener Fahrt so aus:

Bild

Die Feder lässt das seitliche Ausscheren des Lokrahmens nicht mehr zu, der Spurkranz der Lok folgt der Innenschiene. Der kurze Tender übernimmt so eine gewisse Führung des langen Lokrahmens.

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.01.2014, 22:00 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Christoph
Gratuliere Problem gelöst :TOP die Frage nach der Kraft der Feder drängt sich mir auf. Wieviel Gewicht kannst Du anhängen ohne das die Feder gedehnt wird?
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Riverdale Amy wird zu Olievers Heather
Forum: Kohlebefeuert
Autor: Oliever
Antworten: 125

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz