SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 21.09.2021, 03:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 03.01.2018, 17:54 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 21:24
Beiträge: 153
Wohnort: Bremen (DE)
Hallo Manuel,

toll gemacht, Deine Berichte :TOP :TOP :TOP
Auf das Ergebnis bin ich gespannt.

LG

Godehard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 06.08.2021, 23:33 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 226
Wohnort: Sommerein (AT)
Hallo SchienenDampfer!

Lange wurde hier nichts geschrieben und lange wurde an diesem Projekt nicht gearbeitet. Neben dem Einrichten der Werkstatt, der Aufarbeitung der Drehmaschine, einem anderen Lokprojekt, vielen anderen Arbeiten und natürlich der Schule, wurde auch als "Projekt zwischendurch" mit Heinz in Gemeinschaftsarbeit ein Quartett Köf's für Spur 2 gebaut.

Hier nachzulesen dank der ausführlichen Dokumentation von Heinz: 34487225nx30160/dieselbetrieben-und-aehnliches-die-ausnahmen-bestaetigen-die-regel-f8/koef-ii-regelspur-64mm-akku-t4380-s48.html


Dieses Projekt ist nun also beendet und es geht (neben der stetigen Arbeiten in und an der Werkstatt) an meinen beiden Dampflokprojekten weiter. Nachdem ich also in den letzten Wochen die Decauville in der Werkstatt aus der Versenkung geholt habe, möchte ich das hier auch tun.


Das Fahrwerk ist bis auf den Einbau der geplanten Entwässerung und Achsspeisepumpe eigentlich fertig.
Bild

Bild


Der Bau des Kupferkessel ist nicht zufriedenstellend ausgegangen und wurde daher auf Eis gelegt.
Als "alter Schlosser" war für einen zweiten Versuch Stahl der Werkstoff der Wahl - eine gute Gelegenheit mein neues MAG Schweißgerät kennenzulernen. Dementsprechend sehen auch manche Nähte aus, die aber allesamt dicht sind und später sowieso hinter der Kesselverkleidung verschwinden.
Im Folgenden einige Bilder zum Kesselbau:

Bild

Bild
Die Rauchrohre sind aus Kupfer (weil vorhanden) und wurden mit Silberlot in die Rohrwände gelötet. Um alles in Position zu halten, war eine spektakuläre Konstruktion nötig...

Bild
Nach dem Bad in Zitronensäure...

Bild


mehr dazu im nächsten Teil...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 07.08.2021, 00:00 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 226
Wohnort: Sommerein (AT)
und weiter gehts...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Drehen der Rauchkammer aus einem Rohr aus der Restekiste

Bild
Die Rauchkammer wird mit 6 am Umfang verteilten M3 Madenschrauben am Kessel geklemmt

Bild
Anprobe der Rauchkammertür

Bild
Flansch für den Schornstein biegen

Bild

Bild
Der Flansch zur Rauchkammertür wird ebenfalls mittels M3 Madenschrauben (4 Stück) montiert

Bild
Verschraubung zum Hilfsbläser in der Rauchkammer

Bild
es folgt die Montage diverser Ventile, Überwachungseinrichtungen und auch der Feuertür

Bild
nun fehlte zum ersten Anheizen nur noch ein Anheizgebläse... dieses wurde kurzer Hand mit der Unterstützung von Heinz selbst gebaut

Bild

Bild
Bereit für das erste Feuer

Bild
ein Blick in die Rauchkammer nach rund 30 min "Betrieb"


...so also der aktuelle Stand an der Decauville. Aktuell wird an der Komplettierung des Fahrwerks samt Entwässerung gearbeitet, auch die Achsspeisepumpe soll dann gebaut werden, für diese fehlen aber bisher Zeichnungen...
Erst wenn das Fahrwerk dann also wieder komplett ist wird sich zeigen ob die Dampfentwicklung des Kessels ausreicht - ich bin aber nach den erfolgten Dampftests optimistisch!
Die Position des Rosts wird vermutlich noch nach unten korrigiert - bis zur Feuertürunterkante ist schon wirklich sehr wenig Platz. Hoffentlich bekommt das Feuer dann aber noch genug Frischluft... Tests werden wohl folgen...


Viele Grüße
Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 07.08.2021, 16:51 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1667
Wohnort: Wien (AT)
Hast viel gearbeitet und langsam wird es wirkkich was :)
Weiterhin viel Spaß und viel Erfolg!

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 26.08.2021, 17:57 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 226
Wohnort: Sommerein (AT)
Hallo Zusammen,

ich habe versucht ein kleines Video zu dem Kessel zu erstellen - hoffe es gefällt.




@ Zoltan; danke - langsam siehts wirklich nach Lok aus. Und Spaß hab ich immer!


Viele Grüße
Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 27.08.2021, 11:32 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1667
Wohnort: Wien (AT)
Das sieht ja total erwachsen aus! Und sicher duftet es auch sehr schön. Gratuliere!

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 27.08.2021, 13:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 784
Wohnort: Bei Tübingen
Hallo Manuel,

ich kann mich Zoltan nur anschließen. Saubere Arbeit :B :B :B

_________________
Grüße Holger

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen :flt:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 27.08.2021, 15:38 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 19:27
Beiträge: 432
Wohnort: Region Kasendorf (DE)
Hallo Manuel,

das ist Dir ja sehr gut gelungen, Respekt!
Einen Tipp habe ich noch:
Du kannst getrost Anzünder und Holz weglassen, gleich Holkohle rein.
Das Gebläse erzeugt genug Durchzug. Deine Rauchkammer und Rohre bleiben damit wesentlich sauberer.
Probiers mal aus.

_________________
Mein Yuotube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCZTYz- ... F5w/videos
Dampfgruß von Dampfandy


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 28.08.2021, 13:31 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2013, 12:20
Beiträge: 226
Wohnort: Sommerein (AT)
Hallo ,

danke für eure positiven Rückmeldungen!

@Zoltan; Kohle macht tatsächlich einen wahnsinnig guten Geruch... Ist auch noch der letzte Rest Ebi-Kohle, die ich mal mitgenommen habe...

@Andy; vielen Dank für das Lob und auch deine Hilfe an der Lok (auch indirekt durch diverse Beiträge betreffend Kohleloks im Forum)!
Wenn ich Anzünder und Holz weglasse, muss ich die Holzkohle aber wohl entsprechend vorbehandeln, oder? Wenn ja, wie?

Eine Frage an dich hatte ich sowieso schon länger; wie groß sind die Löcher in deinem Feuerschirm?


Danke nochmals an alle - freut mich sehr wenn euch meine Arbeit gefällt! :pff:

Viele Grüße
Manuel


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuels Decauville 020
BeitragVerfasst: 29.08.2021, 15:06 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2012, 19:27
Beiträge: 432
Wohnort: Region Kasendorf (DE)
Hallo Manuel,
ich behandele die Holzkohle nicht vor, einfach rein, Hilfsgebläse drauf und mit einen kleinen Gasbrenner angezündet.
Durch den Luftzug glüht diese nach ca. 5 min. komplett durch, dann weiter frische Holzkohle nachlegen und bei ca. 1,5 Bar
den Hilfsbläser nehmen. Jetzt Steinkohle auflegen. Wenn dann die Sicherheitsventile abblasen und der Wasserstand noch gut ist
kann man losfahren.
Die Löcher im Feuerschirm waren erst 1,5 mm die habe ich auf 2,5 mm erweitert.

_________________
Mein Yuotube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCZTYz- ... F5w/videos
Dampfgruß von Dampfandy


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Speisepumpe der Decauville eine Schwachstelle?
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Pfeife für eine Accucraft 0-4-0 Decauville
Forum: Tuning
Autor: Gerd_Neumann
Antworten: 14
Selbstbau Decauville 020
Forum: Gasbefeuert
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Decauville für 30mm spur von Regner
Forum: Gasbefeuert
Autor: Karsten
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz