SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 01.10.2020, 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 04.09.2011, 15:27 
Hallo Simon

Tja.. das müsste man sich aus der Nähe anschauen. Genaueres kann man sonst nicht sagen...

Aber du kannst dich ja mal durch Youtube wühlen und alle Videos zum Thema angucken. Da gibts teilweise doch nützliche Tipps.

Deine Lötlampe ist vielleicht nicht grade das am besten geeignete Gerät fürs Hartlöten, für kleinere Teile müsste es aber ausreichen. (die Leistung ist nicht besonders hoch von dem Teil)

Vielleicht hast du aber zuwenig Flussmittel verwendet? Das darf reichlich dran haben!



Ah eins kommt mir noch in den Sinn: Solche Rohre kühlen an der Lötstelle relativ schnell wieder ab, sobald man die Flamme wegnimmt.

Versuch es mal so: in der einen Hand den Brenner und in der anderen den Lotstab .
Dann heitzt du bis das Kupfer dunkelroht glüht (so: ) und dann hebst du den Brenner etwas an, sodass die Lötstelle immernoch im Randbereich der Flamme ist und gibts eigentlich unverzüglich das Lot an die Stelle.

Es könnte schlussendlich aber auch sein, dass du einen zu grossen Lötspalt hast ?? Dann fällt das Lot nämlich durch und das Löten funktioniert nicht!

Gruss Florian
ps: Mach mal ein Video von einem Versuch, das kann ja z.B. mit der Digicam geschehen und das lädst du dann auf Youtube rauf und dann kann man vermutlich schon mehr aussagen was das Problem ist! Die Kamera kannst du ja irgendwo draufstellen oder wenn du hast ein Stativ verwenden. Du musst nur schauen dass die keine warme/heisse Luft abkriegt ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 04.09.2011, 16:38 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 10:00
Beiträge: 385
Wohnort: Region Nürnberg (DE)
Hallo Florian :flt: ,

ich habe deinen Tipp den Brenner an die Seite des Werkstücks halten(währenddessen ich das Silberlot ranhalte)
beherzigt und siehe da es funktioniert :FR :FR :FR :FR :FR :FR :FR :FR :FR :FR ::10 ::10 ::10 ::10 :L04: :L04: :L04: ::13 ::13

Habe 2 Teile gelötet und es hat 1,5 mal funktioniert (beim einenmal hat sich durch das erhitzen der Lötspalt
sehr stark vergrößert)

Gruß Simon :flt: .


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 04.09.2011, 21:01 
Hallo Simon

Demnach war deine Lötstelle einfach schon wieder zu kalt.
Gut dass es funktioniert... :)

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 05.09.2011, 07:54 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 15:30
Beiträge: 342
Wohnort: Zürich (CH)
Davaaser hat geschrieben:
entgegen gewissen Ratschlägen lege ich mein Silberlot von
Anfang an an die Lötstelle, wenn es nur wenig sein soll, dann
klopfe ich den Lötstab flach und knipse ein Stückchen davon ab.
Die Goldschmiede machen es genau auch so....


Hallo Ernst

Diese Methode ist für feine Lötstellen genau die richtige, nicht nur Goldschmiede machen das so (diese verwenden Lote welche bereits als "Blätter" geliefert werden).

Halo Simon

Das wichtigste wurde schon erwähnt. Ein Fehler der immer wieder gemacht wird: Die Lötstelle wurde nicht gründlich genug gereinigt. Ich verwende zum reinigen der Lötstellen , ein Stück jeweils für eine Metallsorte also mit dem selben Stück Schleifvlies niemals verschiedene Metall säubern.
Wie überall ist beim Hartlöten das richtige Werkzeug entscheidend, es soll also der richtige Brenner verwendet werden. Sogenannte "Büschelbrenner" mit solcher Flamme:
Bild
sind nicht geeignet, taugen allenfalls zu vorwärmen der Werkstücke.

Besser geht es so:
Bild
Damit kann die Lötstelle gezielt erwärmt werden. Wichtig ist dass die zu verlötenden Teile gut erwärmt wurden, das wurde weiter oben schon erwähnt. Allerdings auch nicht zu viel, man kann das Flussmittel auch verbrennen was wiederum dazu führt dass das Lot nicht mehr fliesst. Wie schon erwähnt wurde, es braucht etwas übung, Löten ist keine Hexerei.

_________________
Grüsse
Beat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 10.07.2015, 15:38 
Hallo Simon,


Ich weiß der Zeitpunkt, an dem du deine Frage gestellt hast ist schon länger her. Dennoch möchte ich für alle die das gleiche Probleme haben, auf eine gute Anleitung zum Thema Messing Löten verweisen. Auf http://loeten-info.de/messing-loeten-an ... und-tipps/ erhält man Einsicht in diese Anleitung. Es handelt sich dabei um eine unabhängige Info-Seite zum Thema Löten, die sämtliche Bereiche abdeckt. Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen weiter...

Mit freundlichen Grüßen


Henrik


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme beim Hartlöten
BeitragVerfasst: 29.09.2015, 22:57 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.09.2015, 08:50
Beiträge: 44
Wohnort: Duisburg (D)
Hallo,
weiss nicht ob es schon erwähnt wurde???
Bild

Wurde mir vor 40 Jahren beigebracht; Gas-Wasser Installateur Lehre.

_________________
:lol: beste Grüße
Hermann


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Regner Emma 2010 Probleme !
Forum: Bauberichte
Autor: Matze1287
Antworten: 3
Video zum Hartlöten
Forum: Löten, Kleben, Dichten
Autor: Thomas
Antworten: 1
Vorsicht beim Lack trocknen
Forum: Färben, lackieren, beschichten, altern
Autor: Wolfgang
Antworten: 23

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz