SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.02.2017, 05:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Echte und falsche Nieten
BeitragVerfasst: 13.12.2013, 17:54 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2012, 23:31
Beiträge: 50
Wohnort: Region Tübingen (D)
Warum echte Nieten einschlagen? Wer will behaupten, meine auf der Drehbank gedrückten Nieten von echten unterscheiden zu können?
Vor allem, wenn anschließend noch lackiert werden soll.
Gruß Klaus

!Themen geteilt!

(Hier nun das Thema "Nieten" für sich,
um daß man es später besser wieder findet.
Gruß Sascha)

Klaus hat geschrieben...
Zitat:
Hallo Adrian,
Nietenbleche aufkleben - kann man machen.
Aber warum drückst du die Nieten nicht einfach auf der Drehbank?

hier mein Eigenbau-Tender von der S 3/6.
Bild

Bild

Anschließend die Bleche hart zusammengelötet.

Frohes Schaffen,
Klaus

_________________
Auf die Dower hilft nur Power!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 13.12.2013, 23:22 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2009, 19:22
Beiträge: 365
Wohnort: Raum Winterthur (CH)
Hallo Klaus,

wenn ich das Blech von hinten sehe, kann ich schon gedrückte Nietimitation
von echt genietetem Blech unterscheiden.......
Es geht aber hier auch um das vermeiden von ev. Hitze empfindlichem Kleben
und dann ist Nieten eine konstruktive Alternative zum Kleben.
Bei meiner HF110 sind alles echte Nieten von Hand gedrückt, es geht schon
wenn man will......

Gruss,
Ernst

_________________
Die erste Dampflok ist misslungen, versuche deshalb die zweite zu bauen...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 11:48 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2012, 23:31
Beiträge: 50
Wohnort: Region Tübingen (D)
Hallo Ernst,
jetzt versteh ich gar nichts mehr, echte Nieten oder gedrückt. Aber was sind denn "echte Nieten von Hand gedrückt"?

Offenbar verstehen wir unter "Nietendrücken" jeder was anderes. Ich drücke meine Nieten auf der Drehbank:
ins Dreibackenfutter kommt eine Stahlwelle mit einer Bohrung vom Durchmesser, den der fertige Nietenkopf haben soll.
In den Reitstock kommt ins Bohrfutter ein plangeschliffener Bohrer vom gleichen Durchmesser. (Wenn kleiner, sticht er durch!)
Der Kreuzsupport dient als untere Anlage. Das Blech senkrecht dazwischen und nun den Reitstock so weit zudrehen, bis ein schöner Nietenkopf links aus dem Blech gedrückt wird.
Der Durchmesser der "Matritze" dient als Anschlag für den Nietenabstand zueinander. Mit entsprechenden Aufsteckern kann der Abstand variiert werden.

Bild

Bild

Bild

_________________
Auf die Dower hilft nur Power!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 15:31 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 737
Wohnort: Wien/Stammersdorf (A)
Hallo Klaus
Es werden sich viele von uns freuen, zu sehen wie leicht man Muster PRÄGEN kann.
Ernst schreibt aber von echten Nieten, welche nicht eingelötet sondern durch Nietverfahren ( in seinem Fall durch zusammenDRÜCKEN) gesetzt werden.

Du prägst imitierte Nieten als Muster, Ernst drückt echte Nieten.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 17:20 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1114
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Dampffreunde
Mir gefällt es eine Lok mit Nieten zu verschönern dabei finde ich ist die Art wie ich das mache nicht so wichtig wie das Resultat das ich mir wünsche. Ich kann es mir nicht verklemmen nun ein Beispiel von Echtnieterei zu zeigen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Endresultat unterscheidet sich meiner Meinung nach nur gering von der Version mit gedrückten oder geklebten Nieten. Ich denke es ist gut wies gefällt nur Hitzetauglich muss die Konstruktion schon sein bei einem Echtdampfmodell
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 17:32 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2012, 23:31
Beiträge: 50
Wohnort: Region Tübingen (D)
Ja Wolfgang,
das weiß ich schon, was echte Nieten sind. Und die verwende ich auch, wenn ich Teile verbinden muß, und z.B. den Lack nicht verbrennen will.
Siehe mein Rucksack für Frieda. Aber die werden dann mit einem Hämmerchen gekloft - eben genietet - und nicht gedrückt wie Ledernieten.
Wahrscheinlich haben wir hier wieder mal eine babylonische Sprachverwirrung und mein Preussisch klingt wieder so arrogant, daß mich keiner
verstehen will. Aber an meinem Tender siehst du ja die "gedrückten" Nieten. Und sie sind nicht von den echten zu unterscheiden. Jedenfalls nicht
von der Vorderseite.
Aber um das Thema zu beenden, ich habe auch nichts gegen Nietenbänder. Aber sie sind halt in Größe und Abstand vorgegeben.
Mit meiner Methode bin ich flexibel und kann Nieten in jeder beliebigen Stärke und Abstand herstellen und maßstabsgerecht ans Original anpassen.
Schönen Gruß,
Klaus

_________________
Auf die Dower hilft nur Power!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 18:29 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 679
Wohnort: Winsen/Luhe (D)
Hallo zusammen!
Bei meiner "Thor" habe ich zum Nieten die Zange 807500 mit dem Nietwerkzeug 802010 von http://www.ateliermb.ch/shops/gussteile ... e/d31.html genommen. Bild
Wegen der langen Ausladung federt das Teil zwar, so daß es ratsam ist die Nieten mit ihren Köpfen auf die sichtbare Seite zu setzen, da das Hinterteil manchmal nicht so schön wird. Trotz dieses Mankos finde ich, ist es ein tolles Gerät mit dem man prima arbeiten kann.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 14.12.2013, 21:24 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 737
Wohnort: Wien/Stammersdorf (A)
Hallo miteinander
Nicht nur Ernst, sondern auch Gerd verwendet kein Hämmerchen zum nieten. Jetzt möchte ich nur wissen: pressen sie beim Drücken, oder drücken sie beim Pressen. Drücken oder Pressen, mir sind beide Begriffe recht, aber nicht mit Prägen verwechseln.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau einer ANNA
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 10:21 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2010, 00:39
Beiträge: 593
Wohnort: Tokyo (JP)
Hallo

lasst mich rasch noch einen drauf setzen!
Nicht unerwartet, da bei allen Niet-Diskussionen üblich, wird kaum zwischen "der Niet" und "die Niete" unterschieden. Das kann man aber rasch lernen, in den Tiefen des Internet fand ich ein nettes und passendes Eselsbrückchen, um sich der korrekten Grammatik zu bedienen: Der "Niet" wird wie der "Furz" dekliniert!

Gruß,

Andreas


Zuletzt geändert von Sascha am 15.12.2013, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Text angepasst.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Echte und falsche Nieten
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 16:17 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2012, 23:31
Beiträge: 50
Wohnort: Region Tübingen (D)
Hallo,
da muß ich passen. Auf dem Niveau kann ich nicht mehr mitdiskutieren.

Was mich nur noch interessieren würde: Was macht ihr, wenn die Nieten, die man zu kaufen
kriegt, für ein Spur 1 Modell zu groß sind? Ändert ihr dann einfach den Maßstab auf Spur 2, 3 oder mehr? Oder wie stellt ihr die maßstabsgerechten "echten" Nieten her?

Gruß, Klaus

_________________
Auf die Dower hilft nur Power!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Echte und falsche Nieten
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 18:09 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 19:08
Beiträge: 679
Wohnort: Winsen/Luhe (D)
Hallo Klaus!
Nieten gibt es ab 1mm Schaft zu kaufen. Solange das glaubhaft aussieht habe ich keine Probleme damit zu große Nieten zu verbauen. Modellbau ist ohne Kompromisse fast unmöglich, z.B. Materialstärken (Blechstärke von Donnerbüchsen = 2mm / 32 = 0,0625mm). Hauptsache das Endergebnis stimmt.
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Echte und falsche Nieten
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 21:01 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 09:06
Beiträge: 737
Wohnort: Wien/Stammersdorf (A)
Hallo Klaus,
angeblich hat die Fa. Fohrmann Werkzeug in Görlitz, "Mikroniete" mit der Kopfgröße 0,3-0,6/ 0,8/ 1,3 aus Messing. Ob da etwas maßstabgerechtes dabei ist ?



Aus eigener Erfahrung: Es macht wenig Sinn, wenn der Sechskant einer Mutter mit freiem Auge als ganz rund erkannt wird und nur mehr durch die Lupe gesehen, Freude aufkommt. Manchmal muss man kleine Teile betonen damit sie überhaupt wahrgenommen werden.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nieten, Nietwerkzeug
Forum: Löten, Kleben, Dichten
Autor: Maestrale5
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum