SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 22.02.2017, 19:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BR 86 Aster Umbau zum Betriebsmodell
BeitragVerfasst: 04.03.2012, 20:36 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1114
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Dampffreunde
Was lange währt wird endlich gut oder so. Im Februar 2011 habe ich die BR86 als Schnäppchen gekauft und zu Hause abgegeben als Weihnachtsgeschenk 2011. Mein Hobbylimit war damals überschritten.
Seit Weihnachten 2011 bin ich nun am Bauen an der Lok.
1. Sie war mir von Anfang an zu leicht. Damit Sie Ihre Kraft auch auf die Schienen bringt habe ich sie mit insgesamt 1200 Gramm Blei gefüllt.
2. Montage der Fernsteuerung: nur ein Servo für den Dampfhahn zum Regulieren der Geschwindigkeit. Ein/aus fürs Licht da ich nur AAA Akkus verwende.
3. Montage der oberen Lampen vorne, hinten und elektrifizieren.
4. Bremsschläuche , Heizschläuche und diverse Relingstangen montiert
5. Die ganze Lok geriffelt.
6. Fensterglas hinten, vorne und seitlich montiert.
7. Kohlepansen Oberteil hergestellt.
8. Diverse Leitungen für Luftpumpe, Wasserpumpe und Generator am Kessel montiert.
9. Schnellkupplung zum Wasserfüllen
Nun ist die Lok soweit das sie mir gefällt und den Probelauf hat sie ebenfalls mit Bravur bestanden.
Sie zieht 48 Achsen locker meine 18 Promille Rampe hoch wobei der Arbeitsdruck laut Manometer 2.5 Bar beträgt. Sie hat einen Vergaserbrenner der auf die ganze Kessellänge aussen beflammen tut und braucht deshalbkeinen Hilfsbläser oder Anheizgebläse.

Anbei ein par Fotos davor und danach:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Oliever wird noch einen Film dazu geben. Vielen Dank an Dich Oliever
Freundliche Grüsse
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.03.2012, 20:41 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 18:24
Beiträge: 1364
Wohnort: bei Fürth/Bayern (D)
Diesmal ein wenig kürzer, der Film ....




lg / Oliever

_________________



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 18:38 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 17:03
Beiträge: 133
Wohnort: Region Elmshorn (D)
Hallo Georg.
Deine Umbaumaßnahmen haben mich begeistert, denn ich habe auch die BR 86.

Ich fahre meine Spur 1 Asterloks im Originalzustand ohne Fernsteuerung.
Leider bin ich kein Schrauber, Feinmechaniker, Elektroniker oder Bastler.
Dazu fehlen mir auch das Werkszeug und die Kenntnisse.
Mir ging es bisher eigentlich immer nur um den Fahrspaß.
Vielleicht ist es aber für mich nicht zu schwierig eine Fernsteuerung und die Schnellkupplung zum Wassernachfüllen bei der BR 86 nachzurüsten.
Kannst Du mir mit den entsprechenden Informationen, gern auch per PN, helfen?
Gruß Holger

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 23:35 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1114
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Holger
Meine Freude am Dampfhoby ist genau das Gegenteil. Ich schraube und ändere gerne bis mir alles passt und das Fahren danach ist eigentlich dann nur die Bestätigung, das alles so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe.
Ich habe mir vorgenommen nie einer meiner Loks nach zurennen um irgend etwas zu regulieren.
Gerne gebe ich Dir Auskunft über allfälige Fragen so ich kann.
Übrigens ein sehr schöner Zug mit Deinen Oltimerwagen gefällt mir.
Freundliche Grüsse
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.03.2012, 13:50 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 17:03
Beiträge: 133
Wohnort: Region Elmshorn (D)
Hallo Georg.
Ich interressiere mich auf Grund Deines Berichtes für die Fernsteuerung.
Dazu muss lediglich, wie Du auch beschreibst, das Dampfventil über einen Servo gesteuert werden.
Wo hast Du nur den Empfänger und den Servo untergebracht, im Zusammenhang mit der Hitzeentwicklung des Kessels bei dieser LOK? Wie ist die mechanische Verbindung zwischen Servo und Ventilsteuerung?
Kannst Du mir hier weiterhelfen. Ich würde mich gern einmal an den Umbau der BR 86 heranwagen.
Ist die Schnellkupplung für das Nachfüllen des Wassers bei Regner zu bekommen und wird es auf den vorhandenen Nachfüllanschluss lediglich aufgeschraubt?

In eigener Sache: Ich mag die Plastikwagen nicht so gerne, deshalb nutze ich die Personen- und Güterwagen von Märklin Spur 1 (Tinplate) aus den 20er und 30er Jahren. Diese sind über die Bucht oder die bekannten Auktionshäuser für altes Spielzeug preiswert zu bekommen.
Das hat wohl auch damit zu tun, dass ich ursprünglich mit den alten Spur 1 und Spur 0 Spiritus-Loks aus der Vorkriegszeit gegonnen habe. Diese Loks taugen aber nicht oder nur bedingt für den Aussenbetrieb.
Da ich aber die Möglichkeit habe für Aussenbetrieb habe, begann vor einigen Jahren die Umstellung auf die Loks von Aster/Fulgurex.

Bild

Und einmal BR 86 Original (Sauschwänzlebahn im Südschwarzwald 2011)

Bild

Gruß Holger

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.03.2012, 22:32 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1114
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Holger
Die Schnellfüllkupplung habe ich bei Wyko gekauft. Sicher gibt es diese auch andernorts. Die Schnellfüllkupplung hat ein M 5 Gewinde welches ich beim montieren abgerissen habe :F01: . Das hat mich dann gezwungen dasselbe zu zerlegen und hart anzulöten. Der Vorteil dabei ist, es hat dafür genau in der Länge gepasst.

Bild

Die Batterien 4 x AAA habe ich unten angeortnet weil ich die Wasserkasten für die Beschwerung der Lok mit Blei verwendet habe.
Der Empfänger und der Servo haben meiner Meinung nach nicht so heiss wie bei anderen Loks die ich ferngesteuert habe. Bei meiner Mamot kannst Du die Baterien nicht mehr halten die werden so heiss. Bei der Old Fait Foul von Aster habe ich gelernt, das Luft ein sehr guter Isolator ist. Ich habe 3 Servos verbrannt bis ich gemerkt habe, dass ich keine Isolation zwischen Kessel und Servo machen muss. Also keine Angst vor der Wärme Du musst nur schauen, dass es keine mechanische Berührung zwischen heissen Teilen und dem Servo oder Empfänger gibt.
Bevor ich die erste Schraube löse habe ich immer ein wenig Bammel, schaff ich das oder nicht. Es gibt nur eins wenns dich reizt dann fang einfach an der Rest kommt von selbst.

Anbei ein paar Fotos die Dir hoffentlich helfen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Für Detailierte Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung.
Freundliche Grüsse :D
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.03.2012, 16:55 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 17:03
Beiträge: 133
Wohnort: Region Elmshorn (D)
Hallo Georg.
Vielen Dank für die Bilder und die Tipps.
Ich denke schon, dass ich mich an die Umrüstung wage.
Jedenfalls ist der Gedanke, die BR 86 mit Fernsteuerung auszurüsten, weiterhin für mich sehr reizvoll.
Welches Fabrikat ist die Fernsteuerung, Empfänger und Servo.
Gruß Holger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.03.2012, 22:47 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1114
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Holger
Das wichtigste an der Fernsteuerung ist die Frequenz von 2.4 Ghz. Da gibt es verschiedene Fabrikate welche sicher alle gut funktionieren. Ich benutze die Spektrum DX 6i als Sender. Empfänger muss möglichst klein sein zB. Spektrum AR6110e oder AR 6115e. Ich verwende ausschliesslich Servos mit Metallgetriebe (die mit Kunststoffgetriebe hat es mir geschmolzen). zB.Hitec HS-65MG oder HS-82MG.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und Du wirst sehen es ist ein ganz anderes Gefühl wenn man die Lok beschleunigen, verlangsamen oder Langsam anfahren kann.
Freundliche Grüsse :D
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2012, 21:40 
Offline
Inaktiv
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2012, 22:06
Beiträge: 59
Wohnort: Region Goslar (D)
Hallo Holger,

wenn du Hilfe dafür brauchst, ich bin ja nicht soooo weit weg :wink:

Servos, Einbaurahmen uvm habe ich da

_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2012, 17:21 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 17:03
Beiträge: 133
Wohnort: Region Elmshorn (D)
Hallo an meine Unterstützer.
Vielen Dank für Eure Motivation.
Ich werde mich in der nächsten Woche mit der benötigten Ausstattung beschäftigen.
Die BR 86 habe ich heute schon mal aus dem Schrank geholt und soweit notwendig auseindergebaut.
Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Lok für die Ausstattung mit Fernsteuerung-Steuerung prima geeignet ist.
Das ist bei anderen Loks von Aster/Fulgurex wohl wesentlich schwieriger, weil der Platz für die Einbauteile fehlt?!
Gruß Holger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2012, 17:36 
Offline
Inaktiv
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2012, 22:06
Beiträge: 59
Wohnort: Region Goslar (D)
Holger,

geht nicht, gibs nicht! ! :wink:








_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.03.2012, 18:14 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 17:03
Beiträge: 133
Wohnort: Region Elmshorn (D)
Hallo Georg und Ralf.
Fast alle Teile für die RC-Steuerung und Umrüstung der BR 86 habe ich bereits. Lediglich fehlt:

1. Die Halterung für den Servo muß wohl ein Eigenbau werden, da habe ich nichts gefunden.
2. Einen Gelenkarm aus Metall (Alu oder ähnlich) für den Servo Hitec HS-82MG habe ich auch nicht bekommen, gibt es den passend? Als Beipack zum Servo von liegen nur Plastikteile bei, die will ich nicht verwenden.

Gruß Holger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aster/Fulgurex BR 01 Umbau auf Fernsteuerung
Forum: Spiritusbefeuert
Autor: livesteam
Antworten: 4
Aster Old Faithful Umbau
Forum: Tuning
Autor: Georg
Antworten: 9
Aster BR 98 Glaskasten - Umbau auf Gas
Forum: Gasbefeuert
Autor: ga40at
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum