SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 13.01.2016, 01:01 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 315
Wohnort: München (D)
Hallo Stefan,

beeindruckend, wie die ohne RC mit Standardzylindern ihre Kreise zieht. :B :B

.....und was sagt dann die "obere Heeresleitung" zum Spritusgestank im Wohnzimmer?

Da gab es bei mir schon mal ein nettes Gemeckere nach einer mit meiner Bing Lok im Keller! Es roch dann nämlich im ganzen Haus! Seitdem gibt es konsequent, logisch, eine feste Bahn im Garten!

Ich würde der Lok, nachdem ja das Zylinderupgrade angedacht ist und sie sowieso wieder zerlegt wird, noch einen Summerlands Chuffer gönnen, damit die ordentlich macht.

Grüße

Fritz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 13.01.2016, 18:55 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 191
Wohnort: Leipzig (D)
f.schulz hat geschrieben:
beeindruckend, wie die ohne RC mit Standardzylindern ihre Kreise zieht. :B :B

.....und was sagt dann die "obere Heeresleitung" zum Spritusgestank im Wohnzimmer?

Ich würde der Lok, nachdem ja das Zylinderupgrade angedacht ist und sie sowieso wieder zerlegt wird, noch einen Summerlands Chuffer gönnen, damit die ordentlich macht.


Hallo Fritz,

ja Danke, ich war auch überrascht, dass es gar kein Gezicke gab. Also von der Lok. Irgend ein leichtes klemmen ist noch drin. Ich vermute, es ist ein leicht krummer Treibkurbelzapfen. Aber ich konnte noch nicht ausmachen, ob, und in welche Richtung er schief ist.

Ja die Updaterei ist erstmal nicht so hochprior, es sei denn, die Räder zerfallen :)
Für die Fernbedienung werde ich mir die Tage zumindestens erstmal ein paar Servos und den Empfänger besorgen.

Der Spiritusgeruch ist schon penetrant. Aber nach 2 Stunden lüften ist der auch wieder raus :). Hier gabs kein Gemecker. Ich habe heute schon mal gegoogelt, ob man den stinkenden Teil rausdestillieren kann. Aber bei 8 Grad Siedetemperaturunterschied ist das wahrscheinlich eher Sisyphos. Hast du mal Primasprit probiert?

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 13.01.2016, 19:17 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 548
Wohnort: Hamburg (D)
Hallo Stefan,

wie hoch sind den die Verbräuche pro Stunde dampfen?
Alkohol aus der Apotheke riecht nicht, ist aber 10 bis 15 mal so teuer.
Gas is der Wohnung ist auch keine wirkliche alternative, da beim Befüllen auch immer etwas daneben geht. Durch die Odorierung sollen wir ja vor dem geruchlosen, aber giftigen Kohlenwasserstoff geschützt werden.

Grüße,
Georg

_________________
Gehe in deinen Handlungen auf, als wäre es deine letzte Tat. - Approach you action as though it were your last.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 13.01.2016, 22:20 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 315
Wohnort: München (D)
Hallo Stefan,

das Klemmen könnte an einer krummen Zylinderwelle liegen. Die verbiegen sich nämlich schon bei genauerem Hinsehen und wenn man versucht ohne den Kolben loszuschrauben, was nervt, diese am Treibzapfen zu befestigen.

Was Servos? Es langt einer für das Umsteuerventil.

Lass Dich bei der RC bitte gut beraten. Die gehen m.E. zwar alle, aber ich habe mir diese Hitec von Re..er damals gekauft, die ist ohne Anleitung auch für einen des "angläsisch" Mächtigen fast nicht zu bedienen. Da ist dem Karsten seine Gra....ner eine wahre Wohltat dagegen.

@ Georg:
In den Tank gehen schätzungsweise 20ml rein, die für ca. 15 Min. reichen sollten. Bei mir hat das ja bekanntermaßen nie funktioniert. 80ml/h dürfte fondueähnlich sein.

Das Betanken mit Gas ist aber wirklich auch keine Alternative im Raum und vor allem im Keller nicht.


Grüße

Fritz

Edit Mod: weitere Diskussion über Spiritus-(Ersatz) hierher abgetrennt: 34487225nx30160/betriebsstoffe-f85/spiritus-oder-was-t3084.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 22:34 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 315
Wohnort: München (D)
@ Stefan:

bei mir klemmten auch die am Rahmen eiernd, schleifenden Räder, habe allerdings die 32mm Variante, bei Deiner stehen sie glaube ich eh im "Freien" oder hat die auch einen breiteren Rahmen?

Viele Grüße

Fritz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 16.01.2016, 18:08 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2015, 18:24
Beiträge: 27
Hallo,
einen schönen Bericht hast du da geschrieben :TOP , es erinnerte mich stark an meine Erlebnisse, die ich beim Zusammenbau mit meiner MSS gemacht habe. Das vermeintliche "Klemmen" des Kurbelzapfens habe ich auch erlebt, und wollte auch schon hier etwas biegen und dort etwas wegfeilen. Bis ich nach langem Suchen auf einer englischen Seite, den Link habe ich leider nicht mehr, gelesen habe, dass dieses Klemmen an einer nicht ganz korrekten Positionierung des linken bzw. rechten Zylinderventils liegen kann. Ich habe dann die entsprechenden vier Schrauben gelöst und die Ventile etwas anders positioniert, ein geringes Spiel ist ja auf Grund der Rahmenbohrungen gegeben. Bei mir hat dies zu einem vollen Erfolg geführt. Die kleine Lok lief danach wie "Butter". Übrigens bis zum heutigen Tag macht diese kleine pflegeleichte Lok viel Spaß und den Chuffer solltest du dir schon gönnen.
Gerne lese ich weitere Erfahrungsberichte von dir.

Grüße

Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 20.01.2016, 08:32 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2009, 10:13
Beiträge: 118
Wohnort: Raum Dresden (D)
Hallo Fritz,

Du hast Recht, dass dieses Thema zu sehr von Stefans Berichten abweicht.

Aber ich muss zugeben, dass das ein seh interessantes Thema ist, das in einem neuen Thread behandelt werden sollte. Gut, dass Du uns als Fachmann solch wichtige Hinweise geben kannst, dafür vielen Dank.

Viele Grüße

Manfred B.

Edit Mod: bereits geschehen 34487225nx30160/betriebsstoffe-f85/spiritus-oder-was-t3084.html :wink:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 30.01.2016, 23:10 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 191
Wohnort: Leipzig (D)
Hans Dampf hat geschrieben:
Bis ich nach langem Suchen auf einer englischen Seite, den Link habe ich leider nicht mehr, gelesen habe, dass dieses Klemmen an einer nicht ganz korrekten Positionierung des linken bzw. rechten Zylinderventils liegen kann. Ich habe dann die entsprechenden vier Schrauben gelöst und die Ventile etwas anders positioniert, ein geringes Spiel ist ja auf Grund der Rahmenbohrungen gegeben. Bei mir hat dies zu einem vollen Erfolg geführt. Die kleine Lok lief danach wie "Butter". Übrigens bis zum heutigen Tag macht diese kleine pflegeleichte Lok viel Spaß und den Chuffer solltest du dir schon gönnen.


Hallo Hans,

Danke für den Tipp, eine Seite war tatsächlich falsch positioniert. Ich wollte mir dafür schon eine Einstelllehre bauen. Da habe ich Breite des Spiegelblocks (24mm) und den Durchmesser der Achse bzw. der Buchse darauf (8mm) gemessen. Das heißt, die Flucht der Kante muss (24mm - 8mm) /2 = 8mm sein. Da das der Standard-Rasterabstand von Lego ist, habe ich die Lehre fix daraus gebaut... Wegen der unterschiedlichen Tiefe wären eh zwei Stück fällig gewesen.

Zwei parallele Kanten mit 8mm Abstand:
Bild

Richtig eingestellt:
Bild

Falsch eingestellt:
Bild

Danach wieder richtig sauber machen, falls das mal wieder jemand in den Mund nehmen will zum Auseinanderbauen.
Bild

Jetzt läuft sie wirklich besser :TOP

Viele Grüße, Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 22:57 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2015, 18:24
Beiträge: 27
Hallo Stefan,
eine Lehre aus Lego :GR , darauf muss man erst mal kommen, eine super Idee.

Viele Grüße Hans


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 11.02.2016, 00:45 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 191
Wohnort: Leipzig (D)
Hans Dampf hat geschrieben:
eine Lehre aus Lego :GR , darauf muss man erst mal kommen, eine super Idee.

Hallo Hans, ja ist aber eher Zufall, dass es vom Maß her passt.

Hallo alle,

ich habe mal mit der RC-Ausrüstung begonnen. Dafür ist der Empfänger inzwischen da und einer der beiden HS-40 Servos ist auch schon verbaut. Da ich keinen Stahldraht da hatte, habe ich eine Feder aus der Schrottkiste begradigt.

Bild

Links ist ein Gewinde geschnitten und von vorn gekontert, weil sonst kein Platz mehr für den Sprittank wäre. Sicherheitshalber haben alle Muttern Sicherungslack abbekommen.
Bild

Jetzt fehlt noch der Umlenkhebel, ein Batteriefach und weiteres Gestänge. Dann muss noch ein Steckverbinder zum Tender zum schnellen Trennen und eine Kohleattrappe her. Das wird aber nicht mehr bis Dresden. Außer vielleicht das Batteriefach. Da vermisse ich eines in meiner RC-Kiste. Keine Ahnung, wo die sein soll.

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 21:22 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 191
Wohnort: Leipzig (D)
Hallo,

wie schon im geschrieben, hat die MSS dieses Wochenende sehr viel Auslauf bekommen. Und es hat sich nicht nur für die vielen Zuschauer gelohnt.

Mit jeder Fahrt ist der Verbrauch gesunken. Die Messe hat sie sozusagen richtig eingefahren. Jetzt fährt sie bei angenehmem Tempo den Kessel von MAX nach MIN in 10+ Minuten und macht dabei den Spiritustank nicht ganz leer. Nach einer reichlichen Stunde ist dann nur noch ein Ölrest im Öler. Wenn man also beide Medien nachspeist kann man sie über eine Stunde am Stück bewegen. Dabei kann man Wasser nachspeisen, bis der Druck fast ganz runter ist, Sprit auffüllen und dann den Kessel, ohne den Druck auf null zu ziehen wieder auf MAX füllen. Bis man den Sprit nochmal nachgefüllt und den Stopfen wieder drauf hat, kommt der Druck schon wieder. Nach dem ersten Kürzen der Dochte habe ich den 99%igen Spiritus deutlich mit Wasser gestreckt, wodurch das Sicherheitsventil nur noch ganz leicht abgeblasen hat.

Die Fernsteuerung macht das Fahren noch entspannter. Das Nachregeln, wenn sie einmal ihr Tempo gefunden hat, geht mit der Trimmung. Dafür kann dann die Funke auch am Streckenrand liegen bleiben.

Ich habe also gestern und heute etliche Kilometer Fahrerfahrung gesammelt und bin mit meinem Erstlingswerk sehr zufrieden. Wenn die Räder noch richtig rund wären, die jetzt geplante Dienstgewichtserhöhung umgesetzt wäre und die RC-Umsteuerung schon fertig, wäre es perfekt.

Viele Grüße,

Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine MSS
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 01:13 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2014, 21:43
Beiträge: 315
Wohnort: München (D)
Hallo Stefan,

das bestätigt in etwa meine Erfahrungen, wenn auch mit Gasfeuerung.

stth hat geschrieben:
Hallo,

... die jetzt geplante Dienstgewichtserhöhung umgesetzt wäre.....


Diese Auflastung würde ich mir bei dem Fahrwerk aber sehr schwer überlegen!

Grüße

Fritz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum