SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 23.02.2017, 03:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 23.03.2011, 17:37 
black.man hat geschrieben:
Hallo Karsten,

ich habe noch keine H0 EchtdampfLok live gesehen,
und auf den Bildern kann ich nicht erkennen,
wie die Kraft vom Zylinder auf die Achsen gebracht wird :GR



Guck mal am Youtube! Zum beispiel:



Gruß,


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 24.03.2011, 20:33 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo alle zusammen,

ich habe das Fahrgestell angefangen :!:
Da ich nicht viel Platz für Schrauben und Gewindebohrungen habe,
werde ich den Rahmen wieder hartlöten und das Bodenblech mit den Pufferbohlen auch.

Und, da es in dieser Größe nicht viel Erfahrungsberichte im Netz gibt,
werde ich sicherlich öfters nach der Methode "Try and Error" arbeiten.

Um Michel zu beruhigen,
bekommt der Kessel auch ein SV am Einfüllstutzen,
so wie es beim Regner MAX der Fall ist :smz:

Aber da bin ich noch nicht.

Bild

Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 24.03.2011, 22:18 
black.man hat geschrieben:
Hallo alle zusammen,

Um Michel zu beruhigen,
bekommt der Kessel auch ein SV am Einfüllstutzen,
so wie es beim Regner MAX der Fall ist :smz:

Aber da bin ich noch nicht.



Danke! :E :wink:

Ich freue mich schon auf die fertige lok!

Evtl kannst du ja auch mal stat spiritus, Bio Ethanol ausprobieren.

Es verbrenn sehr sauber, sehr heiß und ist sehr günstig! Ich benutzte es schon sehr lange für meine Wilesco und es ist nur zu empfehlen!!!

Sollte auch mit einen Dochtbrenner Brennen.

Sonst kann ich der mal nen Testbrenner bauen und schicken falls intresse besteht. Ich bräuchte dann allerdings die verfügbaren maße...

Viel Glück noch mit deiner Lok.
:E :Q :D

Viel spaß und Lg

Michel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 26.03.2011, 12:14 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo alle zusammen,

hier nun auf die Schnelle mein Fahrwerksrahmen :flt:

Bild

Ich habe ihn Hartgelötet und beide Teile mit zwei M2 Schrauben verschraubt.

Ich habe mal eine Frage an euch!
Ich hatte eigendlich vor, die vier Räder selbst herzustellen,
werde dieses auch tun, falls nicht jemand von euch einen Tipp hat,
wo ich etwas größere H0 Räder herbekommen kann!
Also wo gibt es ordentliche Scheibenräder mit einem Spurkranzdurchmesser von ca. 15mm :fst:

Gruß und Dank
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 11:22 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo alle zusammen,

hier der Spiritusbrenner!
Ob er genug Hitze entwickelt, kann ich nicht beurteilen :WN
Und was ich in Zukunft tanken werde, weiß ich auch noch nicht.
Geht eigendlich auch E10 :ae

Bild


Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 11:49 
Hallo Sascha

Schöner brenner. Was hast du vorne in den Brenner gestopft? ist das ein Glasfaserdocht ?

Bei Bio Ethanol Benutze ich immer stahlwolle...

Lg

Michel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 18:52 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo Michel,

es ist Edelstahlgaze, zusammengerollt zu einem Docht.

Gruß
Sascha :)

P.S. Ich habe auch schon ein Rad zur Probe gedreht,
aber es läuft noch nicht richtig rund :roll:

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 19:22 
Hallo Sascha

Als du das Edelstahlgaze erwähnt hast ist mir wieder eingefallen das ich vor ca. 1 jahr ganz wild nach diesem Zeuch gesucht habe für meinen Brenner.

Wo bekommst du das her? Ich brauch nur ein kleines stückchen so ca 4cm x 15cm...

Bei uns im Baumarkt gibs das net und bei ebay wurde ich auch net fündig...

Und wenn du ein Rad auf na Drehbank drehst wird das doch automatisch rund? oder hatte ich bis jetzt nur immer Glück als ich meine gedreht habe? (könnte es evtl auch daran liegen das ich ja 5" räder drehe?)

Lg

Michel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 19:36 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo Michel,

ich bin noch am probieren, wie ich das Rad am besten auf der Achse befestige,
so daß ich es jeder Zeit wieder lösen kann.
Beim Bohren ist die Bohrung etwas zu groß geworden,
und ich habe das Teil vor dem Bohren umgespannt :roll:

Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 19:43 
Hallo sascha

Ich würde es ja so machen.

Rad Grob an der Bandsäge (o.ä) grob ausschneiden.

Die mitte Grob anpeilen und ein loch mit der dicke der Achse bohren (evtl nach reiben)

Eine schraube durch das loch stecken und mit einer Kontermutter festziehen.

die schraube mit dem Rad einspannen und rund drehen.

An der Lauffläche ein Loch bis zur Mittelbohrung bohren

Gewinde rein Madenschraube hinterher und evtl an der achse ne kerbe rein oder ein wenig Planfräsen

Fester Kriegt man es kaum und du kannst es jederzeit abschrauben.

Mach ich bei meiner Großen Lok genauso hält seit 3 jahren TOP....

Lg

Michel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 20:02 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1643
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (D)
Hallo Michel,

vor dem Loch an/in der Lauffläche habe ich mich bisher gescheut :!:
Ich werde halt nochmal probieren müssen.

Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehr kleine Echtdampflok
BeitragVerfasst: 27.03.2011, 20:12 
Hallo Sascha

Ich auch erst. Ich hatte erst angst das sich das loch ausläuft oder sonst was passiert (evtl sogar das das rad bricht).

Ich habe dann bei einem Steuerwagen, der eh neue räder brauchte, einfach mal testweise räder mit solchen bohrungen angebaut. Bis heute kein problem aber ich empfehle das Loch irgentwie zu verschließen egal wie. Meine Löcher sind mitlerweile Komplet mir asche oil und kohlestaub zu. Wenn ich an die schrauben muss, muss ich erstmal mit einem Schraubenzieher suabermachen (nicht so gut).

lern aus meinen Fehlern :E :mrgreen:

Lg

Michel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kleine Feldbahnlok
Forum: Gasbefeuert
Autor: Karsten
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum