SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 13.07.2020, 14:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Aster zu modifizieren
BeitragVerfasst: 27.06.2020, 15:24 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2020, 21:29
Beiträge: 13
Dampffreunde,
ich habe endlich den Test der Lokomotive nach der kompletten Überholung des Kessels und nach dem Einstellen der Steuerung durchgeführt.
Auf dem Prüfstand funktioniert es gut, es hat keine Staus oder toten Stellen: Es scheint mir schon ein gutes Ergebnis zu sein.
Jetzt werde ich versuchen, alles wieder zusammenzusetzen und es auf einer Spur zu versuchen, um zu sehen, wie es sich verhält.
In der Zwischenzeit füge ich ein Foto des Tests ein

Bild

Grüße
Alberto


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Aster zu modifizieren
BeitragVerfasst: 29.06.2020, 19:28 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2020, 21:29
Beiträge: 13
Hallo Dampffreunde,
Heute habe ich einen Test auf einer kleinen geraden Strecke gemacht, die ich auf dem Balkon habe.

Bild

Impressionen: Die Lok ist in Ordnung, sie hat keine Verklemmung. Ich bemerkte, dass nach dem Einsetzen der Isolierung in den Kessel, vielleicht weil ich den Luftdurchgang in der Nähe der Brenner verschärft hatte, im Gegensatz zu früher weniger Flammen aus der Seite kamen, selbst bei etwas Wind.
Ich muss die Druckregelung verbessern, die heute sehr langsam anstieg: Vielleicht der falsche Luftzug, aber vielleicht auch das undichte Sicherheitsventil ... hilft nicht!
Vielleicht sollte ich es öffnen und reinigen.

Bild

Unter den Zylindern habe ich kleine Löcher (0,3 mm) gemacht, um das Kondensat herauszulassen: Dies macht den Start regelmäßiger, aber ich muss die maximale Öffnung des Dampfventils erhöhen. Da dies etwas schwierig ist, hatte ich den Hebel verlängert, um ihn mit dem Servomotor leichter öffnen zu können, aber offensichtlich nimmt der Öffnungswinkel ab. Ich muss experimentieren, indem ich es so weit kürze, wie ich muss, um den Dampf mehr zu öffnen, ohne stecken zu bleiben

Bild

Gruesse
Alberto


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Aster zu modifizieren
BeitragVerfasst: 11.07.2020, 16:35 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2020, 21:29
Beiträge: 13
Hallo allerseits,
Nach einigen kleinen Einstellarbeiten habe ich endlich die ganze Lokomotive montiert.
Als Anfänger stelle ich fest, dass mir immer etwas fehlt, Werkzeuge oder Material, das ich im Laufe der Zeit erwerben werde.
Ich stellte fest, dass am Boden des Regelventils ein geringer Dampfverlust auftrat: Sobald die Schrauben gelöst waren, brach die Dichtung ... es war wahrscheinlich die ursprüngliche ... 43 Jahre.
im Moment habe ich es durch Teflonband ersetzt, was nicht schön ist :oops: , aber es funktioniert jetzt! :D

Bild

Ich habe alle Zylinderdichtungen gewechselt und die Lok war in Ordnung; es blieb nur ein Problem: Es gab eine umgekehrte Position, in der er nur bei hohem Druck starten konnte. Ich habe verstanden, dass dies auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass in dieser Position beide Zylinder, wenn auch geringfügig, aus der Kolbenstangendichtung leckten. haben wir irgend dichtungen? :GR offensichtlich nicht ... aber da ist das Teflonband! :idea: ... verurteile mich nicht zu streng !!! :pff:
Jetzt startet die Lok in jeder Position der Räder und bis knapp 1 bar, jetzt bin ich ziemlich zufrieden.
Ich habe auch die Abdeckung des Kamins wieder aufgebaut, was ihm eine etwas frechere Luft verleiht!

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Aster zu modifizieren
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 08:00 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2017, 14:29
Beiträge: 119
Wohnort: Hettenleidelheim (DE)
Hallo Alberto,
ist jetzt wieder eine prächtige Lok geworden. Viel Spaß beim Fahren.

LG Bernd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Aster zu modifizieren
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 11:48 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2019, 19:28
Beiträge: 46
Hallo Alberto,

sieht doch gut aus mit dem Teflonband , und nichts hält so gut wie ein Provisorium :lol: . Prima Lok !

Viele Grüße Ralf


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz