SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 19.06.2019, 04:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 20:50 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Moin Schienendampfer,

als kleines Zwischenprojekt kamen ein paar Echtdampfer auf die Idee die Zylinder einer Regner 99 4802 an die 99 6001 zu adaptieren. Die Zylinder haben aus meiner Sicht zwei Vorteile gegenüber den Bausatzzylindern. Sie sehen hübscher aus, auch wenn sie ebenfalls schwarz sind und es sind vorbildgerechte Kolbenschieberzylinder.

Hier eine erste Stellprobe.

Bild

Die neuen Kreuzkopfführungen und Schieberhörner wollen noch vernickelt werden, passen aber schon mal.
Es fehlen noch geänderte Deckel für die Schieber und eine Idee, wie die Betätigung der Entwässerung umgesetzt werden kann, da wie von Micha Lechner vorgesehen vorne an den Zylindern bei der 6001 kein Platz ist, falls die Lok noch durch Radius 120 cm fahren soll.

Bild

Auf eine echte Voreilung habe ich erst mal verzichtet, da das Ziel ist die Lok in Schramberg unter Dampf zu nehmen.

Bild

Bei dem Schieberhorn wurde mir wieder bewusst, für was ich die Teile für eine 4. Achse meiner CNC Fräse mal gekauft habe... Ging aber auch durch drehen des Vierkantes um 90° von Hand.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.03.2019, 19:39 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2012, 18:34
Beiträge: 96
Wohnort: Halstenbek (DE)
Moin Georg,

das schaut doch schon mal super aus.

Bin schon gespannt wie die Lok damit fährt.

Gruß,
Gerd.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.03.2019, 23:21 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 976
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Georg,

sehen fein aus die Zylinder. Bin schon auf Schramberg gespannt.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.03.2019, 01:30 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Hier das Ergebnis des Deckeltunings für den Schieber.

Bild

Bild

Die Zylinderdeckel passen noch nicht wirklich. Weiter geht es erstmal mit der Schieberkastenentwässerung. Ich habe so schöne 0,35 mm Glaskapilare. Da drücke ich beruflich 0,1 µl Motorenöl hindurch. Wasser sollte da ja auch durchkommen.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2019, 00:18 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
So ging es die letzten Tage weiter.

Da die Abdampfleitung nicht vorne aus dem Zylinder gehen kann, wurde das Längsloch mit Stopfen verschlossen und ein neues Gewinde für einen klassischen Nippel eingebracht. Der Abdampf hat ein M6 x 0,75 mm Gewinde bekommen.
Bild

Hier die Teile aus glasfaserverstärkten Epoxidplatten, um die Zylinder auf den richtigen Abstand zum Rahmen zu bringen und gleichzeitig um die Betätigung der Entwässerung zu haltern.
Bild

Ein Anwendungsbeispiel für die Bolzenattrappen in M0,6 SW 1 mm von Knupfer
Bild

Bild

Bild

Da es zwischen dem Zu- und Abdapf etwas eng zugeht, durften die Verbindungsrohre nur eine Wandstärke von 0,5 mm haben.
Bild

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.05.2019, 14:56 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Nach dem die Lok in Schramberg nur vorwärts zufriedenstellend lief, habe ich mir danach die Geometrie der Steuerung noch mal vorgenommen.
Da die Kolbenschieber der Regner Zylinder einen längeren Hub benötigen als die Reppingenschen Flachschieber, verschiebt sich bei unveränderter Gegenkurbellänge und Schwingenstangenlänge der Zeitpunkt der Schieberöffnung. D.h. es gibt keinen 90° Winkel mehr zwischen Schieber und Kolbenbewegung.

Experimente mit Valve gear ergaben eine Verlängerung der Gegenkurbel um 1,8 mm auf 12,3 mm, wie ich es schon bei der 222 mit 20 Hub gemacht hatte.

So ergeben sich für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt ähnlich gute Verhältnisse.

Hier der aktuelle Zustand:

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie man sieht habe ich auch noch den Dampfregler von Ralpf Reppingen ersetzt, da er entweder nicht dicht wurde oder beim Öffnen klemmte und dann schlagartig zu viel Dampf kam. Alle meine Nacharbeitsversuche hatten keinen Erfolg.
Mein Eigenbau Dampfregler ist zwar vom Querschnitt nicht nötig für die 14 mm Kolben, lässt sich aber schön fein öffnen und schließen.

Eine offene Baustelle ist noch die Zylinderentwässerung. Die Teflonkegel, die ich gefertigt habe klemmen im warmen Zustand und öffen nicht wirklich. Das muss jetzt aber bis nach Budapest warten.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.05.2019, 09:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2018, 21:44
Beiträge: 395
Wohnort: Bei Tübingen
sieht echt genial aus die Maschine ! Die Mühe mit der Umrüstung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Feinarbeiten bekommst Du auch noch hin und wirst dich umso mehr freuen , dieses Wagnis eingegangen zu sein :B :B :B

_________________
Grüße Holger

WEG - Wittigsche Eisenbahn Gesellschaft Bw Gomaringen
mit FWWW - FeldWaldWiesenWerkstatt : " was nicht passt, wird passend gemacht" :PRO


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.05.2019, 12:26 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.07.2013, 22:20
Beiträge: 120
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Georg,

das ist ein sehr feiner Umbau.

Auf den letzten Bildern erkennt man auch die neuen Kolbenschutzrohre. Die gefallen mir sehr gut.

Gruß

Andreas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.05.2019, 21:27 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 749
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Andreas,

die Ausschmückungsdetails werde ich bei Gelegenheit mal bei Shapeway einstellen.
Da ich bei dem Probumbau nicht auf die Teileliefung warten wollte ist alles aus echten Schrauben und Muttern (M0,6, M1,0 Stehbolzen Immitate und M1,4 feinere Schrauben) und Drehteilen entstanden.

Viele Grüße
Georg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Teflonkolben in Zylinder einpassen
Forum: Fragen, Tipps und Tricks
Autor: Gerald
Antworten: 2
Langhubige Zylinder
Forum: Fragen, Tipps und Tricks
Autor: Manni
Antworten: 5
Baubericht meiner 99 6001 von Reppingen
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 39

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz