SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 11.04.2021, 18:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 19.07.2013, 22:16 
Seit letzter Woche bin ich auch stolzer Besitzer einer solchen Lok. Wenn ich ehrlich sein soll, war mir das Heizen mit Brennpaste oder Espit zu gefährlich. Da schlagen Flammen seitlich aus dem Kessel und kokeln u.u. das Holz an! :GR

Was mich bei dieser Lok fasziniert, ist das Motto: "Auspacken, Öl, Wasser, Brennstoff, anheizen, losfahren!" Geil. Zieht auf meiner steilen Anlage bis zu 3 Feldbahnwagen.

Am Montag ist von Regner der Keramikbrenner, das Füllstandsglas und das Nachspeiseventil gekommen. Ich werde berichten. :Q


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 19.07.2013, 22:41 
Hier sind 2 Bilder von der Probefahrt mit dem Brenngel.

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 13:50 
Mittlerweile ist das gute Stück umgebaut auf Gas, mit Wasserstandsanzeige und Speiseventil für Wasser. Es ist sogar alles auf Anhieb dicht gewesen. :flt:

Was mir etwas Probleme macht, ist das Gasnachfüllventil von Regner. Hier im Forum ist ja schon einiges darüber geschrieben worden, allerdings hat mich das eher irritiert, anstatt zu helfen. :GR

Irgendwie kann man dieses Befüllen nicht so recht kontrollieren. Wann ist der Tank voll? Die Idee mit dem austretenden Flüssiggas ist nicht sicher. Gibt es noch andere Systeme?

Mit der Umstellung auf Gas habe ich die Laufzeit verringert, anstatt zu steigern. Ich hatte mir aber das umgekehrte versprochen. :K

Hat da jemand einen Tipp? Bin eben noch Anfänger! :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 16:18 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Franki
Mein erster Tipp ist: Zeige mir deinen Gastank mit den Anschlüssen. Dann kann ich weitere Erklärungen machen. Vor weg, ganz sicher voll ist der Tank, wenn der Gashahn ganz oben montiert ist und bei der Düse flüssiges Gas austritt. Die Flüssiggasmenge muss rasch reduziert werden sonst leidet der Tank.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 21:18 
Hallo Wolfgang,

ich habe einen Gastank, inkl. 30mm Rundbrenner der Fa. Regner. Hier sind Bilder.

Bild


Bild

Das Problem ist, das es keine sichere Verbindung zwischen Gaskartusche und der Tank gibt. Das Teflonstück ist ja eher eine Improvisation. :?

Hast du da einen Tipp, wie man diesen Übergang sicherer machen kann. Eventuell gibt es auch ein anderes Ventil? :WN


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 21:20 
Nochmals aus der Ferne. 8)

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 22:05 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Franki
16 Jahre kenne ich das Regner-Gasventil. Mir ging es genau so wie dir. Ich konnte es nicht wirklich leiden. Heute kann ich aber sagen, dass ich es beherrsche und nicht umgekehrt. Wenn alle Komponenten in Ordnung sind und das winkelrechte Andocken beherrscht wird, ist das System dicht.
Wo können nun Fehler auftreten.......

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 22:29 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Das Röhrchen, welches aus dem Ventil ragt, hat eine Fase, aber diese ist nicht bei jedem Ventil gleich stark. Wenn du mehr als ein Ventil hast, solltest du die Fasen vergleichen. Jedes Ventil macht einen eigenen "Fußabdruck" in den Kunststoff des Adapters. Borge deinen Adapter nicht unbedingt her. Vielleicht ist er dann bei dir nicht mehr dicht. Verdrückte Kunststoffhülsen kann man mit einem Senker nacharbeiten. Keine Sorge, die Fasen werden nicht monatlich geändert, dazu braucht es schon Jahrzehnte. Aber ein Oldtimer kann dir deinen Adapter schon "vernudeln". .............

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 22:30 
Hallo Wolfgang,

Das Ventil am Gastank ist leichtgängig. Auch die Mechanik an dem Adapter ist in Ordnung. Wenn Gas entweicht, dann immer am Übergang des Teflonstücks zum Ventil.

Eventuell setze ich die Gaskartusche nicht richtig an das Ventil auf. Richtig ist doch im rechten Winkel zum Ventil, oder? Bis zu Anschlag eindrücken und halten. Wenn das Ventil durch den Druckabfall vereist->Pause machen. Kann es sein, das die Aussentemperatur zur Zeit zu hoch ist? Ein warmer Tank soll schlecht Gas aufnehmen.

Kann es sein, dass ich bei den ersten Befüllungen das Teflonstück verletzt habe? Irgendwann geht nichts mehr rein, und das Gas geht am Tefonstück zur Seite raus.

Aller Anfang ist schwer, aber ich bin lernfähig! :BT


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 22:47 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Um Missverständnisse zu vermeiden: Wenn das Tankventil genau senkrecht steht, muss die Gasflasche auch genau senkrecht stehen. Jetzt wird vielleicht mancher sagen no na. Habe Geduld, ich schreibe weiter.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 23:26 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Um die undichte Stelle lokalisieren zu können, müssen mehrere Versuche gemacht werden. Zuerst nimmt man die Gasflasche und hält den "Kunststoff" mit dem Finger alleine, oder mit einem Gummiblättchen zu und öffnet das Gas. Sind alle Stellen dicht, so sind jetzt noch zwei Stellen zu prüfen. Jetzt muss im Gastank Gasdruck vorhanden sein und mit dem Finger wird das Röhrchen abgedichtet und in den Tank gedrückt. Es darf kein Gas austreten. Ist das der Fall, kann nur der Kunststoff des Adapters noch schuld sein. Oft ist aber das Problem, dass die O-Ringe im Gasventil trocken sind und nicht zur Dichtstelle rutschen. Ich nehme das Rörchen aus dem Ventil, bringe es in Rotation und poliere mit 1000papier die Gleitfläche der O-Ringe nach. Ölen nicht vergessen.
Hast du das alles ausprobiert dann berichte bitte.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner´s Max wird aufgerüstet.
BeitragVerfasst: 21.07.2013, 23:36 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2012, 20:08
Beiträge: 855
Wohnort: Winsen/Luhe (DE)
Hallo Franki!
Wenn ich mir die Nahaufnahme deines Regnerventils ansehe, könnte ich am (Dichtungs-) Rand einige Beschädigungen erraten, die man für Undichtigkeiten beim Befüllen verantwortlich machen könnte. Waseline im Speiseventil von Regner an Flasche und Gastank hat auch geholfen. An einigen Modellen habe ich das DN 2,7 Kupplungssystem angewandt, welches z.B. hier http://www.echtdampfwelt.de/echtdampf-z ... system.htm passend zum M10x1 vom Regnerventil angeboten wird. Ist zwar optisch nicht der Renner aber bisher habe ich damit nur gute Erfahrungen gemacht.
Anschluß einrasten lassen, Flasche über Kopf halten und Gashahn öffnen. Gasblasenfluß im transparenten Schlauch beobachten. Danach Flasche umdrehen, so daß Anschluß nach oben zeigt. Nach Abfluß des Flüssiggases aus dem Schlauch, Gashahn schließen und Anschluß trennen. Fertig :flt: .
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aus Roundhouse Resteteile wird eine Billy / Porter / Baldwin
Forum: Kohlebefeuert
Autor: Pierre
Antworten: 39
Aus Regner 399 wird Mh 4
Forum: Tuning
Autor: Alex
Antworten: 17
Aus Resita wird eine ungarische Karácsony
Forum: Gasbefeuert
Autor: Pal
Antworten: 24
Regner Otto wird zur Waldbahnlok
Forum: Tuning
Autor: dampffranz
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz