SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 15.05.2021, 03:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 09.07.2013, 15:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Hallo @ all

Absolut sehr gute Reparaturbeschreibung CC von Friedl


Hallo Klaus!
Ich wollte nur abwarten was die Maschine am Gleis bringt und erst dann mit Tipps zu kommen.
Die Märklinmaschinen sind durchwegs in schlechtem Zustand verkauft worden. Du kannst die Maschine aber vieleicht selbst in Schuss bringen. Ich helfe Dir dabei gerne. Manchmal musst Du etwas warten weil ich gesundheitlich momentan auf einem Abstellgleis stehe. Ich glaube Du kämpfst mit dem selben Problem.
Zu den möglichen Ursachen der schwachen Leistung.
1. Die Kolben sind nicht dicht.
Abhilfe: Wenn Du eine Drehbank und Gewindeschneider hast modifiziere Regnerteflonkolben mit 14mm. Du musst die Kolbenstangen aus 3 mm Niromaterial in der richtigen Länge anfertigen.
2. Die Stopfbuchsen von der Lok gehören getauscht auf Regnerbuchsen, aber der 6kant gehört
abgedreht. Die Märklinbuchsen sind mit Bohrungen von 3.2mm versehen?? Wie soll das dicht werden. Dann einfach mit Teflonband dichten.
3. Die Steuerkolben sind auch nicht dicht.
Abhilfe: Du nimmst Steuerkolben von den Regner Volldruckzylindern für die Betty.
Die müssen aber auch modifiziert werden. Der Gabelkopf gehört abgedreht und hinten mit einem 3mm Gewinde bis zur Hälfte versehen. Die 5,5 Mutter gegen eine Regner M3 Mutter tauschen
damit lässt sich das Ganze beim neuen Einstellen der Steuerung leichter handhaben. Bei der Steuerkolbenstange musst du dann vom Gewinde 3mm wegnehmen damit sich das wieder ausgeht.
4. Die Steuerung braucht einen Hub von mindestens 3mm. Das musst Du mit einer Schiebelehre überprüfen.
Wenn der Hub nicht vorhanden ist musst Du die Maschine teilweise zerlegen. Auf keinen Fall mit einer Zange die Kurbel verdrehen, weil der geriffelte Zapfen nur durch das Einpressen in eine Kunststoffbuchse hält. Also das Treibrad ausbauen und die Zapfen ausdrücken, auf die 5.Speiche einrichten und wieder eindrücken. Achtung überprüfe gleich ob die Zylinder überhaupt mit dem Rahmen fest verschraubt sind weil sonst muss der Kessel runter. Beim neuen Einstellen der Steuerung trennst Du von der Gegenseite die Kurbel und die Treibstange ab und stellst die Steuerung beim Steuerkolben mit Luft ein. Ich stelle die Maschine immer auf die bevorzugte
Richtung also vorwärts ein. Sie sollte aber auch rückwärts sich bewegen. Beim zusammenhängen
beider Antriebe sollte dann die Vorwärtsfahrt merklich besser sein wie die Rückwärtsfahrt

Zur Ergänzung:

Bilder einer 18er Märklin 55003 ( nicht die 55005 die hat andere Zylinder und Schieber)

Zylinder der 55003 im ausgebauten Zustand

Bild

Teflonring und Stopfbuchse mit zu großer Bohrung (bei mir 3,5mm anstatt 3,0)

Bild

Stopfbuchse ersetzen gegen Regner Dampftechnik Stopfbuchsen 3mm, Sechskant ändern da sonst die Kreuzkopfschiene Probleme macht.

Bild

entfernte aufgeschnittene Kolbendichtung

Bild

Dieser Kolben wurde mit Teflonband neu gewickelt und eingesetzt.

Bild


Besser ist es aber man macht hier auch die neuen Regner Teflonkolben mit neuer Kolbenstange wie Friedl es beschrieben hat. (Habe im Moment keine )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 09.07.2013, 15:35 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Bild

defekte O Ringe an den Dampfleitungen, können nur im ausgebauten Zustand ausgetauscht werden.

Bild

ausgeglühte Federn ersetzen, gegen neue oder Tellerfedern ( Regnerkatalog)

Bild

Schieber an der Steuerstange mit M3 Gewindeschraube verbunden und gekonntert.

Bild

Vergleich Märklin Schieber oben mit offenen Teflonringen unten Regner Schieber Betty mit Teflonhüte
Hinteres Messingteil des Regnerschiebers wie Friedl Beschreibung ändern das die M3 Gewindeschraube die gekürzt wird wieder auf die Länge passt.

Bild

Bohrungen M3 gegen Gabelkopf.

Der Austausch der Kolben und Schieber kann von vorne an der kompletten Maschine erfolgen.
(ggf Zylinder-Messingschrauben ersetzen, da die ja schon mal fest angezogen waren)

mfg
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 25.07.2013, 21:07 
Hallo Ihr Alle die mir so viel geholfen habt ,

wie schon mal berichtet muß ich mich jetzt richtig auf meine weitere gesundheitliche Entwicklung konzentrieren , deshalb habe ich mich entschlossen , die 18 471 zur Reparatur der Maschine an den Dampfmodellbau Reppingen zu schicken , was am heutigen Morgen auch geschehen ist .
Herr Reppingen hat mir vor ca. 2 Wochen telefonisch seine Hilfe angeboten , dabei erläuterte er mir die Problematik mit der " schwarzen Märklin S 3/6 " , also der 18 471 .
Er teilte mir in dem Zusammenhang auch mit , daß die späteren grünen S 3/6 , also die Artikel - Nr. 55005 , nicht solche " Maschinenprobleme " hat , die Konstruktion stammt aus seiner Manufaktur .
Ich war schon am überlegen , vielleicht bei der derzeit in ebay laufenden Auktion irgendwie mitbieten zu lassen ( ich bin in dieser Zeit wieder auf " Station " ) , aber diese Lok aus dieser Zeit paßt nicht in meine Sammlung . - Hoffentlich , so habe ich es auch Herrn Reppingen geschrieben , kann ich die reparierte Maschine noch betreiben , da es mit mir gesundheitlich in den letzten Tagen sehr bergab ging .
Eine große Bitte nochmal an Sascha (?) :
Ich möchte endlich mal ein paar Bilder von meiner 18 einstellen , den Link , den er mir gegeben hat hilft mir nicht weiter , wenn ich den anklicke erscheint immer : du bist nicht zugangsberechtigt oder so ähnlich .
Was die Sache mit den Räumlichkeiten für ein eventuelles Wintertreffen in Hamburg angeht , kann ich eventuell weiterhelfen . Ich würde eine Adresse einer Lokalität in Hamburg , Stadtteil Bahrenfeld benennen können , vielleicht bekomme ich es auch noch hin vorab schon einmal eine Anfrage an den Betreiber dort zu stellen

Bleibt alle gesund , ich melde mich sobald ich kann wieder !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 26.07.2013, 14:15 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 405
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo
ich habe beide Maschinen und von einer besseren Mechanik bei der 3/6 kann ich wirklich nichts feststellen. Sogar die Steuerschieber der 3/6 haben nicht einmal die von Thomas angeführten Teflon-Ringe, wenn diese auch offen sind, so fehlen sie bei meiner 3/6 gänzlich.
Beide Maschinen laufen bei mir jetzt, die 18,4 gänzlich ölfrei, bei der 3/6 wohl Teflonkolben, aber auf die Regner-Schieber warte ich noch.
Ich glaube aber, dass es wegen des Umsteuerungsventiles noch immer günstig ist mit etwas Öl zu fahren.
Beste Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 10:29 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Halli Hallo,

Als ich die 18er für die Fotos eh zerrissen hatte und mir ein Fehler passiert ist, und sie mir so Werkseitig auch nicht gefallen hat wurde sie gleich zur Museumslok umgebaut. Museumslok deshalb weil ich die schönen Gaslaternen nicht durch die DB Scheinwerfer ersetzen wollte, wie sie zur Epoche IV Zeit in Mühldorf gefahren ist.
Sie hat nun einen Dampfgenerator auf dem Kesselscheitel aber doch Karbid-Gaslaternen bayr Bauart.
Der Tender bekam den üblichen Holzaufbau, und sämtliche Rahmenteile wurden nach Orginal lackiert,
dazu Riffelbleche soweit es ging. Die Führerstandsleiter wurde an die Lok montiert und nicht wie im Modell an den Tender. Dazu kamen noch einige Messingdetails.
Die Kolben-Schieber und Arbeitskolben wurden mit Teflon gewickelt, und sind nun absolut dicht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 10:31 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 10:41 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Bild

Bild

Bild

Bild

Bis bald
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 10:52 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Thomas
Viel Arbeit hast Du mit der S3/6 gemacht bin gespannt wie sie fährt und was sie zieht. Du hast ja auch Blei im Rahmen verbaut wenn ich richtig sehe. das versetzen der Einstiegleiter finde ich ebenfalls eine gute Idee alles zusammen wird wieder ein richtiges Bischu werden.
Freundliche Grüße :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 14.08.2013, 12:14 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 405
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo Thomas
gratuliere und bewundere Dich für Deine Liebe zum Detail und den Arbeitsaufwand an dieser filigranen Märklin Lok.
Ich ärgere mich meist dass wieder ein gesteckter Plastikteil abbricht oder herausgeht. Auch das Spiel in den Gestängen nerft mich, aber bei einer Museumslok entscheidet ja das Aussehen und das hast Du vorzüglich bearbeitet.
Beste Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 17.08.2013, 15:58 
Hallo liebe Echtdampfer ,

möchte mich wieder einmal zurückmelden , habe soeben von Herrn Reppingen die positive Nachricht bekommen , daß meine Märklin 18 471 repariert ist , als kleines Extra kam noch eine e-Mail mit einem Youtube - Link mit der fahrenden Lok und 4 LGB - Wagen als Last .
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen , wie mich daß in meiner gegenwärtigen schweren gesundheitlichen Situation gefreut hat !!!
Wahrscheinlich werde ich die Lok schon wieder am Dienstag oder Mittwoch hier in Hamburg haben .
Vielleicht könnt Ihr daß Video mit dem angefügten Link ja schon einmal vorab Euch anschauen .

https://www.youtube.com/watch?v=y2ZSJoks ... e=youtu.be


Klaus , aus Hamburg


Zuletzt geändert von Sascha am 17.08.2013, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Video direkt eingefügt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 17.08.2013, 22:01 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 405
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo Klaus
ich freue mich aufrichtig für Dich - die Lok fährt ganz kräftig und besonders schön die Rauchfahne, da hat sich Ruppigen wirklich mit Können hineingelegt.
Dir wünsche ich gute Besserung - ich gehe selber nächste Woche ins Spital um einen Herzkatheder zu bekommen, also allrd Gute uns beiden.
'Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reparatur Märklin BR 18 55003
BeitragVerfasst: 17.08.2013, 23:24 
Hallo Gerhard ,

Alles erdenklich Gute bei Deiner bevorstehenden Operation !

Bei der 18 hat Herr Reppingen noch etwas am Überhitzer löten müssen , er fragte mich ob die Lok überhaupt jemals gefahren ist , da Verbindungen am Überhitzerrohr , welche eigentlich hätten gelötet sein müssen , nur einfach verpresst waren , wahrscheinlich seit dem sie die Produktionshallen vor Jahren verlassen hat .
Dem Vorbesitzer scheint das weiter nicht aufgefallen zu sein , erließ die Lok scheinbar nur 2 oder 3 mal kurz fahren und stellte fest , daß sie nicht besonders zugkräftig ist , viel Dampf verbraucht und so weiter .
Als er dann wegen familiärer Probleme ( so der Händler , welcher mir das Modell verkaufte ) Geld brauchte und seine Märklin Sammlung veräußern mußte , kam dieses Problem erst gar nicht zur Sprache , lediglich der Händler , Herr Rüping , schrieb im Angebot : die Echtdampftechnik muß wohl überarbeitet werden .
Er bietet übrigens noch eine weitere 18 471 an , welche einen umgebauten Tender mit elektr. Antrieb hat , weil der Voreigner dieser Lok auch nicht mit der Dampftechnik zurechtkam .
In der Lok scheint laut den Bildern aber noch alles vorhanden zu sein .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

BR 18 - (Märklin Art. 55003) Schwachstellen
Forum: Gasbefeuert
Autor: Thomas
Antworten: 44
Reparatur und Montage Wasserstandsanzeige Saxonia
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Steinbergdampf
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz