SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 04.04.2013, 15:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Meine Argyll stammt aus der ersten gebauten Serie (siehe http://www.summerlands-chuffer.co.uk/#/ ... 4535195319) und ist beinahe 30 Jahre alt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Lok hatte von Anfang an einen super Sound, und man konnte meinen es wäre ein Chuffer eingebaut gewesen. Eigentlich habe ich mir vorgenommen die Lok nicht mehr als nötig zu Demontieren oder etwas daran zu ändern.
Irgendwann wollte ich dann aber den „Chuffer“ genauer Studieren um so etwas für meine Frank.S. nachzubauen. Dabei zog ich ihn aus dem Kamin und konnte ihn danach nicht mehr einbauen, denn er musste über die zwei Abdampfleitungen zusammen aufgesetzt werden. Diese Leitungen sind aber nur in die Zylinder eingeschoben und so hatte ich keine Chance es wieder jemals so hinzubekommen wie es einmal war. Auch kann man bei der ersten Serie die Rauchkammer nicht richtig lösen was ebenfalls sehr hinderlich war (näheres dazu siehe: http://www.summerlands-chuffer.co.uk/#/ ... 4535195319 Early type).
Nach viel Gebrauch aber auch Stillstand entschloß ich mich die Lok total zu revidieren.
Eine Ultraschallreinigungsanlage hat mir dabei viel Arbeit abgenommen.
Für die Zylinder wurde das Roundhouse Cylinder Service Kit SKC02 gekauft, und alle Papier Dichtungen und O Ringe ausgewechselt.
Da ich zu dieser Lok keine tiefere Beziehung habe (das Original wurde schon 1931 in Schottland verschrottet), erlaubte ich mir sie im Aussehen zu verändern.
Bild

Bild

Der Rahmen und die Rauchkammer wurden Sandgestrahlt und neu gespritzt. Auch der Kessel wurde neu gespritzt, der vordere Sanddom entfernt und durch eine Vaccumschalldämpferatrappe ersetzt. Das Führerhaus erhielt über den vorderen Fenster Sonnenschuten so wie sie hier meistens angebracht sind. Neue Puffer und Bremsschlauchatrappen wurden an den Stossbalken angebracht. Die Lok erhielt die ungeliebte Nummer „13“ weil ich noch solche Zahlen zur Verfügung hatte. Die alte 40mHz Fernsteuerung wurde wieder eingebaut, weil sie immer sehr zuverlässig funktioniert hat. Eine neue Auffangwanne unter der Rauchkammer nimmt das verölte Kondensat auf welches dann mittels einer Spritze durch das Kamin abgesogen werden kann. Auch einen Schneepflug welche ich schon früher angebracht hatte wurde neu gebaut und montiert.

alte Auffangwanne mit Pflug

Bild


Kessel neu gespritzt

Bild

Bild

Bild

Der Chuffer welcher nun eingebaut ist, habe ich selbst gebaut, auf der Page: http://www.summerlands-chuffer.co.uk/#/ ... 4535137013 sind die wichtigsten Masse angegeben, nebst auch guten Bilder.

Bild

Bild



Bilder der revidierten Lok

Bild

Bild

Bild

Bild




Wer noch weitere Bilder dieser formschönen Lok sehen will, kann unter: http://www.lightline16mm.com/Manufactur ... rgyll.html und http://www.lightline16mm.com/Manufactur ... antic.html nachsehen.
Die Firma Roundhouse macht sehr schöne einfache, auch sich im Betrieb bewährende Lokomotiven. Über die Philosophie der englischen Lokbauer und Betreiber ist im Forum schon an anderer Stelle geschrieben worden.
Ich bin jedenfalls ein Fan dieser Lokschmiede geworden und freue mich nun auf den Lady Anne Bausatz mit Tender…

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 04.04.2013, 16:33 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Hallo Christoph

:TOP :B :B :B

Die ist ein Schmuckstück geworden.
Tip
Ich würde noch ein paar kleine Glühbirnchen in das Lampengehäuse setzen.( Musst ja nicht anschliessen) und die Heckschraube noch grün bepinseln.

Gefällt mir sehr gut.

lg
Thomas


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 04.04.2013, 23:30 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Christoph
Eine Lok so schön wieder herzustellen braucht viel Geduld und Können. Diese Lok ist sehr schön geworden ich würde mich aber auch dem Votum von Thomas anschliessen was die unschönen Schlitzschrauben (auch bei den Zylindern) angeht. Ich denke gerade mit einer Sechskanntschraube kann man den Finisch noch etwas aufpolieren.
Ob man seine Live Steam Modelle mit Echtlicht ausrüstet oder nciht da scheiden sich offenbar die Geister. Ich persönlich finde es sehr schön wenn die Lampen auch funktionieren.
Ich gratuliere Dir zu Deiner nun wieder stralenden Argyll und würde mich freuen, wenn wir ^vielleicht mal bewegte Bilder zu sehen bekommen.
Freundliche Grüsse :lol:
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 05.04.2013, 11:48 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Hallo Thomas und Georg,

natürlich habt ihr recht, man könnte noch so viel an dieser Lok verschöneren. Die Schrauben stören mich auch, da es sich aber noch um englische Gewinde handelt, ist es gar nicht so einfach solche mit Sechskant zu organisieren. Sobald ich welche auftreiben kann wird das natürlich noch geändert. Natürlich hätte man auch eine Kesselnachspeisung, grösserer Gastank, Wasserstandglas etc. etc. einbauen können, ich habe es bewusst nicht gemacht, ich ergänze lieber wieder einmal einen Bausatz beim Zusammenbau nach meinen Jdeen.
Die Lok hat mehrere Versuche auf Rollen bestanden, der Sound ist sehr gut geworden. Leider habe ich keine eigene Anlage zur Verfügung, bis auf spontan verlegte Geleise im Rasen (wenn dann der Schnee endlich weg ist)...
Bewegten Bilder hochzuladen, habe ich noch nicht Eingerichtet, dazu muss ich mich zuerst noch Gescheitlesen.

Die Roundhouse Loks sind schlicht gebaut, bedingt halt auch durch die englischen Vorbilder.
Mir ist aber die gute Funktion der Konstruktion wichtiger als die genauste Modelltreue. Deshalb verzichte ich an dieser Lok auf weitere Details wie Schmierleitungen, Schmierbecher, Birnchen in der Lampe etc.
Eine Schmierpumpenatrappe wollte ich zuerst noch auf dem Umlaufblech montieren, habe es aber wieder verworfen, der notwendige Umbau hat mich nicht überzeugt, vieleicht beim nächtsen Projekt.

Die Schmierpumpenatrappe hätte ich aus einem kleinen Schalter konstruiert und sie wäre über die Schwinge angetrieben worden.

Bild

Bild

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 16:21 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2012, 13:24
Beiträge: 709
Wohnort: Engadin (CH)
Jetzt ist sie ganz fertig...

habe mich noch mit Abkleben und Spraydosen befasst. Die englischen Vorbilder lassen grüssen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruss Christoph

_________________
Mein Vorsatz: Mehr Pausen zwischen dem Nichtstun...Vor allem längere... :E


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 16:44 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Hallo Piz

Echt klasse :TOP :TOP :TOP

lg


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revision Roundhouse Argyll
BeitragVerfasst: 09.04.2013, 18:40 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 17:14
Beiträge: 619
Wohnort: Eugendorf (AT)
Hallo Piz!

Sehr schön ist Sie geworden :TOP

Gruß, Gerald :wink:

_________________
Zwisch'n Soizburg und Bod Ischl ....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Revision Regner 99 4701
Forum: Bauberichte
Autor: MaxxUwe
Antworten: 30
Revision der Regner RhB G 4/5
Forum: Bauberichte
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Revision einer Aster BR 01
Forum: Gasbefeuert
Autor: wlommi
Antworten: 29
Flachschiebers 99 4652 in Revision
Forum: Tuning
Autor: flachschieber
Antworten: 27

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz