SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 11.04.2021, 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 09:16 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
Hallo SchienenDampfer!

Ich hab jetzt einmal im alten SBF nachgeschaut, ob ich vielleicht noch was interessantes für uns retten kann, bevor es in die Binsen geht. Dabei ist mir der Beitrag über Wolfgangs EMMA aufgefallen. Hier der etwas angepasste Text mit Bildern:

28. Oktober 2007

Viele kennen Wolfgang Kropatschek vom Regner-Stand bei einigen Messen und Ausstellungen oder vom Tag der offenten Tür in Aurach ...

Bild

... und immer wieder fasziniert, was er so alles im laufe der Zeit an dieser kleinen Lok verbessert bzw. was er hier alles eingebaut hat ...

Bild

... ein mechanisches Meisterwerk

Bild

Wolfgang hat alles was sich dreht und bewegt in Teflon gelagert und schon mindestens fünfmal versucht, mir alle hier abgebildeten Teile zu erklären ....

Also, ich werde es einmal in kleineren Portionen versuchen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 09:19 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
1. Teil

1 Antennendrahtrolle
2 Kupferrohr zur Gasdüse
3 Gashahn ohne Stopfbüchse - die Spindel wurde mit einem Teflonhütchen abgedichtet!
4 Manometer
5 Regnerspeiseventil - Aussendurchmesser verkleinert und Gabelschlüsselansatz gefeilt
6 Gaseinfüllventil (System Regner neu) - Sonderanfertigung ohne Gewindeadapter
7 T-Stück verbindet die Rohrleitung vom Regner-Speiseventil und von der Handspeisepumpe mit dem Wasserstandsrohr

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 09:20 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
2. Teil

8 Servo Futaba PCM 1024 R 146iP 40 MHz

Da der Stellwinkel des Servos naturgemäß nicht sehr groß ist, wird das Problem mittels 2 Scheiben und Seil gelöst:

9 kleine Seilscheibe sitzt auf der Dampfhahnspindel (wird mit Stift gekuppelt)
10 große Seilscheibe

11 Dampfhahnservo (Graupner C 271 Metallgetriebe)
12 Glasschnurisolierung (mit Wasserglas staubfrei gemacht)
13 Manometersyphonanschluss

14 Verbindungsgashahn ohne Stopfbüchse mit auffälligem Handrad *
15 Kupferrohr verbindet beide Gastanks
16 Eckanschluss mit Gerwindeadapter u.nicht sichtbarem Tauchrohr

17 Dampfentnahme für die Pfeife
18 Handspeisepumpe (Hub = 15mm, Kolbendurchmesser 12mm mit Teflonhütchendichtung)
19 Verschlussschraube

* um Verwechslungen zu vermeiden ist das Handrad des Absperrhahnes (Pos.14)
auffällig gestaltet; dieser Gashahn wird nur während des Gasfüllvorganges
geschlossen und muss bei komplett mit flüssigem Gas gefüllten ersten Gastank
sofort mehrere Umdrehungen geöffnet werden, um ein etwaiges unzulässiges Ausbeulen des Gastanks durch Überdruck zu verhindern

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 09:21 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
3. und letzter Teil:

20 Pfeife
21 2mm Kupferrohr verbindet die Pfeife mit Pos.22
22 Regner-Pfeifenhahn
23 Servohalter
24 Robbe FS31
25 Seilrollen (Flaschenzugumlenkrollen)
26 große Seilrolle mit Metallgetriebeservo (Piezozünder wird über einen Flaschenzug vom Servo bedient
27 Druckfederaufnahmetrommel für Steuerscheibe (beinhaltet 4 außenliegende Druckfedern)
28 Kugellager (hält das gummigelagerte Umsteuerservo in seiner Position)
29 Knickhebel (die linke Hälfte wird mit einem Gewindebolzen in der linearen Gleitbahn geführt, die rechte Hälfte ist auf dem Bild nicht sichtbar mit der Umsteuerservowelle verbunden)
30 Linearschieber mit Druckfeder (die max. Bremskraft wird durch die Feder vorgegeben)
31 Verbindungsgestänge (wird direkt vom Linearschieber über die Feder angeschoben)
32 Distanzstück (wird zum Öffnen der Bremsbacken vom Knickhebelgewindebolzen nach rechts verschoben)
33 Stromsteckdose für den Akku des Wasserwagens
34 Schalter für den Akku in der Lok
35 Wasserschlauch (Leitung zum Wasserwagen)

* Funktionsweise Umsteuerung + Bremse:
Ein Fernsteuerknüppel (1 Kanal) für die Umsteuerung und die Bremse
Knüppelposition-MITTE: Dampfzufuhr unterbrochen, Bremse durch Federkraft voll angezogen - trotzdem benötigt das Servo keine Stellkraft !!
Wird der Knüppel in die gewünschte Fahrtrichtung geschoben, nimmt die Bremskraft kontinuierlich ab.

Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 09:24 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
10 September 2008:

Wer nun glaubt, das war alles - Wolfgang hat noch einmal eins draufgelegt, wie er mir in Mondsee zeigte :smz:

Bild

Wolfgang hat inzwischen sicher wieder was umgebaut ... :pff:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 10.08.2013, 00:11 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo Alle miteinander
Füsti 2013 rückt immer näher und der Wasserstand ist momentan auch ein aktuelles Thema.
An Hand von Christians Bild konnte ich feststellen, dass 6 Jahre verstrichen sind seit dem die EMMA eine Wasserstandsbeleuchtung bekommen hat. Ich habe den Plus Pol für alle Servos mit einem Schiebeschalter versehen und zur Kontrolle eine LED dazu geschaltet. Es lag nahe die LED auch gleich für Beleuchtungszwecke zu nützen. Damit der weiße Leuchtkörper nicht nach allen Richtungen strahlt, bekam er einen Schrumpfschlauch über gezogen und wurde zum Wasserglas ausgerichtet. Das wird sich auch nicht ändern, weil es gut so ist. ( Sevos AUS= gleich Beleuchtung EIN).
Geändert habe ich: Der altbewährte weiße Glashintergrund mit den schrägen roten Linien wurde durch einen reinweißen Hintergrund ersetzt. In das 4mm Glasrohr habe ich eine 0.26 mm Blankkupferdraht-Flachwendl geschoben. Die Drahtwendel ersetzt die schrägen Linien am weißen Hintergrund, aber noch wichtiger ist der zweite Effekt. Einen Draht im schmalen Rohr zum vernichten von Luftblasen zu verwenden ist nichts neues. Aber wie verhindert man, dass er am Glas "anklebt"und wirkungslos wird. Eine Flachwendel liegt nur punktförmig am Glas an und funktioniert wie ein "Drahtmesser". Falls es doch noch eine "Luftwasserblase" schaft hoch zu steigen, dann lebt sie nicht sehr lange.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 18.02.2015, 13:14 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
Hallo SchienenDampfer!

Inzwischen hat Wolfgang wieder einiges an der Emma verändert, wie ich gestern festgestellt habe.
Ich fang einmal mit der servogesteuerten Brenner-Klappe an, die bereits für den Bullen vorgestellt wurde.

Bilder sagen mehr als tausend Worte ....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 19.02.2015, 12:05 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
:BT Ach ja, da ist ja noch ein neues Teil ...


Bild


::12 Was ist das wohl?

Ratet doch mal ... :K

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 22.02.2015, 06:02 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2009, 10:06
Beiträge: 1057
Wohnort: Wien/Stammersdorf (AT)
Hallo SchienenDampfer
Wenn jemand kein Interesse an der Lok hat, oder für Christians Ratespiel keine Lust hat, kann das mich nicht abhalten, Änderungen an der Maschine zu dokumentieren. Ohne Christians Hilfe würde ich aber die Zeit dafür nicht aufwenden können.
Bei der Änderung im Jahr 2013 gab es keine Bilder und ich erwähnte die Entfernung der Handspeisepumpe nicht. Sie war mit dem großen Kolben ohne "Krafthebel" zu schwer zu bedienen. So wurde der Wasserwagen nur mehr zum Akku-Transporter. Die Planung und Stellprobe einer versteckten Dampfspeisepumpe im Wasserkasten wurde am halben Weg eingestellt. Wenn man zusieht, wie Andere unser Hobby ausüben können, so wird man schön langsam "unrund" wenn zu Hause nichts geschieht. Jetzt könnte man schon erraten,was ich gebaut habe und wofür die beiden Sevos im "Messing" notwendig sind. Die "Arbeit" ist vollendet, der erste Betrieb war ohne Probleme, die Dokumentation ist im Gange und die Veröffentlichung wird in einem eigenen Thema erfolgen.

_________________
L.G. Wolfgang Franz K.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 22.02.2015, 09:28 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 05:23
Beiträge: 2208
Wohnort: Budapest (HU)
Hallo Wolfgang!

Die Rätzel kann ich auch nicht lösen!
Das sehe ich auch so, dass hier im Forum die Resonanzen nicht immer zu groß sind!
Aber das ist schon kein Rätzel für mich. Die Leute möchten sich nur mit „eigenen“ Sachen beschäftigen. Möchten nur über solchen Dinge reden, was verstehen und/oder selbst schon auch gemacht hatten, oder einmal machen möchten.
Deiner Themen sind in allgemein ganz neu für uns.
Christian hat geschrieben:
„Bilder sagen mehr als tausend Worte ...“
Aber ohne genügende Informationen kann man nur mit Bildern nicht zu viel verstehen, wenn das Thema nicht gut kennt!
Vor Jahren als ich die erste Fotos sah, wusste noch nicht, warum Du zwei Gastanks nimmst, wozu der Verbindungsgashahn dient, warum den Dampfhahn besser öffnen müsste, usw.
Ich persönlich habe von Deiner Lösungen viel gelernt, und einige auch nachgebaut. Aber über Deiner Sachen könnte ich viel mit Dir auch persönlich sprechen.
Ich denke wir brauchen mehr Information über Deiner Ziele und die gewählten Lösungen.
Sonst scheinen einige Sachen nur eine „L‘art pur l‘art“ Lösungen, mit wem man nichts anfangen kann!

Und ich denke Du brauchst keine „Ooh…Aach… Nur so weiter….Warte (freue mich über) die weiteren Fortschritte… oder ähnlichen Reaktionen.

lG.
Pál


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 22.02.2015, 15:58 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2008, 17:52
Beiträge: 1089
Wohnort: Zwischen Stuttgart und Heilbronn (DE)
Hallo Wolfgang, hallo Christian,

dann rate ich mal :wink: Eine RC Speisepumpe. Ein Servo speist. Das andere ist der Bypass.
Einen Tipp hat Wolfgang ja schon gegeben das der mitgeführte Wagen nur noch für Akkus ist.

Ich finde die mechanische Dichte schon enorm. Und Wolfgangs Talent für Neues in der Dampftechnik ist herausragend.

Wie Pal aber auch erwähnt hat. Wenn man sich nicht mit dem Eigenbau beschäftigt kommt man auf solche Ideen nur schwer. Und dann hat man vielleicht auch keine Lust zum Raten.

Beste Grüße,

Marco

_________________
"Wenn ein Mann je den Regler geöffnet, das Feuer geschürt und somit das Dampfross zum Leben erweckt hat, so ändert das seine Seele." (John Snell)

Mein YT-Kanal:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tuning von Emma, Frieda und Co.
BeitragVerfasst: 22.02.2015, 16:28 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 15:39
Beiträge: 839
Wohnort: Hamburg (DE)
Hallo Wolfgang,

ich hätte jetzt auch auf eine elektrische Speisepumpe getippt.
Da sie drehzahlregelbar sein kann, benötigt sie aber doch keinen Bypass, das wäre ja eine ziemliche Energieverschwendung.
Würde mich über ein paar Details freuen, da ich selbst auch an einer Verbesserung meiner Regner RC Pumpe arbeite.

Grüße,
Georg

_________________
Gehe in deinen Handlungen auf, als wäre es deine letzte Tat. - Approach you action as though it were your last.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Steuerkolbenhub bei Regners Emma
Forum: Räder, Gestänge etc.
Autor: AsJ17
Antworten: 7
Regner Emma ölfrei?
Forum: Tuning
Autor: AsJ17
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz