SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 21.09.2021, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 18.01.2021, 16:45 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2020, 10:35
Beiträge: 79
Wohnort: Wien / Österreich
Johnny hat geschrieben:
Nachdem ich mir Deine Bilder von Threadseite 2 jetzt eingehender betrachtet habe, ist eine einfache Aufrüstung auf zwei Zylinder nicht so einfach. Es sei denn, man kauft eine "Piccolo" Maschine zu. Dann wäre das Einpassen sicher leichter. Naja, mal sehen was die Firma Regner zu meiner Idee meint.

Die Firma Regner hält nicht viel von meiner Idee, denn es war von Beginn an geplant, den Henry nur als Einzylinder Handmaschine im Bausatz zur EasyLine zu vertreiben. Außerdem sind die meisten kleinen Werkzeuge nicht mehr lieferbar. Schade, ich werde wohl auf mein Vorhaben verzichten.

_________________
Funkst Du noch, oder dampfst Du schon ? :TOP


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 28.07.2021, 20:06 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2021, 09:12
Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Hallo Zoltan.
Ich habe mich Mitte Juni als absoluter Echtdampfanfänger auch an den Henry herangetraut.
Dein ausfürlicher Baubericht war für mich eine willkommene Ergänzung zur Bauanleitung.
Nach einigen Fehlschlägen bin ich zur Zeit dabei die Lok unter Dampf in Betrieb zu nehmen.
Probleme bereitet mir der Betrieb im Garten. Der Brenner geht sehr oft schon bei leichtem Wind aus.
Wie läuft die Lok bei dir im Freien?
Ich werde aber dazu besser einen neuen Beitrag eröffnen. Habe auch bemerkt, das beim Henry div. Änderungen gegen über deiner Ausführung gemacht wurden.
MfG Werner


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 29.07.2021, 12:33 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2021, 09:12
Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Werner_Beck hat geschrieben:
Hallo Zoltan.
Ich werde aber dazu besser einen neuen Beitrag eröffnen. Habe auch bemerkt, das beim Henry div. Änderungen gegen über deiner Ausführung gemacht wurden.
MfG Werner


Hab hier einen neuen Beitrag eröffnet

MfG Werner


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 11:13 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2021, 09:12
Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Zoltan hat geschrieben:
Liebe Kollegen,
Dann kam der Wasserstand.
Der Wolfgangsche Kupferdraht-Dreieckspirale zwecks "Ruhigstellung" des Wasserspiegels wurde natürlich auch eingebaut:

Bild


Hallo Zoltan.
Ich müsste meinen Wasserstand demontieren, weil sich dort ein häßlicher Belag angesiedelt hat.
Bei der Gelegenheit könnte ich auch diese Wolfgangsche Kupferdraht-Dreieckspirale einbauen.
Ich habe schon den "neuen" Wasserstand mit dickerem Röhrchen. Leider schwankt der Wasserstand dort auch ständig.
Die Forensuche brachte zu "Wolfgangsche Kupferdraht-Dreieckspirale" nur einen Treffer auf deinen Beitrag.
Gibt es dazu Infos wie diese Spirale angefertigt wird, Länge, Durchmesser Spirale, Durchmesser Kupferdraht?
Ich hätte Klingeldraht 0,5mm.
MfG Werner


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 11:43 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2014, 20:35
Beiträge: 527
Wohnort: Leipzig (DE)
Werner_Beck hat geschrieben:
Leider schwankt der Wasserstand dort auch ständig.


Hallo Werner,

ist doch super. Wenn er nicht schwanken würde, ginge er nicht. Wenn Du eine Lok hin und her schiebst, muss er schwanken. Wenn du den Regler öffnest, eigenlich auch. Und durch Kondensatbildung in der Leitung zieht es ihn ab und zu etwas hoch und dann sackt er wieder aufs korrekte Level ab. Bis Du die nötiger Erfahrung hast: nach dem Hin- und Herschieben, wenns ordentlich geschwappt hat und keine Blase drin ist, zeigt er richtig an ;-)

Viel Erfolg weiter mit deinem Henry, Stefan

_________________
:arrow: | :arrow: | :idea: Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 05.08.2021, 18:10 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:37
Beiträge: 1667
Wohnort: Wien (AT)
Es ist nicht kritisch. Ich habe beim Stammtisch zugeschaut, wie Wolfgang es gemacht hat. Ich nahm auch eine dreiecks-Nadelfeile wie er und 0,4-er Kupfredraht (weil ich grad den zur hand hatte). 0,5-er passt genauso. Dreieck ist günstig, damit er nur punktuell ans Glas ankommt. Und Bewegungen am Wasserspiegel sind okay, muss beim Schwappen auch sein; die Spirale ist eher gegen das "Perlenblubbern", was das Ablesen stört. Ich starte mit 2/3 Höhe, und bei spätestens 1/3 speise ich nach.

Mach dir nicht so viel Kopf, fahre ruhig und du wirst sehen, dass es nicht so kompliziert ist.
Vereinfacht gesagt: Zu Anfang hat man Angst wegen allem, am Ende kümmert man sich um nichts...

Beim ersten Kind wird ein heruntergefaller Schnuller sorgfältig abgekocht und danach desinfiziert.
Beim zweiten Kind lutscht man es einfach ab und man stöpselt es wieder ins Kind.
Beim dritten Kind wird es einfach wieder eingesteckt.
(Und das dritte Kind wird am Gesundsten...)

Hauptsache: nie leerfahren! Wenn das vorkäme, NICHT NACHSPEISEN! Flamme aus und abkühlen lassen. Danach wieder normal aufheizen.

_________________
LG Zoltan
Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Bild
http://www.lokteam.at/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Henry
BeitragVerfasst: 06.08.2021, 09:57 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2021, 09:12
Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
@ Stefan, @Zoltan
Schwankend war wohl nicht der richtige Ausdruck. Ünruhig wäre passender gewesen. Ist eben schwer zu beschreiben.
Aber Danke für die Erläuterung wann und warum der Wasserstand schwankt.
Ich hab auch schon eine Anleitung von Wolfgang wie die "Wolfgangsche Kupferdraht-Dreieckspirale" angefertigt wird.
MfG Werner


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Regners Henry, Probleme bei Inbetriebnahme – Brenner geht au
Forum: Allgemeine Fragen und Antworten
Autor: Werner_Beck
Antworten: 25

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz