SchienenDampf.com
https://www.schienendampf.com/

RC Lichtumschalter
https://www.schienendampf.com/./34487225nx30160/elektrik-f166/rc-lichtumschalter-t4479.html
Seite 2 von 2

Autor:  mabaadre [ 24.10.2021, 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Stefan,

ja, Günter hattes rausgefunden. Aber mir war damals nicht klar, was er meinte. Erst durch Deinen Hinweis habe ich die Prüfung vorgenommen.
Danke Günter, dass Du den Fehler erkannt hast.

Das Geheimnis der Schaltung kann ich Dir leider nicht erklären.

Ich habe in der Bucht diesen Multiswich gekauft:
https://www.ebay.de/itm/203624919152?_t ... BMjIe1lJZf

VG Manfred B.

Autor:  stth [ 24.10.2021, 09:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Manfred,

danke und ja, den hatte ich auch gesehen....

"RC Modellbau 2 Kanal Schalter, Multiswitch, Schaltmodul, 2x 30V/10A mit Failsafe"
Bild

Ich hatte ein Problem mit der mangelnden Beschreibung, was ein "Stufen- oder Memoryschalter" sein sollte.

Viele Grüße,
Stefan

Autor:  mabaadre [ 26.10.2021, 09:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo,

dieser 2Kanal-SMD-Schalter hat die gleichen Funktionen:

https://www.modellbau-regler.de/shop/pr ... ucts_id=28

http://img.schienendampf.com/forumimage ... nalsmd.pdf

VG Manfred B.

Autor:  Billy [ 17.01.2022, 13:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo zusammen,

ich war gerade im Bastelfieber und habe mir in viel Handarbeit Locklaternen selbst gebaut und mit LEDs bestückt. Ohne gross nachzudenken wollte ich zur Einsparung von Kabeln die Minusleitungen alle gemeinsam auf die Lok legen und nur die (+)-Leitungen zuführen über einen RC-Schalter für den Lichtwechsel vor/zurück. Die Laternen sind natürlich schon sauber aufgebaut und verklebt, LEDs verlötet mit Gehäuse auf (-) und (+) rausgeführt.

Beim weiteren Nachdenken dann der Aha-Effekt mit Rückschlag: LEDs über (+) mit gemeinsamem (-) zu schalten ist nicht sehr schlau. Der Schaltaufwand steigt beträchtlich. Eigentlich bräuchte ich jetzt einen RC-Schalter im (+), also mit Relais o.ä. Die gängigen Exemplare sind alle (-) schaltend. Ob tastend oder Memory kann ich prinzipiell beides einbauen, weil ich einen programmierbaren Sender mit etlichen freien Kanälen mit Taster oder Schaltern da hab.

Kennt jemand eine passende Lösung? Ich möchte ungern die ganzen Laternen wieder auseinanderreissen... oder spricht ganz grundsätzlich etwas gegen (-) direkt an der Lok?

Ansonsten bin ich kurz davor einen Schiebe- oder Kippschalter mit einem Micro-Servo zu bedienen. Die Bestandteile hätte ich da.

Danke vorweg für Eure Ratschläge,
Christian

Autor:  Piz [ 17.01.2022, 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Christian

Schau mal hier:

34487225nx30160/kohlebefeuert-f5/linda-eine-schweizer-riverdale-amy-mit-tender-t2298.html

Auf Seite 10: Fernsteuerbares Relais, ich habs aus China, AliExpress..

Gruss Christoph

Autor:  stth [ 17.01.2022, 19:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Christian,

die vorgestellte Schaltung kann auch 20 mA pro Pin auf VCC (+5V) schalten, ist halt nicht ganz so gut, sollte aber trotzdem gehen. Bei LEDs mit der vorbildgetreuen Leuchtkraft entsprechendem Vorwiderstand sollte auch die Last von 2 LED auszuhalten sein.

Viele Grüße,
Stefan

€: egal ob + oder - am Lokgehäuse, beim ersten Schaden an einer Kabelisolierung hat man halt eine Kurzen. Und du kannst nicht nach einen Kurzschluss zwischen Gehäuse und Schaltung messen. Aber das solltest Du frühestens beheben, wenns so weit ist. Oder wenn die erste LED den Wärmetod gestorben ist ...

Autor:  Billy [ 17.01.2022, 22:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Stefan, hallo Christoph,

danke Euch für die raschen Antworten und die hilfreichen Tips. Nach einigem Hin- und Herüberlegen und über sich selbst ärgern habe ich mich besonnen. Ich werde meine Lämpchen nochmal neu verlöten und einen noch vorhandenen Switch für zwei LED-Gruppen im (-) einbauen. Selbst mit dem von Dir Christoph vorgeschlagenen RC-Element brauche ich noch eine Hilfsplatine um zwei LED-Gruppen mit gemeinsamem (-) zu stellen. Geht alles, aber es kränkt selbst unsichtbar das Auge des wissenden Betrachters. Irgendwie besinnt man sich dann doch auf den Sinn und Zweck des Hobbys: Der Weg ist das Ziel :NE

Schönen Abend Euch,
Christian

Autor:  REINER St. Olberg [ 18.01.2022, 18:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hat da wer Erfahrung wegen Kurzschluss / Nutzung Gehäusemasse zur Einsparung einer Leitung zu der Beleuchtung ?
Wenn es zu einem Kurzschluss kommt - was passieret bzw wie reagiert die RC Steuerung Fahr/Dampf Steuerung ???

Gruß Reiner

Autor:  Günter [ 18.01.2022, 19:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Schienendampfer

bei der Beleuchtung meiner BR64 verzichte ich auf Elektronik, soweit es geht.
Als Lichtquelle verwende ich DUO-LED ( warmweis/rot). Um Konflikte mit der Fernsteuerung zu umgehen, versorge ich die Beleuchtung mit einem separaten Akku, der versehen ist mit einer Sicherung, selbstheilend bei "C" erhältlich und einem "Hauptschalter". Kann ich mir leisten bei der Größe der Lok!! Die Umschaltung für vorwärts-und rückwärtsfahrt mache ich mit einem einpoligen Umschalter, der vom Umsteuerservo betätigt wird.
Der Plus-Pol liegt für Licht am Chassis, dadurch habe ich nur jeweils eine Leitung.
Anbei die Prinzip-Schaltung (vom Bildschirm photografiert.)
Bild

Günter

Autor:  Billy [ 18.01.2022, 22:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

REINER St. Olberg hat geschrieben:
Hat da wer Erfahrung wegen Kurzschluss / Nutzung Gehäusemasse zur Einsparung einer Leitung zu der Beleuchtung ?
Wenn es zu einem Kurzschluss kommt - was passieret bzw wie reagiert die RC Steuerung Fahr/Dampf Steuerung ???

Gruß Reiner


Hallo Reiner,

das kommt wohl etwas darauf an, wo der Kurzschluss auftritt: Versorgst Du die Beleuchtung durch den Empfänger, kann es diesen killen. Versorgst Du über einen separaten Beleuchtungsakku, fährt die Bahn weiter und es kann zum Kabelbrand/Akkubrand kommen. Hast Du nur einen gemeinsamen Akku für Licht und Empfänger und versorgst Beleuchtung direkt, also am Empfänger vorbei, überlebt dieser wahrscheinlich, aber ist im Kurzschlussfalle stromlos, also auch ohne Steuerungsfunktionen.

Kurzschluss am Empfängerakku ist gar nicht so ohne. Ich habe mir beim Manipulieren am RC-Modell auch schon Akkugehäuse und Stecker abgeschmolzen, weil ich zu spät gemerkt hatte, dass da unmittelbar am Abgang eine unsaubere Lötstelle mit einigen losen Drähtchen Kontakt hatte (allerdings nicht auf der Dampflok und ohne Versorgung übers Chassis).

Ich werde dem Vorschlag von Günter folgend trotzdem jetzt (+) aufs Chassis legen. Es scheint ja nicht soviele Gegenstimmen zu geben. Ggf. baue ich mir noch eine Sicherung an den Empfängerakku, mal schauen. Erfolgt der Kurzschluss vor dem Hauptschalter/Sicherung, hilft allerdings auch das nur wenig. Kurzschliessen kann übrigens auch ein durchgebranntes/blockiertes Servo mit ähnlichen Auswirkungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian

Autor:  REINER St. Olberg [ 18.01.2022, 22:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Danke Christian - zum Thema Isolierung -Wärmeisolierung habe ich hier im Forum einiges gefunden - das waren meist ältere Berichte.
Woher bekomme ich LED mit Teflonanschlüssen heute ? Nach welchen Begriffen muß ich da suchen ?
DANKE EUCH
Gruß Reiner

Autor:  Georg [ 19.01.2022, 03:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: RC Lichtumschalter

Hallo Reiner
Seit Jahren habe ich viele Modelle mit Echtlicht nicht mit LED ausgerüstet. Auf dem Fahrgestell habe ich den Minus Pol direkt ab dem Akkupack für der für die ganze Stromversorgung also Fernsteuerung und Licht zuständig ist. Das einzige Problem was bis heute aufgetreten ist, ist wenn Du Metallgetriebe Servos mit Metallarm verwendest dann gibt es Störungen. An sonsten funktioniert das einwandfrei und die Akkus halten mehr als eine Stunde für den ganzen Betrieb. Danach habe ich jeweils sowieso genug vom Fahren und freue mich auf den Lokdienst.
Anbei ein Muster Plan einer meiner Beleuchtungen von der Wyko BR 96

Bild

Freundliche Grüsse :lol:
Georg

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/