SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 26.02.2020, 17:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 29.04.2011, 15:55 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 00:17
Beiträge: 191
Wohnort: Plankstadt (DE)
Hallo liebe Schienendampfer,

Ich habe mir soeben einen wahren Traum erfüllt und mir eine Aster BR 89 T3 ins Haus geholt.
Mit 15 hab ich die mal auf einer Messe gesehen und mir geschworen irgendwann auch mal so eine zu haben. Nach 12 Jahren träumen vor allem sparen ist es nun endlich soweit. ( Ich gebe zu, dass meine Augen schon ein wenig feucht wurden hahaha)

Ich mache mich mit diesem Modell nun etwas vertraut, da es schon ein wenig komplexer ist, als meine Regner Emma.
Darum wollte ich mich mal bei euch erkundigen, ob ihr mir ein paar Tips für den Betrieb und die Pflege für dieses Model ( generell Aster) geben könnt.
-Was für ein Öl ist da am besten geeignet?
- Welcher Brennspiritus?
-Wie heize ich dieses Model richtig an...

Ich danke euch
Freundliche Grüße
Chris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 11:24 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 00:17
Beiträge: 191
Wohnort: Plankstadt (DE)
Hallo liebe Schienendampfer
ich habe hier noch zwei Bilder des Models hinzugefügt:
Bild
Bild

freundlichste Grüße
Chris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 14:16 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2009, 08:15
Beiträge: 306
Wohnort: München (DE)
Hallo Chris

Wilkommen hier bei den Scheinendampfen, die Aster Loks sind schon was feines, habe selber aber keine :( . Auf der Wepseite "Southern Steam Trains" gibt es aber ein parr infos die dier bestimmt weiter helfen werden :GR . Ich denke du wirst ein hilsgebläse brauchen. Bitte berichte uns von der inbetrieb nahme.

Ciao Karsten


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 17:10 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 04:23
Beiträge: 2183
Wohnort: Budapest (HU)
Hallo Chris!

Das wäre das:
http://www.southernsteamtrains.com/misc/T3%20Review.htm

Gruß
Pál


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 19:44 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1800
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Chris,

ich selbst habe keine Astererfahrung,
aber bei unserem Treffen in Hannover hat Oliver (Dampfkaiser)
eine Aster Lok laufen lassen.
Soweit ich es gesehen, war Oliver ganz zufrieden mit der Lok,
nur lief sie ziemlich schnell und ist auch ein mal aus der Kurve geschleudert worden.

Vielleicht meldet sich Oliver noch bei dir, oder du dich bei ihm :fst:

Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 11:49 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 00:17
Beiträge: 191
Wohnort: Plankstadt (DE)
Hallo Schienendampfer,

Ich danke euch nochmal für die Antworten und Links, die ihr mir geschickt habt. Mit der Inbetriebnahme lasse ich mir noch etwas Zeit. Ich will das Model noch genauer kennenlernen und muss mir noch die RICHTIGEN Betriebsstoffe zulegen. Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Die Lok muss offensichtlich mit Hilfe eines Lüfters angeheizt werden. In der Rauchkammer habe ich eine Venturidüse entdeckt. Ich werde mir also einen kleinen Lüfter dafür bauen. Das ist das Wundervolle an diesem Hobby. Alles fast wie beim Original, nur eben kleiner hahaha

Gruß Chris


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 15:51 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 14:30
Beiträge: 340
Wohnort: Zürich (CH)
Hallo

Mit Spiritus befeuerte Aster-Modelle benötigen zum anheizen einen Ventilator. Aster selbst bietet einen solchen an, .
Natürlich kann auch ein Eigenbau zum Einsatz kommen. Der Ventilator wird einfach auf den Kamin gesetzt, eingeschaltet und dann die Dochte am Spiritusbrenner von unten gezündet. Dabei muss laufend beobachtet werden ob der Brenner richtig brennt, also nicht zuviel oder zuwenig Spiritus nachfliesst. Ist genügend Druck im Kessel kann über ein Ventil der Bläser angemacht werden, der Ventilator ist dann nicht mehr nötig und wird entfernt. Bei genügend Druck geht die Fahrt los wobei jetzt der Abdampf ausreichen sollte um genügend Luft durch über den Brenner zu ziehen. Manches Aster-Modell neigen dazu recht schnell unterwegs zu sein wenn sie ohne Anhängelast "auf die Strecke" geschickt werden, drosselt man den Dampfhahn zu weit reicht der Abdampf nicht mehr um eine ausreichende Menge Luft für den Brenner mitzuziehen, der Bläser muss dann helfen, verbraucht aber viel Dampf. Besonders kleinere Modelle sind etwas empfindlicher. Mit etwas Übung kommt man aber damit zurecht.

_________________
Grüsse
Beat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 16:49 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2010, 23:35
Beiträge: 1800
Wohnort: Burgdorf bei Hannover (DE)
Hallo Chris,

hast du diese Seite schon gesehen?
>>

Gruß
Sascha :)

_________________
BildMoin Moin
____________________________________________________
Als Eltern machen wir Fehler, keiner kann alles richtig machen,
es kommt nur darauf an, es mit viel Liebe falsch zu machen. Ø


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 18:59 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 14:30
Beiträge: 340
Wohnort: Zürich (CH)
black.man hat geschrieben:
Hallo Chris,

hast du diese Seite schon gesehen?
>>

Gruß
Sascha :)

Danke für den Hinweis, ich wusste das ich in diesem Forum schon mal was über ein selbstgebautes Gebläse gelesen habe, konnte es aber nicht mehr finden.

Hallo Chris
Das ist genau das was du brauchst.

_________________
Grüsse
Beat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 19:55 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 10:31
Beiträge: 1250
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Chris

Ich hatte auch ein par Fragen zum Betrieb meiner Asterlok. Ich würde Dir raten, ruf doch mal bei Aster Europa an

Hansrudolf Twerenbold Geschäftsführer +41 56 491 29 85
Remo Twerenbold Geschäftsführer Stv. +41 56 491 29 85

einer der beiden sehr kompetenten Herren wird Dir sicher weiterhelfen.
Freundliche Grüsse :D
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 02.05.2011, 16:35 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2009, 00:17
Beiträge: 191
Wohnort: Plankstadt (DE)
Hallo Schienendampfer, Hallo Georg,

Ich habe mich mal mit Aster in Verbindung gesetzt und wurde sehr freundlich und ausführlich über das Model informiert.
Ich habe erfahren, dass man für die Zylinder das normale REGNER-Dampföl ohne Probleme verwenden kann. Für die Lager und beweglichen Teile geht normales Maschinenöl . Das hab ich auch ausreichend daheim :) Wenn ich möchte, darf ich im Juni nach Sinsheim kommen und da wird mir alles nochmal genau gezeigt.
Beim Spiritus nur "wasserfreien" benutzen. Am besten Methylalkohol.
Ferner haben die Leute von Aster mir die ausführliche Betriebsanweisung und die Baupläne für das Model geschickt. Jetzt kann ich genau schauen wo, was, wie und warum gemacht werden muss.

Ich schaue jetzt mal, wie ich bestmöglich an so einen Lüfter gelange und den Spiritus auftreibe. Die Jungfernfahrt werde ich filmen, damit ihr auch daran teilhaben könnt.

Gruß ChrisBild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aster Br 89
BeitragVerfasst: 02.05.2011, 20:10 
Chris hat geschrieben:
Am besten Methylalkohol.


Hallo Chris

Haben sie dir auch gleich die entsprechenden Sicherheitshinweise für Methylalkohol mitgeteilt?
Wenn man nämlich ein kleines Schnapsglas davon trinkt, dann erblindet man!
Auch die Dämpfe sind leider nicht ohne.
Und zuletzt sieht man die Flamme davon wirklich fast gar nicht (noch weniger als diejenige von Ethanol!)

Wenn man sich diesen Tatsachen aber bewusst ist, sollte es keine Probleme geben und ein sicherer Betrieb müsste möglich sein. (Schliesslich verwenden sehr viele Modellbauer mit Modellverbrennungsmotörchen auch Methanol basierten Treibstoff und da gibts auch kaum Unfälle oder ähnliches...)

Gruss Florian


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz