SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 14.05.2021, 15:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gasleitung
BeitragVerfasst: 28.11.2010, 16:13 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2008, 23:00
Beiträge: 268
Wohnort: Lohne (DE)
Hallo,

wie oder womit stelle ich am besten und auch sicher eine flexible Gasleitung vom Tender meiner G4/5 zur Lok Vergasergastank her?

Zur Zeit ist dieses mit einem 2 mm Kupfferrohr realisiert.
Gefällt mir aber nicht 100 %tig.

Danke schon mal für Eure Tips!!
Gruß

Günther


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 28.11.2010, 17:48 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Günther!

Das ist aber noch die zarteste Lösung :lol:

LGB/Aster verwendet für seine Frank S. einen armierten Gummischlauch, wenn ich mich nicht täusche. Im Modellbauzubehör gibt es aber auch noch eine Menge von Kunststoffschläucherln (Kraftstoffschläuche) die schon ein paar Bar aushaltens, sind allesamt aber wesentlich dicker als 2 mm ... :GR

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 00:11 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009, 22:44
Beiträge: 405
Wohnort: 2345 Brunn am Gebirge (A)
Hallo
die Firma Hielscher verwendet für die Gasleitung Silikonschläuche für die Gasdruckregelventile. Ich habe davon 2 Regelventile im Einsatz und es ist mir noch kein Schlauch geplatzt. Sie haben einen Aussendurchmesser von ca. 4,3 mm und eine Wandstärke von 1mm.
Beste Grüße
Gerhard


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 00:45 
Offline
* SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2009, 11:31
Beiträge: 1270
Wohnort: St. Margrethen (CH)
Hallo Günther
Ich verwende seit ich gasbetriebene Loks habe ganz gewöhnichen Plastikschlauch für die Verbindung Tender - Lok. Gleichzeitig mache ich eine Schlaufe rein, damit sich das ganze noch besser bewegen kann. Der Plastikschlauch ist durchsichtig und zeigt mir auch an wenn der Gastank voll ist beim betanken.
Unter der Rubrik "Gasbefeuert" kannst Du in meinem Beitrag über meine BR 18 "Wyko Flachschieberumbau BR 18" Fotos von meiner Lösung des Problems sehen.
Freundliche Grüsse :D
Georg

_________________
Ein Dampfmodell lebt
http://www.youtube.com/channel/UCwj9ecb2BeW_bWSSw-AhsZQ


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 01:02 
Offline
+ verstorben +
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 16:27
Beiträge: 410
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Günter!
Ich würde dir nicht empfehlen einen Kunststoffschlauch zu nehmen.
Es ist meiner Meinung nach egal aus welchem Kunststoff.
Die Verbindung der beiden Gastanks ist eine unter sehr hohen Druck stehende Leitung.
Aus diesem Grund und zu deiner Sicherheit kommt nur eine feste Kupferleitung in
Frage. Ich habe aus Flexibilitätsgründen bei der Mh 6 eine 1 mm Kupferleitung
angefertigt. Das Kupferrohr über einen 8 mm Kern wickeln und dann flachdrücken.
Beim Hartlöten der Lötnippel vorsichtig arbeiten 1 mm Rohr ist schnell weg.
VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 01:59 
Offline
+ verstorben +
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 16:27
Beiträge: 410
Wohnort: Wien (AT)
Bild


Bild



Bild

Die Fotos sind zum besseren Verständnis beigefügt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 09:19 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
Friedl hat geschrieben:
Die Verbindung der beiden Gastanks ist eine unter sehr hohen Druck stehende Leitung.

Hallo Friedl!

Wie hoch ist da der Druck etwa? Hast Du das schon einmal gemessen?

Ich hab einmal den Druck in einer Gaskartusche bei Zimmertemperatur gemessen und das waren knapp 2 bar. Im "kühlen" Gastank des Schlepptenders werden es vorerst auch nicht mehr sein. Wenn sich der Gastank in der Lok erwärmt, hat das sicher Auswirkung auf den Druck im Schlepptendertank. Aber steht dadurch die Leitung dazwischen unter sehr hohem Druck? Keine Ahnung ... :WN

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 12:21 
Offline
+ verstorben +
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2011, 16:27
Beiträge: 410
Wohnort: Wien (AT)
Hallo Christian !
Wolfgang hat herumexperimentiert, Gastank ausgebaut.
Gastank komplett voll nur mit der Hand erwärmt steigt der Druck auf 12 bar weiteres erwärmen aus gesundheitlichen
Gründen abgebrochen.
Gastank ca 3 / 4 voll ,Druck bei Zimmertemparatur 3 Bar .Bei erwärmen mit der Hand stieg der Druck schon auf
4 Bar. Das Experiment fand mit 30 / 70 Gas bei Zimmertemperatur statt.
Diese Werte werden sich natürlich ändern wenn die Kartuschentemperatur kälter ist ( kellerkalt ) , das heist
wenn das Gas beim einfüllen kälter ist , wird sich der Druck nach oben ändern.

Das ist keine wissenschaftliche Abhandlung sondern ein Erfahrungsbericht aus der Praxis.

Bei 2 Gastanks wird der Druck sich wie bei 3 /4 voll verhalten. Beim Entlüften der Gastanks (es gibt ja Enlüftungsventile
am Markt ) kann es schon passieren das der Gastank seinen Sicherheitspolster nicht erhält. Druck steigt dann siehe oben.

VlG Friedl


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 12:46 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 19:24
Beiträge: 1352
Wohnort: bei Fürth/Bayern (DE)
Friedl hat geschrieben:
Beim Entlüften der Gastanks (es gibt ja Enlüftungsventile am Markt ) kann es schon passieren das der Gastank seinen Sicherheitspolster nicht erhält. Druck steigt dann siehe oben.


Hallo an alle ....

.... vielleicht geht meine Frage hier fehl (es geht hier ja um Gasleitungen). Die Problematik des Überfüllens (mit Entlüftung) habe ich schon hinter mir - füllen bis Flüssiggas aus dem Ventil kommt - im Betrieb nimmt der Gastank dann langsam eine Kugelform an :OW

Frage: Wie weit kann sich der Gastank bei einem "normalen" Füllvorgang (bis halt ohne Entlüftung nichts mehr reingeht) füllen? Ist das Sicherheitspolster immer Gewährleistet?

12 bar .... das ist ein Wort!

LG / oliever


@ Admin: wenn der Beitrag hier stört bitte abtrennen!

_________________



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 15:21 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 01:00
Beiträge: 3521
Wohnort: Wien (AT)
Danke Friedl! :TOP

Ich denke es ist sehr wichtig dass wir hier nicht nur von "sehr hohem Druck" sprechen sondern wirklich Zahlen zur Verfügung haben, damit man sich was vorstellen kann.

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Die Gier ist die Mutter aller Probleme, die Angst der Vater!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 15:27 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 13:30
Beiträge: 1768
Wohnort: Nähe Mühldorf/Inn (DE)
Hi Jungs:

Ein explosives Thema
schaut Euch mal die Temperaturkurven an
ist zwar vom Autohersteller aber trifft für uns auch zu

http://www.gunnar-gröbel.de

unter Reiter Autogas ist die Temperaturkurve

Meine Gastanks werden wärmer als handwarm ...im Wasserkasten.
lg
Thomas

Edit: Ich weiss jetzt nicht warum der Link nicht funkt, Aber unter google Suchbegriff "Temperaturkurve Flüssiggas"
kommt man da drauf.


Zuletzt geändert von Thomas am 29.11.2011, 15:48, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gasleitung
BeitragVerfasst: 29.11.2011, 15:41 
Offline
**** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 05:23
Beiträge: 2211
Wohnort: Budapest (HU)
Hi Thomas!

Du hast das Link falsch angegeben!

Bild

Gruß
Pál


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brenner und Gasleitung bei 399er
Forum: Armaturen, Brenner, Pumpen, Tanks etc.
Autor: Steffen Waidelich
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz