SchienenDampf.com

Die private Lounge für Echtdampf auf Spurweiten bis 3 1/2“ mit Schwerpunkt 45mm
Aktuelle Zeit: 24.02.2017, 19:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 10:43 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3410
Wohnort: Wien (A)
Für den Notfall gibt es in Wien ein Sanatorium für Regner-Loks, wo scheinbar ein Kessel vorrätig war ... :wink:

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 10:53 
Offline
*** Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008, 00:00
Beiträge: 3410
Wohnort: Wien (A)
Zoltan hat geschrieben:
... und der Wasserstand hat auch Schaden genommen. (Ob letzteres auch Folge des Unfalls war, weiß ich nicht, jedenfalls war das Glasrohr am unteren Ende hin.)

Dass der Wasserstand gebrochen ist, ist logisch und auch gut so. Er übernimmt, wenn das Sicherheitsventil versagt, die Aufgabe eines Notsicherheitsventils, denn er ist die schwächste Stelle am Kessel. Bei einer explosionsartigen Druckerhöhung funktioniert das normale Sicherheitsventil nicht rechtzeitig, da es zu träge ist. Da der Druck dann aber bei den Quersiederohren entweichen konnte, ist das Glas nicht ganz zerbrochen.

vlg, Christian

_________________
:serv Habe die Ehre!


Angst essen Seele auf
Rainer Werner Fassbinder


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 10:55 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Nein, parat hatte ich es nicht (ich habe keinen Meiningen-Lager :)).
Ich habe zum Glück ganz kurzerhand einen neuen Kessel bekommen können.
Christian hat es mit dem "Sanatorium" korrekt geschrieben.

Auch mit dem Glasrohr kann es sehr gut so stimmen. Obwohl das Sicherheitsventil sehr schnell anschlug, kann es eben vielleicht nicht schnell genug gewesen sein und das Glasrohr musste auch mitleiden. Aber kann sein, dass es schon vorher wegen Unwucht angeknackst war, denn die Bruchstelle war noch vor der unteren Stopfbuchse. Vielleicht rührte die schlechte Ablesbarkeit des Wasserstandes auch von diesem Splitterbriuch schon her- der "blaue Punkt" war sehr schlecht erkennbar (jetzt ist er voll sichtbar). 100% erfahren werden wir es nie. Ein neues Rohr ist jetzt drin, und den Versuch wiederholen möchte ich verständlicherweise nicht.

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 19:04 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2012, 17:34
Beiträge: 71
Wohnort: Halstenbek (D)
Hallo Zoltan,

da sage ich nur "Hut ab" wenn man den Mut hat solche Vorfälle für alle anschaulich zu dokumentieren.

Das wird vielen von uns zu denken geben und auch viele vor ähnlichem Schaden bewahren.

Ein großartiger Bericht.

Gruß,
Gerd.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 20:05 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Danke dir, Gerd.
Genau deswegen schreibe ich das alles, so pei lich es mir auch ist, dass ich andere evtl. noch unerfahrene Leute damit warnen kann.

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 17:44 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2008, 07:35
Beiträge: 72
Wohnort: Guntramsdorf (A)
Hallo Zoltan,

zum vorab Test mit Dampf funktioniert ganz gut eine Dampfente. Die gibt es immer wieder mal günstig bei den Lebensmitteldiskontern.

Gruß, Josef


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 19:59 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Hallo Josef,

das probierte ich schon. Aber auch für eine Ente ist weiterer Platz nötig... ich habe insgesamt 60x80 cm und basta :)

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 20:58 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2008, 07:35
Beiträge: 72
Wohnort: Guntramsdorf (A)
Hallo Zoltan,

ist doch ein Putzgerät, das muss nicht in der Bastelecke verstaut werden :wink: :D

Gruß, Josef


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 05.02.2016, 07:59 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Aber müsste dort betrieben werden.Schon mit dem Staubsauger zum Fräser habe ich massive Probleme. Glaub mir, das ist nicht so einfach.

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 10:23 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Hallo, liebe Kollegen!

(Profis können den Beitrag wieder skippen...)

Die "Schule" geht weiter.
Rätsel des Tages - was ist das:
Bild
Die Auflösung: die gleiche Stelle des gleichen Kessels, wo er zerrissen war (Beitrag vom 03.02.2016, 09:46; Seite 16).

Die Lokfabrik hat wieder, wie üblich, Wunder realisiert, indem der Kessel repariert und durchprobiert wurde. Und auch der "Kurzschluss" im Hirschgeweih ist zugelötet worden. Funktionsaufbau der Lok erfolgte am Montag, der neue Kessel funktioniert wunderbar, die Lok läuft schön und wird jetzt dann langsam wieder mit den Zierelementen aufgerüstet.

Hierzu für Anfänger wie mich:
Ich habe es schon öfters gehört, aber leider bis jetzt nur teilweise gefolgt: Kein Klimbim, bevor die Maschinerie als solches tadellos läuft.
Ja, dann wird sie eben zerlegt zum Klimbimnachbauen. Das habe ich gescheut, weil als Anfänger scheut man das... abgewöhnen! Zerlegen, zerlegen, zerlegen - und zerlegbar bauen!
Die Lok wird nicht aufgebaut und ewig so stehen! Das ist eine lebendige Maschine, und genauso, wie bei den Großen, muss sie jederzeit reparierbar sein. Also nix mit Schraube, dann Mutter, und danach später irgendetwas darüberlöten- oder kleben... Denken :) (schadet nicht...)

Also: Laufwerk einstellen, Kessel drauf - und ordentlich testen, wo es vielleicht noch gar nicht wirklich nach Lok aussieht, um alles auszumerzen, was später viel schwerer zu beheben wäre. Erst wenn der Torso eingefahren und stabil ist, darf man an Gehäuse, Lichter, Armaturenattrappen, Ölkanne und Lokführerfigur denken. Na ja, das sind die Erfahrungen, die die Monate und Jahre langsam das Wissen anwachsen lassen, und den Spieltrieb drosseln, bzw. in die richtige Bahnen lenken.

Da bei mir die Lieferung der Teile sich sehr verzögert hat, habe ich in meiner Ungeduld alles mögliche az Zusatz im Voraus schon gebaut - und leider auch dann schon draufgebaut, als die Bausätze ankamen, ehe die Lok total tüchtig war. Das war ein Fehler, den ich nicht wieder begehen werde, und alle andere Anfänger davor warne. Tut das bitte nicht. In Eurer Interesse...

Obwohl ich sogar gefragt wurde, warum ich schon lange nicht eingeheizt habe... leider habe ich dem nicht gefolgt: ich hätte es tun sollen!

Duch diese, von den alten Füchsen empfohlene "step-from-bottom-to-top" Arbeitsweise erspart man sich nämlich urviel unnötige Arbeit, wiederholtes zu-mühsames Zerlegen und Wiederaufbau - und etliche Schäden an den Zierteilen, die sogar dann teils neu gemacht werden müssen... das steht noch aus. Eine mit Leichengarn schön umwickelte Dampfdomleitung kann sehr wichtig sein - nach dem Aufbau. Wo du schon weißt, wo alle funktionswichtigen Teile/Rohre/usw. verlaufen werden. Nicht davor. Ich verlor mich in Details, statt die Funktionalität im Auge zu behalten. Peinlich, aber ich muss es zugeben, damit man Nutzen von meinen langen Beiträgen hat.

Alle Leute sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.

Lesen bildet.
Forumlesen auch.
Zuhören auch.
Ich hoffe, ihr habt von meinen Fehlern gelernt :D

Bis später,

LG Zoltan

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 12:22 
Offline
SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2014, 20:55
Beiträge: 187
Wohnort: Neubrandenburg (D)
Moin Zoltan,

danke für den letzten Beitrag. Ich musste bei den letzten Zeieln doch ganz schön schmunzeln - es wird schon werden.

Viele Grüße und frohes Spielen
Dietrich


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 99 5603 "Vulkan" von Regner
BeitragVerfasst: 11.02.2016, 10:00 
Offline
*** SchienenDampfer
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 15:37
Beiträge: 892
Wohnort: Wien (A)
Guten Morgen, liebe Kollegen.

(Profis wie immer, klick weiter :D )

Das Klimbim.
Für Puristen unnötig, da nix Funktion.
Für Perfektionisten schlecht, da nicht dem (einem) Vorbild entsprechend, und überhaupt wer hat schon sowas gesehen.
Für Fantasisten (un spielerische Anfänger) ein Muss.
Aber für alle: wenn überhaupt, dann erst hinterher (eben frisch gelernt).

Falls es wen interessiert: einige Details meines Vulkan-Exemplars:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
StEAG - Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft
BW Traktion Langkatzenhofen
SzvVT - Szamosvölgyi Vaspálya Társaság
Hosszúmacskás Vontatási Telep
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Accucraft Quarry Hunslet in 7/8" / 1:13,3
Forum: Vorstellung, Test- und Fahrberichte
Autor: Gerd_Neumann
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum